Offener Ausbildungsplatz

Vermessungstechnikerin bzw. Vermessungstechniker (w/m/d)

Ein junger Mann vermisst das Gelände mit einem Vermessungsgerät.
© Hoda Bogdan / AdobeStock
Ausbildungs­dienststelle(n)

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern, Dienststelle Stralsund
Badenstraße 18
18439 Stralsund
Auf Karte anzeigen

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern, Dienststelle Ueckermünde
Kastanienallee 13
17373 Ueckermünde
Auf Karte anzeigen

Ort der theoretischen Ausbildung
Anzahl Plätze
2
Bewerbung bis
02.01.2023
Ausbildungs­beginn ab
01.09.2023
Ausbildungs­dauer
3 Jahre
Ansprech­person(en)

Sie sind auf der Suche nach einem spannenden und abwechslungsreichen Ausbildungsberuf und möchten diesen in der schönsten Urlaubsregion Deutschlands erlernen? Das Thema Vermessung interessiert Sie, Sie können selbständig arbeiten, sind körperlich belastbar und bereit, im Außendienst Ihre Teamfähigkeit unter Beweis zu stellen? Sie möchten als Auszubildende bzw. Auszubildender unsere 230 Teamplayer umfassende Behörde im Zuständigkeitsbereich des Ministeriums für Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume und Umwelt in Mecklenburg-Vorpommern verstärken und uns mit Ihren guten Ideen helfen, eine moderne und junge Verwaltung zu sein?

Dann nutzen Sie die Chance und bewerben Sie sich jetzt!

Werden Sie Teil unseres Teams in der Abteilung Integrierte ländliche Entwicklung und erlernen Sie ihren Beruf dort, wo Sie ihn später auch einsetzen können.

  • Inhalte der Ausbildung

    • Sie führen
      • Vermessungen nach neuesten Messverfahren unter Nutzung von modernen Messgeräten, einschließlich der Nutzung von Satelliten 
      • Liegenschaftsvermessungen für das amtliche Liegenschaftskataster 
      • Vermessungen zur Höhenbestimmung und Höhenübertragung, Nivellement 
      • Vermessungen in Verbindung mit Baumaßnahmen, z.B. ländlicher Wegebau, Bauabsteckungen
      •  topographische Vermessungen 
      • vermessungstechnische Berechnungen durch
    • Sie werten erhobene Messdaten am Computer unter Nutzung von vermessungstechnischen Rechenprogrammen aus und stellen die Ergebnisse mittels graphischer Informationssysteme GIS in Karten und Plänen dar
  • Ablauf der Ausbildung

    • die Ausbildung erfolgt gemäß der Verordnung über die Berufsausbildung in der Geoinformationstechnologie vom 30. Mai 2010 (BGBl. I S.694 ff)
    • die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre und erfolgt im dualen System
    • die betriebliche Ausbildung erfolgt im Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern an den Standorten Stralsund und/oder Ueckermünde
    • der berufstheoretische Unterricht wird an der Beruflichen Schule der Landeshauptstadt Schwerin - Technik durchgeführt
    • hier besteht die Möglichkeit, Verpflegungsgeld und Unterkunft gestellt zu bekommen
  • Bewerberprofil

    • guter Realschulabschluss, Fachhochschulreife oder Abitur
    • gute Leistungen in Mathematik, Informatik und den naturwissenschaftlichen Fächern Geographie und Physik
    • gutes technisches Verständnis
    • Interesse an digitalen Medien und der Arbeit am Computer
    • ausgeprägter Sinn für Sorgfalt und Genauigkeit
    • gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit
    • gutes räumliches Seh-, Farbunterscheidungs- und Vorstellungsvermögen
    • nachgewiesene Sprachkenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift - mindestens Sprachniveau C 1 des gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (diese Voraussetzung wird bei deutschen Muttersprachlerinnen bzw. Muttersprachlern als erfüllt angesehen. Andere Bewerbende bringen bitte ein entsprechendes Sprachzertifikat bei.)
  • Verdienst & Karrierechancen

    Die Ausbildungsvergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für Auszubildende der Länder in Ausbildungsberufen nach dem Berufsbildungsgesetz (TVA-L BBiG).
    Ab dem 1.12.2022 beträgt das Ausbildungsentgelt im
    1. Ausbildungsjahr 1.086,82 €
    2. Ausbildungsjahr 1.140,61 €
    3. Ausbildungsjahr 1.190,51 €

    Bei entsprechenden guten Leistungen wird nach der dreijährigen Ausbildungszeit eine anschließende Übernahme in den Landesdienst angestrebt.
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Datenschutzhinweise

    Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung stimmen Sie ausdrücklich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Diese erfolgt ausschließlich zum Zweck des Bewerbungsverfahrens. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen zu den Akten genommen und nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet.

    Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen:

    Datenschutzbestimmungen zu Ihrer Bewerbung

  • Weiterführende Informationen

  • Ansprechperson(en)

    Herr David Haake
    Ansprechperson für Ausbildungsinhalte betreffende Fragen

    Tel.: 0385 - 58868-325
    E-Mail: d.haake@staluvp.mv-regierung.de

    Frau Stefanie Klaus
    Ansprechperson für Fragen zur Ausschreibung und personalrechtliche Fragen

    Tel.: 0385 - 58868-104
    E-Mail: S.Klaus@staluvp.mv-regierung.de

  • Lage der Ausbildungsdienststelle(n)