Offene Stelle

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (w/m/d) Öffentlichkeitsarbeit in der Polizeiinspektion Rostock

fotolia-125704030-subscription-monthly-m-antonioguillem-jpg
© Antonioguillem / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Polizeiinspektion Rostock
Ulmenstraße 54
18057 Rostock
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
26.09.2019
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
befristet bis voraussichtlich zum 31. Juli 2021
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 10 TV-L
Ansprech­partner/in

In der Polizeiinspektion Rostock ist die Stelle einer Sachbearbeiterin bzw. eines Sachbearbeiters Öffentlichkeitsarbeit zu besetzen. Die öffentliche Sicherheit und Ordnung im Bereich der Hansestadt Rostock wird durch die Polizeiinspektion Rostock gewährleistet. Hier leben mehr als 208.000 Einwohner auf einer Fläche von 181 km². Die Stelle ist befristet zu besetzen. Für Beschäftigte innerhalb der Landesverwaltung M-V erfolgt die Besetzung im Rahmen einer Abordnung bzw. vorübergehenden Umsetzung.

  • Ihre Aufgaben

    • Konzeptionelle und strategische Positionierung, Planung, Organisation und Umsetzung der externen und internen Öffentlichkeitsarbeit der Polizeiinspektion
    • Pressesprecherin bzw. Pressesprecher der Polizeiinspektion
    • Medienauswertung
    • Einsatzbegleitende Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    • Gestaltung und Pflege der Intra- und Internetauftritte für die Polizeiinspektion
    • Kontaktpflege und Zusammenarbeit mit den regionalen und überregionalen Medien sowie Online-Medien
  • Das erwarten wir von Ihnen

    Sie sollten über ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Journalistik verfügen oder über einen anderen Hochschulabschluss verbunden mit einer mehrjährigen Berufserfahrung in den Bereichen der Medienlandschaft.

    Wünschenswert sind Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Land Mecklenburg-Vorpommern.

    Die Tätigkeit erfordert eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, ein sicheres und gewandtes Auftreten in der Öffentlichkeit, Selbstbewusstsein und Durchsetzungsvermögen, aber auch Kompromiss- und Konsensfähigkeit.

    Sie sollten über Sensibilität und ein differenziertes Urteilsvermögen verfügen.

    Berufliche Erfahrungen im Bereich der Verwaltung sind wünschenswert.

    Des Weiteren sind PC-Kenntnisse und umfangreiche Erfahrungen im Umgang mit digitalen Medien erforderlich. Kenntnisse auf dem Gebiet der Social Networks sollten vorhanden sein.

  • Das bieten wir Ihnen

    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Die Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern schätzt Vielfalt und begrüßt daher alle Bewerbungen - unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird darum gebeten, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst werden gebeten, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

    Bitte übersenden Sie keine Bewerbungen in Bewerbungsmappen, Klarsichthüllen, Schnellheftern oder sonstigen fest miteinander verbundenen Seiten. Auch bei postalischen Bewerbungen wird, soweit vorhanden, um Angabe einer E-Mailadresse gebeten. Bewerbungen per E-Mail sollten die Anlagen, zusammengefasst in einer Datei (max. 6 MB), möglichst im PDF-Format enthalten. Es erfolgt eine Vorauswahl anhand der Aktenlage.

    Für die abschließende Auswahlentscheidung ist die Durchführung eines Assessmentcenters - voraussichtlich in der 42. Kalenderwoche - vorgesehen.

  • Ansprechpartner/in

    Frau Becker
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung und zum weiteren Verfahren

    Tel.: 038208-888 2324
    E-Mail: personal-pp.rostock@polmv.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)