Offener Referendariatsplatz

Technisches Referendariat in der Fachrichtung Architektur

Ein Mann ist über einen Bauplan gebeugt und zeichnet etwas mit einem Bleistift ein. Neben dem Bauplan liegen weitere zusammengerollte Baupläne, ein Maßband und ein gelber Schutzhelm.
© BillionPhotos.com / Fotolia
Ausbildungs­dienststelle(n)

oberste Landesbehörden, kommunale Bauaufsichtsbehörde, Stadtplanungsamt

Anzahl Plätze
2
Bewerbung bis
12.07.2022
Referendariats­beginn
01.10.2022
Dauer des Referendariats
2 Jahre
Ansprech­person(en)

Die Staatliche Bau- und Liegenschaftsverwaltung betreut die schönsten und anspruchsvollsten Bauaufgaben in Mecklenburg-Vorpommern - vom Schweriner Schloss bis hin zu den modernsten Universitäts- und Forschungsbauten. Daneben warten spannende Herausforderungen rund um das Gebäudemanagement und die Liegenschaftsverwaltung auf qualifizierte und engagierte Bewerberinnen und Bewerber.
Kommen Sie zur Staatlichen Bau- und Liegenschaftsverwaltung.
Werden Sie zu einer gefragten Mitarbeiterin bzw. einem gefragten Mitarbeiter für den landesweiten Einsatz in der Bauverwaltung.
Bauassessorinnen bzw. Bauassessoren haben in der Landesverwaltung vielfältige Einsatzmöglichkeiten und aussichtsreiche Perspektiven, Verantwortung in spannenden Aufgaben zu übernehmen. Nutzen Sie die Gelegenheit und absolvieren Sie das Referendariat bei uns.

  • Inhalte des Referendariats

    Das Referendariat dauert zwei Jahre und gliedert sich in drei Ausbildungsabschnitte, die durch weiterführende und fachübergreifende Lehrgänge ergänzt werden.

    Ausbildungsabschnitt I

    • Öffentlicher Hochbau (staatliche Bauverwaltung)

    Ausbildungsabschnitt II

    • Stadtplanung, Städtebau und Bauordnungswesen

    Ausbildungsabschnitt III

    • Aufgaben der Dienst-, Rechts- und Fachaufsichtsbehörden
  • Ablauf des Referendariats

    Das Referendariat gliedert sich in verschiedene praktische Stationen, die Ihnen die Mitarbeit im Tagesgeschäft auf allen Arbeitsebenen ermöglicht. Sie werden die verschiedenen Arbeitsbereiche der Staatlichen Bau- und Liegenschaftsverwaltung M-V und der mit dem Bauen und der Raumentwicklung befassten obersten Landesbehörden in Schwerin kennenlernen. Außerdem absolvieren Sie eine praktische Station in einer kommunalen Bauaufsichtsbehörde und in einem Stadtplanungsamt.

    Ihr bereits erworbenes theoretisches Fachwissen erweitern Sie im Rahmen unserer Spezialausbildung in umfassenden Lehrgängen und ergänzen es um juristische, verwaltungstechnische und betriebswirtschaftliche Fähigkeiten, um Ihre Führungskompetenz zu entwickeln. Viel Raum wird auch dem Selbststudium eingeräumt, zum Bestehen der Staatsprüfung ist Ihr Engagement gefragt.

    Die Durchführung des zweijährigen Baureferendariats erfolgt überwiegend dezentral und endet mit einer Laufbahnprüfung (Staatsexamen). Als späterer Tätigkeitsbereich kommt beispielsweise der Einsatz in einer obersten Landesbehörde oder innerhalb der Staatsbauverwaltung M-V, die Leitung eines Dezernates an einem der vier Standorte (Rostock, Schwerin, Greifswald oder Neubrandenburg) infrage.

  • Bewerberprofil

    Die gesetzlichen Voraussetzungen für die Berufung in das Beamtenverhältnis auf Widerruf und gem. Ausbildungs- und Prüfungsverordnung erfüllen Sie, wenn Sie:

    • ein Diplom oder akkreditierten Masterabschluss in der Fachrichtung Architektur/Hochbau (entsprechend der APOtRef M-V),
    • ein Höchstalter 35 Jahre (Ausnahmen sind im rechtlichen Rahmen möglich),
    • möglichst erste Erfahrung in der Bearbeitung der Leistungsphasen der HOAI bzw. im Bauprojektmanagement

    mitbringen.

  • Verdienst & Karrierechancen

    Während des Referendariats sind Sie Beamtin bzw. Beamter auf Widerruf.
    Sie erhalten Anwärterbezüge nach Besoldungsgruppe A 13 des Landesbesoldungsgesetzes (LBesG M-V) zuzüglich eines Anwärtersonderzuschlages in Höhe von 70 % gemäß LBesG M-V.

    Das Land Mecklenburg-Vorpommern bietet die Aussicht auf eine sichere Zukunft, spannende und vielfältige Aufgaben sowie familienfreundliche Arbeitszeiten in der attraktivsten Urlaubsregion Deutschlands. Die Beamtenlaufbahn bietet dabei regelmäßig weitere Aufstiegsmöglichkeiten.
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Wir möchten Sie kennenlernen!

    Datenschutzhinweise

    Ihre Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen:

    Datenschutzbestimmungen zu Ihrer Bewerbung

  • Weiterführende Informationen

    Einzelheiten zur inhaltlichen Ausbildung und späteren Perspektiven sowie Ansprechpersonen erhalten Sie auf unserer Website: 

    Technisches Referendariat


    Die Verordnung über die Ausbildung und Prüfung für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 im Technischen Dienst des Landes Mecklenburg-Vorpommern finden Sie unter:

    Ausbildungs- und Prüfungsordnung

    Nähere Informationen zur Staatlichen Bau-und Liegenschaftsverwaltung Mecklenburg-
    Vorpommern finden Sie unter:

    www.sbl-mv.de.

  • Ansprechperson(en)

    Frau Slowinski
    Ansprechperson für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0385 588 14713
    Behörde: Finanzministerium Mecklenburg-Vorpommern