Offene Stelle

Rangerin bzw. Ranger (w/m/d)

Gebietskontrolle am Hofsee
Gebietskontrolle am Hofsee, © Barbara Lüthi-Herrmann
Einsatz­dienststelle(n)

Nationalparkamt Müritz
Schloßplatz 3
17237 Hohenzieritz
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
4
Bewerbung bis
23.12.2019
Arbeitsbeginn ab
01.01.2020
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 7 TV-L Forst

Das Nationalparkamt ist eine Sonderbehörde des Landes Mecklenburg-Vorpommern im Geschäftsbereich des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt. Es ist als Fachbehörde des Naturschutzes sowie als untere Naturschutz- und untere Forstbehörde für die Gesamtheit des Müritz-Nationalparks zuständig. Der Müritz-Nationalpark schützt ein 32.200 ha großes wald- und seenreiches Gebiet in der Mecklenburgischen Seenplatte. In Teilbereichen ist er seit 2011 - gemeinsam mit anderen alten Buchenwäldern Europas - als UNESCO-Welterbe anerkannt.
Beim Nationalparkamt Müritz sind zum 01.01.2020 unbefristet vier Stellen einer Rangerin bzw. eines Rangers zu besetzen. Eine der vier verfügbaren Stellen wird vorbehaltlich der Zustimmung des Landtages M-V zum Haushaltsplan 2020/2021 ausgeschrieben.

  • Ihre Aufgaben

    Umweltbildung

    • Vermittlung von Umweltbildungsinhalten
    • Betreuung von Informationsausstellungen und Info-Ständen

    Führen von Besuchergruppen

    • Durchführung von Führungen, Sonderführungen, Exkursionen und Projekttagen

    Überwachung von geschützten Tieren und Pflanzen (Monitoring)

    • Erfassen des Zustandes der Tiere und Pflanzen, Kartierung

    Gebietsüberwachung

    • Durchführung der Gebietskontrolle zu Land und zu Wasser zur Einhaltung der Schutzgebietsbestimmungen, Wald- und Naturschutzgesetze

    Schutz-, Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen

    • Schutz und Pflege von Waldbeständen, einschl. Forst- und Waldbrandschutz
    • Technischer Dienst / Durchführung von Verkehrssicherung
    • Mitarbeit bei der Wildbestandsregulierung
    • Durchführung von Renaturierung- und Landschaftspflegemaßnahmen / Biotopschutz- Kennzeichnung und Instandhaltung des Rad- und Wanderwegesystems
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • ein erfolgreicher Abschluss zur geprüften Natur- und Landschaftspflegerin bzw. zum geprüften Natur- und Landschaftspfleger oder ein erfolgreicher Abschluss einer forstlichen Ausbildung mit einer aufgabenspezifischen Weiterbildung in Fragen des Naturschutzes und der Landschaftspflege von mindestens drei Monaten Dauer
    • hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, Flexibilität und Selbständigkeit
    • hohe Dienstleistungsorientierung, gutes Ausdrucksvermögen, sicheres Auftreten
    • Kenntnisse im Forst- und Naturschutzrecht
    • Bereitschaft zur Ausübung des Dienstes auch an Wochenenden und Feiertagen - bzw. außerhalb der regulären Arbeitszeit
    • Führerscheinklasse B erforderlich, Motorsägen- und Jagdschein wünschenswert
  • Das bieten wir Ihnen

    • Eingruppierung bis Entgeltgruppe 7 TV-L Forst möglich
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe in einem landschaftlich reizvollen Umfeld
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

    Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung stimmen Sie ausdrücklich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Diese erfolgt ausschließlich zum Zweck des Bewerbungsverfahrens. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen zu den Akten genommen und nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet.

    Von der erfolgreichen Bewerberin bzw. dem erfolgreichen Bewerber wird die Vorlage einer Auskunft aus dem Bundeszentralregister (Behördenführungszeugnis) gefordert. Die Kosten hierfür werden nicht übernommen.

  • Ansprechpartner/in

    Herr Dr. Matthias Hellmund
    Ansprechpartner/in für Fachliche Fragen

    Tel.: 039824 252 30, Mobil: +49173 2472608
    E-Mail: m.hellmund@npa-mueritz.mvnet.de
    Behörde: Nationalparkamt Müritz

    Frau Jana Forsberg
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 039824 252 13
    E-Mail: j.forsberg@npa-mueritz.mvnet.de
    Behörde: Nationalparkamt Müritz

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)