Offene Stelle

Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter (w/m/d) in der Fischereiaufsicht

Goldbutt
Fischereiaufsicht, © LALLF
Einsatz­dienststelle(n)

Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei Mecklenburg-Vorpommern
Altes Bollwerk 1
17373 Ueckermünde
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
04.10.2019
Arbeitsbeginn ab
01.01.2020
Beschäftigungs­dauer
befristet 31.12.2021
Arbeitszeit
Teilzeit, 30 Std./Woche
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 3 TV-L
Ansprech­partner/in

Ihr Arbeitsplatz befindet sich in Ueckermünde. Die Aufgabe ist im Dezernat "Fischereiaufsicht" der Abteilung Fischerei und Fischwirtschaft angesiedelt. Die Abteilung Fischerei und Fischwirtschaft ist mit einem sehr umfangreichen Aufgabengebiet betraut. Sämtliche Überwachungs- und Regulierungsaufgaben in allen nur denkbaren Bereichen der Fischereiausübung, sowie der Fischereiverwaltung und -förderung im Land laufen hier zusammen.

  • Ihre Aufgaben

    •  zeugenschaftliche Tätigkeiten und Mitwirken bei Kontrollen der Fischereiaufsicht
    • Bereisungen mit PKW an Land und mit dem Fischereiaufsichtsboot auf See im Rahmen der durchzuführenden Fischereiaufsicht
    • Unterstützen bei der Aufsicht über die Fischerei und Fischereibetriebe in Küstengewässern und Häfen
    • Unterstützen bei sämtlichen Fischereikontrollaufgaben
    • Verkaufen von Fischereiabgabemarken
    • Entgegennehmen von Fangdokumentation und Anlandemeldungen
    • Überwachen des Eingangs, Plausibilitätskontrolle von Logbuchscheinen, Anlandedokumenten und Verkaufsabrechnungen nach Einweisung
    •  Mitwirken bei der Fischereistatistik
    •  Pflege der Aufsichtsfahrzeuge
     
  • Das erwarten wir von Ihnen

    •  Fischereischein
    • Seediensttauglichkeit
    • Führerschein Klasse B
    • Team- und Kommunikationsfähigkeit
    • Bereitschaft auch ggf. außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeit tätig zu sein
    • sichere Deutschkenntnisse

  • Das bieten wir Ihnen

    • Entgeltgruppe 3 TV-L
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird darum gebeten, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Da die Einstellung nach § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz ohne Sachgrund erfolgen soll, können Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern gestanden haben, nicht berücksichtigt werden.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst werden gebeten, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

    Die Ausschreibung richtet sich an alle Personen unabhängig von ihrem Geschlecht (geschlechtsneutral).

    Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern ist bestrebt, in Bereichen, in denen ein Geschlecht aufgrund struktureller Benachteiligungen unterrepräsentiert ist, den Anteil des unterrepräsentierten Geschlechtes zu erhöhen. Entsprechend Qualifizierte werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich auf die ausgeschriebene Stelle zu bewerben.

    Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung stimmen Sie ausdrücklich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Diese erfolgt ausschließlich zum Zweck des Bewerbungsverfahrens. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

    Von der erfolgreichen Bewerberin/von dem erfolgreichen Bewerber wird die Vorlage einer Auskunft aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) gefordert. Die Kosten hierfür werden nicht übernommen.

  • Ansprechpartner/in

    Herr Thomas Richter
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 0381/4035-740

    Frau Marita Lange
    Ansprechpartner/in für personalrechtliche Fragen

    Tel.: 0381/4035-120

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)