Offener Ausbildungsplatz

Fachinformatikerin bzw. Fachinformatiker (w/m/d) Systemintegration

Vier Männer und zwei Frauen stehen aufgereiht in einem Großraumbüro und lächeln freundlich in die Kamera.
© contrastwerkstatt / Fotolia
Ausbildungs­dienststelle(n)

Staatskanzlei des Landes Mecklenburg-Vorpommern
Schloßstraße 2-4
19048 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Ort der theoretischen Ausbildung

Berufliche Schule der Landeshauptstadt Schwerin - Technik
Gadebuscher Straße 153
19057 Schwerin

Anzahl Plätze
1
Bewerbung bis
19.07.2020
Ausbildungs­beginn ab
01.09.2020
Ausbildungs­dauer
3 Jahre
Ansprech­partner/in

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Ausbildung an der Schnittstelle zwischen der öffentlichen Verwaltung und der Politik. Unterstützen Sie die Ministerpräsidentin und den Chef der Staatskanzlei des Landes Mecklenburg-Vorpommern bei ihrer Arbeit und werden Sie Teil unseres Teams!

  • Inhalte der Ausbildung

    Ausbildung im Referat 170 "IT, Digitalisierung, Geschäftsstelle Zukunft der Verwaltung" der Staatskanzlei

    • Mitarbeit an Grundsatzfragen des Einsatzes der IT Hard- und Software
    • Mitarbeit an der Auswahl und Beschaffung der Hard- und Software
    • Mitwirkung an der Koordinierung des Einsatzes der IT-Dienstleister
    • Mitarbeit bei der Betreuung der PC- und Bürotechnik sowie an der Sicherstellung des IT-Betriebs
    • Unterstützung bei der IT-Anwenderbetreuung
  • Ablauf der Ausbildung

    Die dreijährige Ausbildung unterteilt sich in Theorie- und Praxisabschnitte.

    Der theoretische Teil wird an der Beruflichen Schule der Landeshauptstadt Schwerin - Technik absolviert. Der praktische Teil erfolgt in der Staatskanzlei des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

  • Bewerberprofil

    vorausgesetzt wird:

    •  ein Abschluss der mittleren Reife oder der allgemeinen Hochschulreife


    wünschenswert sind:

    • gute Kenntnisse in den Fächern Informatik und Mathematik
    • freundliches Auftreten
    • Innovationsfreude
    • Belastbarkeit, Sorgfalt, Flexibilität
  • Verdienst & Karrierechancen

    Die Ausbildungsvergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für Auszubildende der Länder in Ausbildungsberufen nach dem Berufsbildungsgesetz (TVA-L BBiG).

    Die Übernahme in ein Arbeitsverhältnis erfolgt zunächst nach bestandener Abschlussprüfung für die Dauer von zwölf Monaten. Anschließend ist bei Bedarf und Verfügbarkeit einer freien Stelle eine Beschäftigung auf Dauer möglich.
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich mit den hier hinterlegten Datenschutzhinweisen einverstanden

  • Ansprechpartner/in

    Herr Dehring
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0385 588 10117
    E-Mail: gunnar.dehring@stk.mv-regierung.de
    Behörde: Staatskanzlei des Landes Mecklenburg-Vorpommern

    Herr Koß
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 0385 588 10170
    E-Mail: alexander.koß@stk.mv-regierung.de
    Behörde: Staatskanzlei des Landes Mecklenburg-Vorpommern

  • Lage der Ausbildungsdienststelle(n)