Offene Stelle

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (w/m/d) Geoinformation im Bergamt Stralsund

Eine Frau sitzt an einem Schreibtisch vor ihrem Computer. Ein Kollege und eine Kollegin stehen links und rechts daneben und blicken ebenfalls auf den Bildschirm. Der Kollege zeigt etwas am Bildschirm.
© bernardbodo / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Bergamt Stralsund
Frankendamm 17
18439 Stralsund
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
22.11.2019
Arbeitsbeginn ab
01.04.2020
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
BesGr. A 11/E 11 TV-L
Ansprech­partner/in

Im Bergamt Stralsund, einer oberen Landesbehörde im Geschäftsbereich des Ministeriums für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern, ist zum 01.04.2020 am Dienstort Stralsund der Dienstposten einer Sachbearbeiterin bzw. eines Sachbearbeiters Geoinformation im Dezernat Bohrlochbergbau und Markscheidewesen unbefristet zu besetzen.

  • Ihre Aufgaben

    • Aufbau und Weiterentwicklung der Geodateninfrastruktur (GDI) des Bergamtes auf Basis eingesetzter Oracle- und PostgreSQL-Datenbanken, ESRI-Produkten und Mapserver-Anwendungen
    • Entwicklung, Pflege und Fortführung behördlicher Fachdatenbanken
    • Mitwirkung bei der Implementierung neuer Verfahren
    • Aufbereitung, Bereitstellung, Qualitätskontrolle und -sicherung von Fach- und Geodaten unter Berücksichtigung interner und externer Standards (z.B. Inspire-Konformität)
    • Administration und Konfiguration von Anwendungskomponenten und Datenbanken
    • Weiterentwicklung und Pflege der WebGIS-Anwendung "GAIA-Bergamt" in Zusammenarbeit mit dem DVZ (Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern GmbH)
    • Umsetzung von ausgewählten IT-Projekten im Rahmen der Digitalisierung
    • fachliche Beratung und Unterstützung bei der Anwendung und Nutzung der hiesigen Geobasis- und Geofachdaten
    • Organisation der IT-Infrastruktur und der Internetpräsentation des Bergamtes
    • allgemeine Verwaltungsaufgaben (z.B. Organisation der bergbaulichen Stellungnahmen)

    Dienstort ist Stralsund und die o.g. Aufgaben sind in der Hauptsache im Innendienst wahrzunehmen.

  • Das erwarten wir von Ihnen

    • abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium der Fachrichtung Geoinformatik oder vergleichbarer Fachrichtung
    • Kenntnisse im Austausch von Geoinformationen, in der Entwicklung von GDI-Architekturen und deren Normen und Standards, insbesondere auch in der Datenmodellierung von raumbezogenen Geoinformationen
    • Kenntnisse in der Anwendung objektorientierter Programmiersprachen
    • Kenntnisse im Aufbau von relationalen Datenbanken (Oracle, PostGreSQL, MS-Access) und praktische Erfahrungen in der Weiterentwicklung dieser Systeme und Programmierung zur Webanbindung von Datenbanken (z.B. SQL, Perl, php, JavaScript, (X) HTML)
    • Kenntnisse im Umgang mit ESRI Produkten und WebGIS-Technologien (Mapserver)
    • Englischkenntnisse
    • Kreativität bei der Lösung komplexer Aufgaben
    • Erfahrungen in der GIS-Administration sind von Vorteil
    • mehrjährige einschlägige Berufserfahrung ist von Vorteil
    • Fähigkeit und Bereitschaft zur Projekt- und Teamarbeit, ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft und Flexibilität sowie ein sicheres und verbindliches Auftreten 

  • Das bieten wir Ihnen

    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird darum gebeten, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst werden gebeten, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

    Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss des Verfahrens zu den Akten genommen und nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist vernichtet. Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis. Das Übersenden von Bewerbungen in Bewerbungsmappen, Klarsichthüllen, Schnellheftern oder sonstigen fest miteinander verbundenen Seiten ist daher nicht erforderlich.

    Datenschutzinformation: Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 Datenschutz-Grundverordnung und weitere Informationen zum Datenschutz können der Homepage www.regierung-mv.de/Datenschutz entnommen werden.

  • Ansprechpartner/in

    Frau Boyko
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0385 588-8118
    Behörde: Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)