Offene Stelle

Bürosachbearbeiterin bzw. Bürosachbearbeiter (w/m/d) in der Abt. Naturschutz, Wasser und Boden

Eine junge Frau in Business-Kleidung sitzt freundlich in die Kamera lächelnd an einem Schreibtisch vor einem Computer.
© Syda Productions / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg
Bleicherufer 13
19053 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
27.09.2019
Arbeitsbeginn ab
06.12.2019
Beschäftigungs­dauer
befristet voraussichtlich bis Januar 2021
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 6 TV-L
Ansprech­partner/in

Beim Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg in der Abteilung Naturschutz, Wasser und Boden ist
die Stelle einer Bürosachbearbeiterin bzw. eines Bürosachbearbeiters (w/m/d) befristet als Mutterschutz- und Elternzeitvertretung zu besetzen.
Der Einsatz erfolgt im Dezernat Allgemeine Angelegenheiten, Projektförderung, Verdingungswesen, Siedlungswasserwirtschaft, Bauverwaltung nach Z-Bau.

  • Ihre Aufgaben

    • Bearbeitung von Fördermittelangelegenheiten entsprechend Richtlinie zur Förderung nachhaltiger wasserwirtschaftlicher Vorhaben sowie Richtlinie bzw. Zuweisungserlass zur Förderung von Naturschutzvorhaben, Managementplänen und Studien zur Umsetzung von Maßnahmen sowie zur Durchführung von Maßnahmen zur Förderung des Umweltbewusstseins in Natura 2000-Gebieten
    • Registrieren der Förderantragsunterlagen, Prüfung auf fristgerechte Vorlage und Vollständigkeit, Nachforderung von Unterlagen
    • Erstellen von Zuwendungs- und Änderungsbescheiden nach inhaltlicher Vorgabe der förderrelevanten Daten
    • Erfassen sowie formelle und rechnerische Prüfung von Zahlungsanforderungen und Verwendungsnachweisen
    • Führen der Förderakten und einer Förderstatistik, Erledigung von Berichtspflichten
    • Erfassen förderrelevanter Daten im DV-Verfahren profil c/s-eler sowie in der Datenbank ComFMWIN
    • Mitwirkung bei der Prüfung von Vergabeverfahren der Zuwendungsempfänger hinsichtlich Einhaltung der einschlägigen Vergabevorschriften
    • Mitwirkung bei der Vorbereitung und Durchführung von Vergabeverfahren für Bau-, Liefer- und Dienstleistungsaufträgen in der Abteilung Naturschutz, Wasser und Boden
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • abgeschlossene aufgabenbezogene kaufmännische Berufsausbildung nach dem Berufsbildungsgesetz oder eine abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte bzw. Verwaltungsfachangestellter
    • Kenntnisse und Erfahrungen im allgemeinen Verwaltungsrecht
    • Kenntnisse und Erfahrungen im Zuwendungs- und Haushaltsrecht wären von Vorteil
    • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
    • sicherer Umgang mit der Standardsoftware unter MS Office sowie ein Grundverständnis für Informationstechnik zur Einarbeitung in unbekannte Programme
    • Teamfähigkeit, Organisationsvermögen, Selbstständigkeit, Zuverlässigkeit
    • PKW-Führerschein
  • Das bieten wir Ihnen

    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Die Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern schätzt Vielfalt und begrüßt daher alle Bewerbungen - unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird darum gebeten, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst werden gebeten, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

    Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung stimmen Sie ausdrücklich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Diese erfolgt ausschließlich zum Zweck des Bewerbungsverfahrens. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen zu den Akten genommen und nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet.

    Von der erfolgreichen Bewerberin bzw. dem erfolgreichen Bewerber wird nach Abschluss des Auswahlverfahrens die Vorlage einer Auskunft aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) erforderlich werden. Die Kosten hierfür sowie weitere mit der Bewerbung verbundene Kosten werden nicht übernommen.

  • Ansprechpartner/in

    Frau Flissakowski
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 0385 59586-440

    Frau Schotte
    Ansprechpartner/in für personalrechtliche Fragen

    Tel.: 0385 59586-114

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)