Offene Stelle

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (w/m/d) für Pflanzengesundheitskontrolle

fotolia-112626537-subscription-monthly-m-highwaystarz-jpg
© highwaystarz / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei Mecklenburg-Vorpommern
Wickendorfer Straße 4
19055 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
04.10.2019
Arbeitsbeginn ab
01.01.2020
Beschäftigungs­dauer
befristet bis 31.12.2024
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 10 TV-L
Ansprech­partner/in

Ihr Arbeitsplatz befindet sich in Schwerin. Die Aufgabe ist im Dezernat "Regionaldienst Schwerin" der Abteilung Pflanzenschutzdienst angesiedelt.

  • Ihre Aufgaben

    Durchführung und Dokumentation von Monitorings im Regionaldienst

    • Planung der räumlichen Verteilung der Monitoringstandorte
    • Bonituren zum Auftreten geregelter Schadorganismen in Betrieben der Landwirtschaft und des Gartenbaus, in der Forst sowie im öffentlichen Grün und in Privatgärten sowie in Betrieben mit signifikantem Verpackungsholzaufkommen
    • Befallserhebungen von Krankheiten und Schädlingen
    • Determination von Schaderregern und nicht parasitären Schäden auf dem Feld bzw. im Labor
    • Vor-Ort-Schulung der Betriebe zu Schadbildern und Boniturmethoden geregelter Schadorganismen

    Planung, Durchführung und Dokumentation von Kontrollen

    • Planung und Durchführung von Betriebskontrollen zur Durchsetzung der Einhaltung der Pflanzengesundheitsverordnung mit allen Durchführungsrechtsakten
    • Planung und Durchführung von Betriebskontrollen zur Anbaumaterial-VO (AGOZ) in Gartenbaubetrieben und Baumschulen
    • Kontrollen zum Einsatz von Pflanzenschutzmitteln im Regionalbereich

    Durchführung der Pflanzenbeschau im Regionaldienst

    • Kontrolle von Im- und Exporten auf Quantäne- und weitere spezifische Schadorganismen
    • Freigabe und Zertifizierung von Exportsendungen sowie Ausstellen von Pflanzengesundheitszeugnissen
    • Zurückweisung von Ex- und Importsendungen bei Bestandungen
    • Dokumentation aller genannten Tätigkeiten und Entscheidungen

    Prävention, Schulung, Aufklärung zum Pflanzenschutzgesetz

    • Verfassen von Beiträgen für Hinweise und Broschüren
    • Halten von Vorträgen auf Wintertagungen und anderen Fortbildungsveranstaltungen
    • Mitwirkung bei der Abnahme von Sachkundeprüfungen nach § 9 PflSchG


     

  • Das erwarten wir von Ihnen

    • abgeschlossenes Studium als Bachelor bzw. Diplom-Ingenieurin (FH) bzw. Diplom-Ingenieur (FH) der Fachrichtung Landwirtschaft bzw. Agrarwirtschaft
    • Fahrerlaubnis der Klasse B
    • Engagement, eigenständiges Arbeiten und Bereitschaft zur Teamarbeit
    • Kommunikationsfähigkeit
    • Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung
    • sichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
     
  • Das bieten wir Ihnen

    • Entgeltgruppe 10 TV-L
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird darum gebeten, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst werden gebeten, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

    Die Ausschreibung richtet sich an alle Personen unabhängig von ihrem Geschlecht (geschlechtsneutral).

    Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern ist bestrebt, in Bereichen, in denen ein Geschlecht aufgrund struktureller Benachteiligungen unterrepräsentiert ist, den Anteil des unterrepräsentierten Geschlechtes zu erhöhen. Entsprechend Qualifizierte werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich auf die ausgeschriebene Stelle zu bewerben.

    Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung stimmen Sie ausdrücklich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Diese erfolgt ausschließlich zum Zweck des Bewerbungsverfahrens. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

    Von der erfolgreichen Bewerberin/von dem erfolgreichen Bewerber wird die Vorlage einer Auskunft aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) gefordert. Die Kosten hierfür werden nicht übernommen.

  • Ansprechpartner/in

    Herr Marcus Hahn
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 0385/555702-15

    Frau Marita Lange
    Ansprechpartner/in für personalrechtliche Fragen

    Tel.: 0381/4035-120

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)