Offene Stelle

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (w/m/d) "Natura 2000 Zustandsüberwachung und Umsetzung"

Moorsteg Serrahn
Rana arvalis (Moorfrosch), © Patrick Weigelt
Einsatz­dienststelle(n)

Nationalparkamt Müritz
Schloßplatz 3
17237 Hohenzieritz
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
13.12.2019
Arbeitsbeginn ab
01.01.2020
Beschäftigungs­dauer
befristet bis 31.12.2024
Arbeitszeit
Teilzeit, 30 Stunden / Woche
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 11 TV-L

Das Nationalparkamt ist eine Sonderbehörde des Landes Mecklenburg-Vorpommern im Geschäftsbereich des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt. Es ist als Fachbehörde des Naturschutzes sowie als untere Naturschutz- und untere Forstbehörde für die Gesamtheit des Müritz-Nationalparks zuständig. Der Müritz-Nationalpark schützt ein 32.200 ha großes wald- und seenreiches Gebiet in der Mecklenburgischen Seenplatte. In Teilbereichen ist er seit 2011 - gemeinsam mit anderen alten Buchenwäldern Europas - als UNESCO-Welterbe anerkannt.
Beim Nationalparkamt Müritz mit Dienstsitz in Hohenzieritz ist vom 01.01.2020 bis 31.12.2024 ein Dienstposten zur Sachbearbeitung im Sachgebiet "Schutzzweckrealisierung und Flächenentwicklung" zu besetzen. Die Beschäftigung erfolgt mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 30 Stunden. Die Ausschreibung erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung des Landtages M-V zum Haushaltsplan 2020/2021.
Die Tätigkeiten werden im Innen- und Außendienst ausgeführt.

  • Ihre Aufgaben

    • Initiierung, Vorbereitung und Steuerung von Umsetzungsmaßnahmen entsprechend der vorliegenden Natura 2000 Managementplanungen unter besonderer Berücksichtigung der nationalparkspezifischen Rahmenbedingungen
    • Erfolgskontrolle von Maßnahmen
    • Zustandsüberwachung der Lebensraumtypen in den Gebieten von Gemeinschaftlicher Bedeutung (Natura 2000-Gebiete) innerhalb der Zuständigkeit des Nationalparkamtes Müritz
    • Fachliche Begleitung der Erfassung von Arten und Lebensraumtypen durch Mitarbeitende des Nationalparkamtes sowie bei Fremdleistungen und Spezialkartierungen
    • Dokumentation der Kartier- und Bewertungsergebnisse sowie der Maßnahmenumsetzung in Fachinformationssystemen (z.B. MVBio/ MVBio Pro, MultiBaseCS)
    • Erarbeitung von Jahresberichten und deren Fortschreibung im Zusammenhang der Zustandsüberwachungsaufgabe
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt durch einen (Fach-)Hochschulabschluss (Bachelor oder Dipl.-Ing. (FH)) aus dem Bereich Biologie, Ökologie, Landschaftsökologie oder einer ähnlichen Fachrichtung
    • gründliche und umfassende Kenntnisse zu betroffenen Arten und Lebensraumtypen in Natura 2000-Gebieten sowie ihren ökologischen Ansprüchen mit nachweisbarer, mehrjähriger (mind. 2 Jahre) Erfahrung
    • erweiterte, nachweisbare Grundkenntnisse im Umgang mit Geodatenprogrammen und Datenbanken (vorzugsweise QGIS, MVBio/ MVBio Pro, MultiBaseCS)
    • Befähigung zur fachübergreifenden Bewertung von Auswirkungen der Landnutzung auf Schutzobjekte in Natura 2000-Gebieten
    • eigenverantwortliches und selbständiges Arbeiten, Organisationsvermögen, Verantwortungsbewusstsein, Kooperationsfähigkeit, Kreativität und straffe Selbstorganisation, gutes schriftliches sowie mündliches Ausdrucksvermögen
    • praxisbezogenes analytisches und flexibles Denken
    • Teamfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Argumentationsfähigkeit und Verhandlungsgeschick, psychische Belastbarkeit
    • sehr gute physische Konstitution und gutes Orientierungsvermögen im Gelände, da Arbeitsaufgaben häufig unter erschwerten Bedingungen im Freien zu erledigen sind
    • Beherrschung der Standard-Bürosoftware, Kenntnisse in der Öffentlichkeitsarbeit sind wünschenswert
    • Führerschein Klasse B
  • Das bieten wir Ihnen

    • eine Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe 11 TV-L
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe in einem landschaftlich reizvollen Umfeld
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

    Vorzugsweise bitte per E-Mail (personaldezernat@npa-mueritz.mvnet.de) bewerben. Beachten Sie dabei bitte, dass Sie die gesamten Bewerbungsunterlagen in einem pdf-Dokument gebündelt als E-Mail-Anhang versenden. Die pdf-Datei sollte dabei die Größe von 5 MB nicht überschreiten. Andere, als pdf-Dokumente werden aus Sicherheitsgründen nicht angenommen und ungesehen gelöscht, Links oder andere aktive Inhalte sind nicht mit zusenden.

    Auf dem Postweg eingereichte Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgeschickt, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt wurde. Bitte verzichten Sie aus Umweltschutzgründen auf die Verwendung von Bewer-bungsmappen und Klarsichthüllen.

    Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung stimmen Sie ausdrücklich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Diese erfolgt ausschließlich zum Zweck des Bewerbungsverfahrens. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen zu den Akten genommen und nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet.

    Von der erfolgreichen Bewerberin bzw. dem erfolgreichen Bewerber wird die Vorlage einer Auskunft aus dem Bundeszentralregister (Behördenführungszeugnis) gefordert.

    Die Kosten hierfür werden nicht übernommen.

  • Ansprechpartner/in

    Herr Dr. Sven Rannow
    Ansprechpartner/in für Fachliche Fragen

    Tel.: 039824 252 20
    E-Mail: s.rannow@npa-mueritz.mvnet.de
    Behörde: Nationalparkamt Müritz

    Frau Jana Forsberg
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 039824 252 13
    E-Mail: j.forsberg@npa-mueritz.mvnet.de
    Behörde: Nationalparkamt Müritz

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)