Offene Stelle

Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter (w/m/d) Datenerfassung in Geoinformationssystemen

Ein junger Mann sitzt in einem Büro und konzentriert sich auf seinen Laptop. Im Hintergrund holt eine Frau einen Aktenordner aus dem Schrank.
© contrastwerkstatt / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern, Dienststelle Stralsund
Badenstraße 18
18439 Stralsund
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
22.11.2019
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
befristet bis zum 31.12.2020
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 6 TV-L

Im Bereich der Flurneuordnung erwartet Sie eine interessante Tätigkeit im Rahmen der Erfassung von Basisdaten zur Einführung des Geoinformationssystems LEFIS.

  • Ihre Aufgaben

    • vorbereitende Arbeiten zur Einführung des Geoinformationssystems LEFIS wie insbesondere Abgleich des Datenbestandes in den Altsystemen NAVEDA und DAVID mit den Angaben des Liegenschaftskatasters und des Grundbuches
    • Erfassung geographischer Daten aus DAVID in LEFIS
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • abgeschlossene Berufsausbildung als Vermessungstechnikerin bzw. Vermessungstechniker, Geomatikerin bzw. Geomatiker, Fachinformatikerin bzw. Fachinformatiker, Verwaltungsfachangestellte bzw. Verwaltungsfachangestellter oder vergleichbare Berufsausbildung
    • Kenntnisse im Liegenschaftsrecht und des Liegenschaftskatasters sowie Erfahrungen im Umgang mit der GIS-Standardsoftware (z.B. ARCGIS) wären wünschenswert
    • Freude an der Eingabe von Zahlen, Daten und Informationen in Datenbanken
    • sicherer Umgang mit Bürostandardsoftware (MS-Office)
    • sorgfältige und strukturierte Arbeitsweise
    • Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit und ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein
  • Das bieten wir Ihnen

    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Die Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern schätzt Vielfalt und begrüßt daher alle Bewerbungen - unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird darum gebeten, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst werden gebeten, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

    Bewerberinnen bzw. Bewerber, die nicht dem öffentlichen Dienst angehören, sind aufgefordert neben geeigneten Nachweisen zu Qualifikationen und Kompetenzen ein aktuelles sowie ggf. vorhandene weitere Arbeitszeugnisse den Bewerbungsunterlagen beizufügen. Zur Vermeidung des Ausschlusses aus dem Bewerberfeld wird des weiteren gebeten, auf die Erfüllung sämtlicher vorstehender Anforderungen einzugehen.

    Von der erfolgreichen Bewerberin bzw. dem erfolgreichen Bewerber wird die Vorlage einer Auskunft aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) gefordert. Die Kosten hierfür werden nicht übernommen.

    Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung stimmen Sie ausdrücklich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Diese erfolgt ausschließlich zum Zweck des Bewerbungsverfahrens. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen zu den Akten genommen und nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet.


  • Ansprechpartner/in

    Herr Bernd Passenheim
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 03831/696-3999
    E-Mail: b.passenheim@staluvp.mv-regierung.de

    Frau Andrea Schröder
    Ansprechpartner/in für personalrechtliche Fragen

    Tel.: 03831 / 6961001
    E-Mail: bewerbung@staluvp.mv-regierung.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)