Offene Stelle

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (w/m/d) Leitungsrechte und Breitbandausbau

Ein Arbeitsplatz mit einem Computer, Bildschirm, einer Tastatur, einem Telefon und einer Maus. Im Hintergrund sind weitere Arbeitsplätze erkennbar.
© Michael Eichler / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Straßenbauamt Stralsund
Greifswalder Chaussee 63b
18439 Stralsund
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
21.02.2020
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
befristet bis 31.12.2021
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 9a TV-L
Ansprech­partner/in

Das Straßenbauamt Stralsund ist Straßenbaubehörde für die Bundes- und Landesstraßen im Bereich der Landkreise Rostock und Vorpommern-Rügen sowie der Hansestadt Rostock. Im Bereich derjenigen Ortsdurchfahrten, in denen die Baulast bei der Gemeinde liegt - wie z.B. bei Bundes- und Landesstraßen der Hansestadt Rostock und Landesstraßen der Hansestadt Stralsund - ist die jeweilige Gemeinde Straßenbaubehörde.

Von der Zuständigkeit des Straßenbauamt Stralsund ausgenommen sind Teile der Kraftfahrstraßen B 103 und B 96 , für die das Landesamt für Straßenbau und Verkehr Mecklenburg-Vorpommern (Abteilung 3 - Außenstelle Güstrow) zuständig ist.

Im Straßenbauamt Stralsund / Sachgebiet "Straßenverwaltung" ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle "Leitungsrechte/Breitbandausbau" zu besetzen.

  • Ihre Aufgaben

    • Erarbeitung von Erlaubnissen und Gestattungsverträgen zu Leitungsrechten mit Schwerpunkt Breitbandausbau / einfache Anträge
    • Prüfung von eingereichten Unterlagen, Einholen von Stellungnahmen, Erarbeitung von Erlaubnissen und Gestattungsverträgen
    • Durchführen von Ortsbesichtigungen
    • Bearbeitung von Widersprüchen
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • Abschluss als Verwaltungswirtin bzw. Verwaltungswirt oder erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur bzw. zum Verwaltungsfachangestellten bzw. vergleichbarer Abschluss
    • gute PC-Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit der Standardsoftware (Word, Excel, Outlook)
    • hohe Arbeitssorgfalt sowie Verantwortungsbewusstsein
    • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise
  • Das bieten wir Ihnen

    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • 30 Tage Urlaub
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Da die Einstellung nach § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz ohne Sachgrund erfolgen soll, können wir Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern gestanden haben, leider nicht berücksichtigen.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Es wird darauf hingewiesen, dass im Rahmen des Auswahlverfahrens eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e) und b) der EU-Datenschutz-Grundverordnung erfolgt und ergänzend auf § 10 LDSG M-V verwiesen. Es erfolgt insbesondere eine Übermittlung personenbezogener Daten an die vorgesehene Einsatzdienststelle. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden personenbezogene Daten für weitere 5 Jahre zur Archivierung gespeichert (vgl. Anlage 6 Ziffer 6 der Aktenordnung M-V). Weitere Informationen sind  der Website des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr zu entnehmen.

  • Ansprechpartner/in

    Frau Anke Jenß
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0381 122-3112
    E-Mail: Anke.Jenss@sbv.mv-regierung.de
    Behörde: Landesamt für Straßenbau und Verkehr M-V

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)