Offene Stelle

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (w/m/d) im Referat Schulrecht, Lehrerbeamten- und Tarifrecht

Einsatz­dienststelle(n)

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern
Werderstraße 124
19055 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
25.02.2020
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
A 11 BBesO bzw. E 9 TV-L
Ansprech­partner/in

Im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer Sachbearbeiterin bzw. eines Sachbearbeiters (w/m/d) im Referat 201 - Schulrecht, Lehrerbeamten- und Tarifrecht, Lehrereinstellung, zu besetzen. Der Dienstort ist Schwerin.

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur ist oberste Landesbehörde für 500 staatliche allgemein bildende und berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern mit insgesamt 150.000 Schülerinnen und Schülern und 12.000 Lehrerinnen und Lehrern.

  • Ihre Aufgaben

    • Vorbereitung des Einstellungsverfahrens für den Vorbereitungsdienst in der 2. Phase der Lehrerausbildung
    • Vorbereitung und Einleitung des Rechtssetzungsverfahrens
    • Durchführung des Bewerbungsverfahrens
    • enge Zusammenarbeit mit den Staatlichen Schulämtern bzw. der Schulaufsicht für die Beruflichen Schulen, dem Lehrerprüfungsamt, dem Kompetenzzentrum für Berufliche Bildung sowie "Lehrerausbildungsbehörden" anderer Bundesländer und weiteren Beteiligten
    • telefonische und schriftliche Beratung von Bewerberinnen und Bewerbern als auch potentiellen Ausbildungsschulen
    • Auswahlverfahren und Bescheidung
    • Durchführung des Nachrückverfahrens im Fall von abgelehnten Einstellungsangeboten
    • fachliche Prüfung bei Anträgen von Schulen in freier Trägerschaft auf Ausbildung von Referendarinnen und Referendaren
    • fachliche Prüfung bei Anträgen für den berufsbegleitenden Vorbereitungsdienst
    • Beantwortung von Kleinen Anfragen sowie sonstigen Fragen aus dem Parlamentarischen Raum bezüglich des Einstellungsverfahrens
    • Zusammenarbeit mit den für die Lehrerwerbekampagne zuständigen Kolleginnen und Kollegen

  • Das erwarten wir von Ihnen

    • Laufbahnbefähigung für das 1. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 in der Fachrichtung "Allgemeiner Dienst" bzw. vergleichbare Qualifikation
    • Rechtssicherheit in Fragen der Lehrerausbildung und deren Verfassungskonformität
    • gute Kenntnisse über den Ablauf eines Rechtsetzungsverfahrens und die Erstellung von Bescheiden
    • umfängliche Verwaltungspraxis
    • sehr hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit und -bereitschaft, Konflikt- und Organisationsfähigkeit
    • hohe Auffassungsgabe und große Lernbereitschaft für Neues
    • Fähigkeit, auch bei einem hohen Arbeitsaufkommen, effektiv und zielorientiert zu arbeiten
    • hohes Maß an Empathie und Durchsetzungsvermögen, vor allem im Umgang mit Bewerberinnen und Bewerbern
    • sehr gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit
    • versierter Umgang mit gängigen Windows-Programmen

  • Das bieten wir Ihnen

    • Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Die Landesregierung ist bestrebt, den Anteil der Frauen in allen Teilen der Landesverwaltung, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen. Entsprechend qualifizierte Frauen werden ausdrücklich aufgefordert, sich auf die ausgeschriebene Stelle zu bewerben.

    Bewerberinnen und Bewerber mit anerkannter Schwerbehinderung oder Gleichstellung gemäß § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX, werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Dazu ist es sinnvoll, schon in der Bewerbung ausdrücklich auf die Schwerbehinderung oder Gleichstellung aufmerksam zu machen und den Nachweis zu erbringen.

    Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss des Verfahrens zu den Akten genommen und nach Ablauf der Lagerungsfristen vernichtet.

    Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis. Durch die Bewerbung erklären Sie sich zudem mit der Verarbeitung und Übermittlung Ihrer Daten ausschließlich für den Bewerbungsprozess einverstanden. Die Daten werden sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsprozesses gelöscht.

    Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur möchte die personenbezogenen Daten aus dem Bewerbungsverfahren darüber hinaus auch nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens für zwei Jahre im Rahmen eines Bewerbungspools verarbeiten und nutzen. Unter folgendem Link finden Sie hierzu ausführliche Informationen: » https://karriere-in-mv.de/datenschutz-bm

  • Ansprechpartner/in

    Herr Schwarz
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 0385-588 7210
    Behörde: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V

    Frau Bierer
    Ansprechpartner/in für Fragen der Stellenausschreibung

    Tel.: 0385-588 7132
    Behörde: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V, Personalreferat

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)