Offene Stelle

IT-Spezialistinnen bzw. IT-Spezialisten (w/m/d)

Laptop, auf dem ein Stethoskop liegt
© anix / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Landesamt für zentrale Aufgaben und Technik der Polizei, Brand- und Katastrophenschutz M-V
Alexandrinenstraße 1
19055 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
3
Bewerbung bis
jederzeit
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig, Mindestumfang von 35 Stunden/Woche
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 11 TV-L / A 11
Ansprech­partner/in

Im Landesamt für zentrale Aufgaben und Technik der Polizei, Brand- und Katastrophenschutz Mecklenburg-Vorpommern (LPBK M-V) sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Stellen für IT-Spezialistinnen bzw. IT-Spezialisten zu besetzen.

Diese Ausschreibung richtet sich sowohl an IuK-Systemtechnikerinnen bzw. IuK-Systemtechniker mit abgeschlossener Ausbildung als IT-Systemelektronikerinnen bzw. IT-Systemelektroniker oder Fachinformatikerinnen bzw. Fachinformatiker für Systemadministration als auch an IT-Spezialistinnen bzw. IT-Spezialisten, mit einem mindestens mit Bachelorgrad abgeschlossenen (Fach-) Hochschulstudium auf dem Gebiet der (Wirtschafts-, Verwaltungs-) Informatik, Informations- und Nachrichtentechnik oder einer ingenieurwissenschaftlichen, mathematischen bzw. sonstigen naturwissenschaftlichen Fachrichtung.

  • Ihre Aufgaben

    Sie suchen nach einer spannenden, abwechslungsreichen und fordernden Aufgabe im IT-Sektor und wollen trotzdem, dass Ihre Familie nicht zu kurz kommt?

    Die Landespolizei in Mecklenburg-Vorpommern bietet die unterschiedlichsten Aufgabengebiete für IT-Spezialistinnen bzw. IT-Spezialisten an und gibt Ihnen außerdem die Möglichkeit einer flexiblen Gestaltung der Arbeitszeit auch in Telearbeit und Teilzeit.

    Vielleicht ist auch etwas für Sie dabei. Schauen Sie doch einfach in unser beigefügtes Aufgabenportfolio.

  • Das erwarten wir von Ihnen

    Sie wollen Prozesse analysieren, Projekte begleiten und kennen sich gut mit Programmiersprachen aus? Vielleicht wäre die Anwendungsentwicklung genau das Richtige für Sie?

    Oder Sie kennen den BOS-Digitalfunk aus Ihrer Freiwilligen Feuerwehr und haben Spaß am Umgang mit digitalen Funkgeräten? Datenschutz und IT-Sicherheit sind dabei keine Fremdwörter für Sie? Vielleicht können wir Sie ja bald in der Autorisierten Stelle Digitalfunk begrüßen?

    Ihnen gefällt mehr das Schrauben an Computern oder anderen technischen Geräten? Auch da haben wir den richtigen Arbeitsplatz für Sie!

    Schauen Sie dazu einfach ins Aufgabenportfolio und bewerben Sie sich bei uns.
  • Das bieten wir Ihnen

    • Je nach Qualifikation, Grundkenntnissen und Interessen stehen verschiedene Aufgabengebiete im IT-Bereich zur Verfügung.
    • Eine Eingruppierung erfolgt nach E 9/E 10 TV-L für IuK-Systemtechnikerinnen bzw. IuK-Systemtechniker mit abgeschlossener Ausbildung als IT-Systemelektronikerin bzw. IT-Systemelektroniker oder Fachinformatikerin bzw. Fachinformatiker für Systemadministration.
    • Eine Eingruppierung erfolgt nach E 11 TV-L für IT-Spezialistinnen bzw. IT-Spezialisten mit mindestens einem dem Bachelorgrad entsprechenden abgeschlossenen (Fach-) Hochschulstudium auf dem Gebiet der (Wirtschafts-, Verwaltungs-) Informatik, Informations- und Nachrichtentechnik oder einer ingenieurwissenschaftlichen, mathematischen bzw. sonstigen naturwissenschaftlichen Fachrichtung.
    • Die Stellenausschreibung richtet sich ebenfalls an Beamtinnen und Beamte der Fachrichtung des Allgemeinen Dienstes mit der Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, unterhalb des 2. Einstiegsamtes.
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Die Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern schätzt Vielfalt und begrüßt daher alle Bewerbungen - unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Der Nachweis über die geforderten Qualifikationen ist der Bewerbung in Kopie beizufügen, da anderenfalls die Bewerbung nicht berücksichtigt werden kann.

    Bitte übersenden Sie keine Bewerbungen in Bewerbungsmappen, Klarsichthüllen, Schnellheftern oder sonstigen fest miteinander verbundenen Seiten. Auch bei postalischen Bewerbungen wird, soweit vorhanden, um Angabe einer E-Mailadresse gebeten. Bewerbungen per E-Mail sollten die Anlagen, zusammengefasst in einer Datei (max. 6 MB), möglichst im PDF-Format enthalten.

    Es wird darauf hingewiesen, dass bei Einstellungsabsicht ein Auszug aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) gem. § 30 Absatz 5 Bundeszentralregistergesetz zur Vorlage bei einer Behörde abgefordert wird.

    Die Dienstposten erfordern das Bestehen einer Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz Mecklenburg-Vorpommern (SÜG M-V).

    Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern ist bestrebt, in Bereichen, in denen ein Geschlecht aufgrund struktureller Benachteiligungen unterrepräsentiert ist, den Anteil des unterrepräsentierten Geschlechtes zu erhöhen. Entsprechend qualifizierte Frauen werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich auf die ausgeschriebenen Stellen zu bewerben.

    Schwerbehinderte Menschen und ihnen nach § 2 Abs. 3 SGB IX Gleichgestellte werden bei sonst gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird daher empfohlen, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen und der Bewerbung einen Nachweis beizufügen.

    Bei ausländischen Bildungsabschlüssen wird um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss gebeten. Nähere Informationen hierzu können der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter www.kmk.org\zab  entnommen werden.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden. Ihre personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Durchführung dieses Auswahlverfahrens verarbeitet; danach werden sie gelöscht. Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt wurde; anderenfalls werden sie vernichtet.

  • Weiterführende Informationen

  • Ansprechpartner/in

    Herr Henry Weihrich
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung / Auswahlverfahren

    Tel.: 0385 2070-2120
    E-Mail: dez120.lpbk@polmv.de
    Behörde: Landesamt für zentrale Aufgaben und Technik der Polizei, Brand- und Katastrophenschutz M-V

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)