Offene Stelle

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (w/m/d) Natura 2000

Kreideküste Jasmund
Kreideküste Jasmund, © Dr. Michael Weigelt
Einsatz­dienststelle(n)

Nationalparkamt Vorpommern
Stubbenkammerstraße 1
18546 Sassnitz
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
02.12.2019
Arbeitsbeginn ab
01.01.2020
Beschäftigungs­dauer
befristet bis 31.12.2024
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
Entgeltgruppe E 11 TV-L des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder
Ansprech­partner/in

Die Ausschreibung erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung des Landtages Mecklenburg-Vorpommern zum Haushaltsplan 2020/2021.

Das Nationalparkamt Vorpommern verwaltet die beiden Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft und Jasmund und sorgt als untere Naturschutz- und Forstbehörde für den Schutz der Gebiete.

  • Ihre Aufgaben

    Mitwirkung und Zuarbeit bei der Umsetzung der Vorgaben aus den Natura 2000-Richtlinien in den Nationalparken Vorpommersche Boddenlandschaft und Jasmund

    Dazu zählen:

    • Erfassung, Bewertung und Dokumentation des Erhaltungszustandes von Lebensraumtypen und Arten der Natura 2000-Richtlinien entsprechend der zu beachtenden landesspezifischen Kartier- und Bewertungsvorschriften
    • Ausschreibung, Verfahrensbegleitung und Qualitätskontrolle der Erfassung von Arten und Lebensraumtypen bei Fremdleistungen
    • Priorisierung der notwendigen Maßnahmen auf Grundlage der Managementpläne, der Ergebnisse der Zustandsüberwachung, der Erfolgskontrollen unter Berücksichtigung der Zielerreichungswahrscheinlichkeit und der Akzeptanz
    • Initiierung, Vorbereitung und Umsetzung von Maßnahmen im Rahmen des Natura 2000-Gebietsmanagements unter besonderer Berücksichtigung der nationalparkspezifischen Rahmenbedingungen
    • Prüfung von Förderkulissen des Landes als Umsetzungsinstrument der Natura 2000-Managementpläne
    • Erfolgskontrolle von Managementmaßnahmen
    • Durchführung von Abstimmungsgesprächen mit Dritten (z. B. Eigentümer/Nutzer)
    • Ausschreibung, fachliche Begleitung und Qualitätskontrolle der Aktualisierung der Managementpläne als Verfahrensbeauftragte(r)
    • Datenpflege, -aufbereitung und -bereitstellung in spezifischen Datenbanken und Kartenprogrammen
    • Aktualisierung der Standarddatenbögen
    • Zuarbeit zu naturschutzfachlichen Stellungnahmen
    • Erarbeitung von Jahresberichten und Regionalkonzepten einschl. deren Fortschreibungen im Zusammenhang mit der Zustandsüberwachung- und Erfolgskontrolle
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • Studium als Bachelor of Science bzw. Diplom-Ingenieur/in (FH) Naturwissenschaften, Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt in der Fachrichtung des Agrar- und umweltbezogenen Dienstes
    • nachgewiesene sehr gute ökologische, zoologische und botanische Kenntnisse
    • nachgewiesene sehr gute Kenntnisse in der Anwendung der landesspezifischen Kartieranleitungen (marin/terrestrisch)
    • wünschenswert ist eine Berufserfahrung im Bereich Natura 2000
    • fortgeschrittene Kenntnisse in der Anwendung des Geo-Informationssystems Arc-GIS
    • fortgeschrittene Kenntnisse in spezieller Art- und Habitaterfassungssoftware bzw. Bereitschaft zur Weiterbildung
    • gute Kenntnisse in der Anwendung der Standardsoftware MS-Office
    • gute Englischkenntnisse
    • sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
    • ständige Fortbildungsbereitschaft
    • Teamfähigkeit
    • hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, Flexibilität, Selbständigkeit und Kreativität
    • wünschenswert ist ein Sportbootführerschein Binnen/See
    • Führerschein Klasse B
  • Das bieten wir Ihnen

    • Vergütung erfolgt nach TV-L, Entgeltgruppe 11
    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Die Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern schätzt Vielfalt und begrüßt daher alle Bewerbungen - unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird darum gebeten, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst werden gebeten, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

    Die Ausschreibung erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung des Landtages Mecklenburg-Vorpommern zum Haushaltsplan 2020/2021.

    Auf dem Postweg eingereichte Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn den Unterlagen ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt.

  • Ansprechpartner/in

    Frau Annette Beil
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 038234-502-30
    E-Mail: a.beil@npa-vp.mvnet.de

    Herr Lothar Strobel
    Ansprechpartner/in für personalrechtliche Fragen

    Tel.: 038234 502-10
    E-Mail: l.strobel@npa-vp.mvnet.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)