Offene Stelle

1. Sachbearbeiterin bzw. 1. Sachbearbeiter Personal (w/m/d) im Landesbereitschaftspolizeiamt M-V

fotolia-132811862-subscription-monthly-m-antonioguillem-jpg
© Antonioguillem / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Landesbereitschaftspolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern, Führungsstab
An den Wadehängen 29
19057 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
24.09.2019
Arbeitsbeginn ab
01.11.2019
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
A 12 BBesO
Ansprech­partner/in

Der Einsatz erfolgt im Sachbereich Einsatz/Personal des Führungsstabes im Landesbereitschaftspolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin. Der Führungsstab erledigt den überwiegenden Teil der Verwaltungstätigkeiten für die Dienststellen des Landesbereitschaftspolizeiamtes. Die personalrechtliche Zuständigkeit erstreckt sich entsprechend neben dem Führungsstab auch auf alle angegliederten Dienststellen, bei denen neben Polizeivollzugsbeamtinnen und -beamten auch Beamtinnen und Beamte des Allgemeinen Dienstes und Tarifbeschäftigte tätig sind. Insgesamt sind im Landesbereitschaftspolizeiamt circa 470 Bedienstete tätig. Im Sachbereich Einsatz/Personal sind gegenwärtig 11 Polizeivollzugsbeamtinnen und -beamte und 4 Beamtinnen und Beamte des Allgemeinen Dienstes eingesetzt.

  • Ihre Aufgaben

    • Bearbeitung von Angelegenheiten der Personalplanung und -Bewirtschaftung, der Personalkostenbudgetierung, der Aus- und Fortbildung, sowie des Dienst- und Arbeitsrechts
    • Bearbeitung schwieriger Einzelvorgänge
    • Widerspruchsbearbeitung in Personalangelegenheiten
    • Koordinierung der Aufgaben innerhalb des Sachbereiches
    • Erarbeitung und Fortschreibung von Personalentwicklungskonzepten
    • Angelegenheiten des normativen Datenschutzes
  • Das erwarten wir von Ihnen

    Zwingende Anforderungskriterien:

    Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Beamtinnen und Beamte des Allgemeinen Dienstes, welche über die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2,  unterhalb des 2. Einstiegsamtes des Allgemeinen Dienstes verfügen und sich mindestens drei Jahre in einem Amt der Besoldungsgruppe ab A 11 BBesO bewährt haben.

    Weitere Anforderungskriterien:

    • gründliche und umfassende Fachkenntnisse im Öffentlichen Dienstrecht und Tarifrecht
    • anwendungssichere Kenntnisse im Bereich des Personalvertretungsrechts, des Haushaltsrechts, des Verwaltungsrechts sowie des Verwaltungsverfahrensrechts
    • ausgeprägte soziale Kompetenz, Einfühlungsvermögen und Verschwiegenheit
    • Verständnis und Engagement für die Servicefunktion eines Personalsachbereiches
    • hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Leistungsbereitschaft
    • Fähigkeit, durch genaue Arbeit Zielvorgaben fehlerfrei und anwendbar zu realisieren
    • Selbständigkeit, Initiative und Entscheidungssicherheit
    • Kommunikations- und Informationsfähigkeit
    • Flexibilität
    • sicherer Umgang mit PC-Technik und den IT-Standardanwendungen (MS Office)
  • Das bieten wir Ihnen

    • Besoldungsgruppe A12 BBesO
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Die Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern schätzt Vielfalt und begrüßt daher alle Bewerbungen - unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird darum gebeten, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst werden gebeten, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

    Das Auswahlverfahren wird unter Zugrundelegung der Bewerbungsunterlagen, der aktuellen dienstlichen Beurteilung sowie der bisherigen Verwendung durchgeführt. Eine abschließende Auswahlentscheidung wird im Rahmen eines Auswahlgespräches erfolgen.

    Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss des Verfahrens zu den Akten genommen und nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist vernichtet. Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis. Das Übersenden von Bewerbungen in Bewerbungsmappen, Klarsichthüllen, Schnellheftern oder sonstigen fest miteinander verbundenen Seiten ist daher nicht erforderlich.

    Mit Abgabe der Bewerbung stimmen die Bewerberinnen und Bewerber der vorübergehenden Speicherung ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Auswahlverfahrens zu.

    Allgemeine Datenschutzinformation

    Der telefonische, schriftliche oder elektronische Kontakt mit dem Landesbereitschaftspolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern ist mit der Speicherung und Verarbeitung der von Ihnen ggf. mitgeteilten persönlichen Daten verbunden. Rechtsgrundlage hierfür ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union in Verbindung mit § 4 Absatz 1 Landesdatenschutzgesetz (DSG M-V). Weitere Informationen erhalten Sie hier: » https://www.regierung-mv.de/Datenschutz/

  • Ansprechpartner/in

    Herr Peter Wegner
    Ansprechpartner/in für diese Stellenausschreibung

    Tel.: 0385 3984-8296
    E-Mail: peter.wegner@polmv.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)