Offener Ausbildungsplatz

Straßenwärterin bzw. Straßenwärter (w/m/d)

Auf einem Tisch liegen verschiedene Baustellenutensilien: ein Schutzhelm, Schutzhandschuhe, Gehörschutz und eine Schutzbrille.
© Igor Sokolov / Fotolia
Ausbildungs­dienststelle(n)

Straßenbauamt Schwerin, Straßenmeisterei Teterow, wohnortnahe Straßenmeisterei

Ort der theoretischen Ausbildung

Berufliche Schule des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte
Hittenkoferstraße 28
17235 Neustrelitz

Anzahl Plätze
5
Bewerbung bis
31.10.2022
Ausbildungs­beginn ab
01.09.2023
Ausbildungs­dauer
3 Jahre
Ansprech­person(en)

Das Straßenbauamt Schwerin ist eines von drei Straßenbauämtern in Mecklenburg-Vorpommern. Es ist für rund 660 km Bundes- und 981 km Landesstraßen in den Landkreisen Nordwestmecklenburg und Ludwigslust-Parchim zuständig. Darüber hinaus werden hier die Großprojekte des gesamten Landes geplant und durchgeführt. Zum Amtsbereich gehören die sieben Straßenmeistereien Börzow, Wismar, Gadebusch, Consrade, Hagenow, Ludwigslust und Lübz.
Viele Menschen in Mecklenburg-Vorpommern sind täglich auf das Auto angewiesen, viele Reisende und Unternehmen nutzen täglich die Straßen in unserem Land. Um zu jeder Jahreszeit auf gut ausgebauten und sicheren Straßen fahren zu können, sorgen die Straßenwärterinnen und Straßenwärter mit ihrer verantwortungsvollen Arbeit für Sicherheit und freie Fahrt.

  • Inhalte der Ausbildung

    • Aufgaben der Straßen- und Verkehrsverwaltung
    • Erhaltungsarbeiten an Straßen und Brücken 
    • Pflege von Grünflächen
    • Anbringen und Unterhalten von Verkehrszeichen
    • Verkehrssicherung von Arbeits- und Unfallstellen
    • Durchführen des Winterdienstes
    • Landschafts- und Biotoppflege
    • Praktische Arbeiten im Stein-, Beton- und Holzbau
    • Vermessung von Gelände und Bauteilen
    • Anfertigen von Skizzen und das Lesen von Zeichnungen
    • Handhabung und Wartung von Werkzeugen, Geräten, Fahrzeugen und Maschinen
    • Kosten- und Leistungsrechnung
    • Erwerb der Fahrerlaubnis in den Klassen C/CE sowie ggf. der Klasse B
  • Ablauf der Ausbildung

    • Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.
    • Die praktische Ausbildung erfolgt zunächst in der zentralen Ausbildungsmeisterei Teterow und soll spätestens im dritten Ausbildungsjahr in einer bei der Einstellung vereinbarten Straßenmeisterei im Geschäftsbereich des Straßenbauamtes Schwerin fortgeführt werden.
    • Weitere Ausbildungsabschnitte werden an der Beruflichen Schule des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte in Neustrelitz sowie überbetrieblichen Ausbildungsstätten absolviert.
    • Kosten für Fahrten, Unterkunft und Verpflegung werden nach den landesreisekostenrechtlichen Vorschriften vom Ausbildungsbetrieb getragen.

    Was kommt nach der Ausbildung?

    Nach derzeitigem Stand ist für 4 Auszubildende nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung eine Übernahme in den Straßenmeistereien Börzow, Consrade bzw. Ludwigslust (2 Stellen) möglich. Die Übernahme richtet sich dabei nach den Grundsätzen der Bestenauslese.

  • Bewerberprofil

    • Erfolgreicher Abschluss der Berufsreife
    • Das Mindestalter bei Ausbildungsbeginn soll 16 Jahre betragen (Voraussetzung für den rechtzeitigen Erwerb der Fahrerlaubnisklassen C, CE)
    • Handwerkliches Geschick und technisches Verständnis
    • Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit
    • Körperliche Voraussetzungen für die Arbeit im Freien zu jeder Jahreszeit
  • Verdienst & Karrierechancen

    Die Ausbildungsvergütung richtet sich nach dem TVA-L BBiG und beträgt ab dem 01.12.2022 für das erste Ausbildungsjahr 1.086,82 €. Zusätzlich erhalten die Auszubildenden weitere Leistungen, z.B. eine jährliche Sonderzahlung und vermögenswirksame Leistungen. Nach bestandener Abschlussprüfung erfolgt die Zahlung einer Abschlussprämie in Höhe von 400,00 €.
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Datenschutzhinweise

    Ihre Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen:

    Datenschutzbestimmungen zu Ihrer Bewerbung

  • Ansprechperson(en)

    Herr Martin Waack
    Ansprechperson für Fragen der Stellenausschreibung

    Tel.: 0385 / 588 81010
    E-Mail: sba-sn@sbv.mv-regierung.de
    Behörde: Straßenbauamt Schwerin

    Herr Frank Polland
    Ansprechperson für fachliche Fragen

    Tel.: 03996 / 173431
    Behörde: Straßenmeisterei Teterow