Offene Stelle

Referentin bzw. Referent (w/m/d) für "Schulaufsicht Gymnasien und Gesamtschulen"

Einsatz­dienststelle(n)

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern
Werderstraße 124
19055 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
25.11.2019
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
befristet Die Stelle ist befristet für die Dauer von 5 Jahren.
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
Die Ausschreibung richtet sich ausschließlich an unbefristet beschäftigte Arbeitnehmerinnen/ Arbeitnehmer oder Beamtinnen/ Beamte
Ansprech­partner/in

Im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern ist zum 01.02.2020 im Rahmen der Abordnung einer Lehrkraft für eine Dauer von 5 Jahren die Stelle einer Referentin bzw. eines Referenten (w/m/d) für "Schulaufsicht Gymnasien und Gesamtschulen, schulische Mitwirkungsgremien" zu besetzen. Dienstort ist Schwerin. Die Stelle ist teilzeitfähig.

Im Rahmen der Personalentwicklung stellt diese Stelle eine gute Vorbereitung für einen möglichen späteren Einsatz als Schulrätin bzw. als Schulrat dar.

Die Ausschreibung richtet sich ausschließlich an unbefristet beschäftigte Arbeitnehmerinnen/ Arbeitnehmer oder Beamtinnen/ Beamte
im Schuldienst des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Die Zahlung einer Zulage ist nicht möglich.

  • Ihre Aufgaben

    • Mitarbeit bei der weiteren Vereinheitlichung der Vereinbarungen der KMK zur Ausgestaltung der gymnasialen Oberstufe und bei der Umsetzung in entsprechendes Landesrecht
    • fachliche Vorbereitung von Beratungen der AG Abiturkommission der KMK und des IQB sowie der AG gymnasiale Oberstufe der KMK
    • Mitarbeit bei der weiteren Ausgestaltung der Bund-Länder-Initiative zur Förderung leistungsstarker Schülerinnen und Schüler auf Landesebene und im Rahmen der Transferphase des Projektes Karg-Campus M-V
    • Mitarbeit bei der Weiterentwicklung der Rahmenbedingungen der Arbeit der Profilschulen MINT, humanistische Bildung und Niederdeutsch
    • Zusammenarbeit mit der Vereinigung der Schulleiterinnen und Schulleiter der Gymnasien und den Lehrerverbänden im Rahmen der Weiterentwicklung der gymnasialen Oberstufe
    • Mitarbeit bei der Bearbeitung von Schulaufsichts- und Grundsatzangelegenheiten des gymnasialen Bildungsganges
    • Führung oder Begleitung von Verhandlungen im Rahmen der übertragenen Kompetenzen mit den zuständigen Schulrätinnen und Schulräten
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • Erste und Zweite Staatsprüfung oder - soweit Sie über eine Lehrbefähigung nach dem Recht der ehemaligen DDR verfügen - eine entsprechende im Wege der Bewährung erworbene Lehrbefähigung für das - Lehramt an Gymnasien oder - Lehramt an Beruflichen Schulen
    • mindestens fünfjährige Tätigkeit als Lehrkraft im Unterricht an einem Gymnasium oder einer Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe fundierte Kenntnisse in aktuellen pädagogischen Fragen und umfassende Erfahrungen in den Bereichen Personalmanagement, Unterrichts- und Qualitätsentwicklung
    • Wahrnehmung und Bewährung in der Ausübung einer schulischen Funktionsaufgabe bzw. Bereitschaft zur Übernahme einer schulischen Funktionsaufgabe wünschenswert
    • Erfahrungen in der Mitarbeit in schulischen Unterstützungssystemen wünschenswert
    • Engagement gepaart mit hoher Motivation für die Aufgabe
    • Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit
    • vielseitige Fachkompetenz
    • ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten
    • gutes Urteilsvermögen und angemessene Entschlusskraft
    • Fähigkeit zum konzeptionellen Arbeiten
    • Kenntnisse in der Verwaltung wünschenswert
    • sichere Beherrschung der für die Planung, Datenaufbereitung und Analyse üblichen IT-Systeme
  • Das bieten wir Ihnen

    • Betriebliches Gesundheitsmanagement
    • Möglichkeiten der Versorgung durch eine Kantine vor Ort
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Die Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern schätzt Vielfalt und begrüßt daher alle Bewerbungen - unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird darum gebeten, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Durch die Bewerbung erklären Sie sich zudem mit der Verarbeitung und Übermittlung Ihrer Daten ausschließlich für den Bewerbungsprozess einverstanden. Die Daten werden sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsprozesses gelöscht.

    Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur möchte die personenbezogenen Daten aus dem Bewerbungsverfahren darüber hinaus auch nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens für zwei Jahre im Rahmen eines Bewerbungspools verarbeiten und nutzen. Unter folgendem Link finden Sie hierzu ausführliche Informationen: www.bm.regierung-mv.de/datenschutzhinweise

  • Ansprechpartner/in

    Frau Nell
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0385/ 588 7135

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)