Offene Stelle

Vermessungsingenieurin bzw. Vermessungsingenieur mit Master (w/m/d) zur Leitung eines Dezernats

Eine Frau und ein Mann blicken gemeinsam auf ein Tablet. Vor ihnen liegt eine aufgeschlagene Sammlung von Gesetzestexten.
© Justizministerium MV
Einsatz­dienststelle(n)

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern
Kastanienallee 13
17373 Ueckermünde
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
31.12.2019
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
A 14 / E 14
Ansprech­partner/in

Im Geschäftsbereich des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern ist bei dem Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt (StALU) Vorpommern in der Abteilung Integrierte ländliche Entwicklung die Stelle einer Dezernatsleiterin bzw. eines Dezernatsleiters Flurneuordnung (w/m/d) zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet zu besetzen. Der Dienstort ist das Seebad Ueckermünde.

Im Zuständigkeitsbereich des Staatlichen Amtes für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern werden Flurneuordnungsverfahren (Flächenverfahren) nach dem Landwirtschaftsanpassungsgesetz (LwAnpG) und dem Flurbereinigungsgesetz (FlurbG) durchgeführt. In diesen werden in verschiedenen Flurneuordnungsverfahren Maßnahmen der Eigentumsregelung, der Infrastruktur und der Dorfentwicklung realisiert. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Realisierung von Maßnahmen der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie über Flurneuordnungsverfahren.

  • Ihre Aufgaben

    • personelle und organisatorische Leitung eines Dezernates Flurneuordnung
    • Bearbeitung der im Dezernat zu bearbeitenden Verfahren nach dem Flurbereinigungsgesetz (FlurbG) und dem 8. Abschnitt des Landwirtschaftsanpassungsgesetzes (LwAnpG)
      • Planung und Koordination der Arbeitsabläufe
      • Planung und Beaufsichtigung der Herstellung der gemeinschaftlichen Anlagen im Sinne des FlurbG in den im Dezernat bearbeiteten Verfahren
      • Aufsicht über die Teilnehmergemeinschaften
      • Durchführung und Leitung von Grundsatzterminen
    • Anleitung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Dezernat bei der Bearbeitung der vorgenannten Verfahren
    • Bewilligung und Umsetzung der Förderung von Vorhaben der integrierten ländlichen Entwicklung in den Gebieten der im Dezernat bearbeiteten Verfahren und im Rahmen von LEADER
  • Das erwarten wir von Ihnen

    Fachliches Anforderungsprofil:

    • ein mit einem Mastergrad oder einem gleichwertigen Abschluss abgeschlossenes Hochschulstudium in der Fachrichtung Vermessungswesen, Geodäsie, Geoinformatik oder Geoinformation

    sowie

    • ein erfolgreicher Abschluss des technischen Referendariats der Fachrichtung Geodäsie und Geoinformation (zur Vermessungsassessorin bzw. zum Vermessungsassessor), spätestens bis zum 31. Dezember 2019,
    • oder (anstelle des Referendariats) eine mindestens dreijährige hauptberufliche Tätigkeit im amtlichen Vermessungswesen, in einer Flurbereinigungsbehörde oder einem Verband der Teilnehmergemeinschaften

    Persönliches Anforderungsprofil:

    • Kenntnisse über die Herausforderungen in den ländlichen Räumen und die Möglichkeiten der integrierten ländlichen Entwicklung für deren Bewältigung
    • Kenntnisse in den Bereichen Bearbeitung von Verfahren zur Feststellung und Neuordnung der Eigentums- und Rechtsverhältnisse an ländlichen Grundstücken nach dem FlurbG und dem 8. Abschnitt des LwAnpG einschließlich der Aufstellung von Plänen nach § 41 FlurbG, der Förderung der integrierten ländlichen Entwicklung sowie bei der Begleitung von LEADER-Prozessen
    • Kenntnisse der bei den vorgenannten Aufgabengebieten zu beachtenden nationalen und europäischen Rechtsvorschriften
    • Führungs- und Sozialkompetenz, insbesondere Befähigung zur fachlichen Anleitung und Motivation von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Teamfähigkeit
    • überdurchschnittliches Maß an Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen
    • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten und Verhandlungskompetenzen, die eine effiziente, ergebnisorientierte Durchführung von Verfahren nach FlurbG und LwAnpG zur Neuordnung ländlichen Grundbesitzes fördern
    • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
    • sicherer Umgang mit der Bürostandardsoftware (MS Office)
    • Kenntnisse zu flurbereinigungsspezifischen IT-/GIS-Anwendungen, idealerweise auch das Landentwicklungsinformationssystem LEFIS betreffend
    • PKW-Führerschein und Fahrpraxis und damit die verbundene Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen
  • Das bieten wir Ihnen

    • die Möglichkeit der Verbeamtung bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen
    • die Zahlung einer Zulage bei Vorliegen der Voraussetzungen
    • 30 Tage Urlaub
    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird darum gebeten, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern ist bestrebt, in Bereichen, in denen ein Geschlecht aufgrund struktureller Benachteiligungen unterrepräsentiert ist, den Anteil des unterrepräsentierten Geschlechtes zu erhöhen. Entsprechend qualifizierte Frauen werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich auf die ausgeschriebene Stelle zu bewerben.

    Das schriftliche Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte bei Bewerberinnen und Bewerbern des öffentlichen Dienstes in der Bewerbung ist erwünscht.

    Von der erfolgreichen Bewerberin/dem erfolgreichen Bewerber wird die Vorlage einer Auskunft aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) gefordert. Die Kosten hierfür werden nicht übernommen.

    Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung stimmen Sie ausdrücklich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Diese erfolgt ausschließlich zum Zweck des Bewerbungsverfahrens. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen zu den Akten genommen und nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet. Nähere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch hier

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

  • Ansprechpartner/in

    Frau Becker
    Ansprechpartner/in für personalrechtliche Fragen

    Tel.: 0385 588-6117
    E-Mail: j.becker@lm.mv-regierung.de
    Behörde: Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt M-V

    Herr Reimann
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 0385 588-6340
    E-Mail: t.reimann@lm.mv-regierung.de
    Behörde: Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt M-V

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)