Offene Stelle

Wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) Eiweißpflanzenstrategie

Ein Mann referiert mithilfe eines Flipcharts vor sechs Zuhörinnen und Zuhörern, die an einem Besprechungstisch sitzen.
© nd3000 / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei M-V
Wilhelm-Stahl-Allee 2
18196 Dummerstorf
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
04.02.2020
Arbeitsbeginn ab
01.03.2020
Beschäftigungs­dauer
befristet 31.12.2023
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 13 TV-L

Die Fruchtfolgen in Deutschland und Europa um weitere Pflanzen - insbesondere um Leguminosen (bot. Hülsenfrüchte) - zu erweitern, ist ein wichtiger Baustein für eine nachhaltigere Landwirtschaft. Mit der Eiweißpflanzenstrategie des BMEL sollen Wettbewerbsnachteile heimischer Eiweißpflanzen (Leguminosen wie Ackerbohne, Erbse und Lupinenarten sowie Kleearten, Luzerne und Wicke) verringert, Forschungslücken geschlossen und erforderliche Maßnahmen in der Praxis erprobt und umgesetzt werden. Die Eiweißpflanzenstrategie verfolgt vorrangig folgende Ziele:
• Ökosystemleistungen und Ressourcenschutz verbessern (Verbesserung des Umwelt- und Klimaschutzes, Verbesserung der Artenvielfalt in den Agrarlandschaften, Verringerung des Verbrauchs an mineralischen Stickstoffdüngern, Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit),
• regionale Wertschöpfungsketten stärken,
• Eiweißversorgung aus heimischer Produktion steigern und mit gentechnisch nicht veränderten Eiweißträgern verbessern.

  • Ihre Aufgaben

    • Bildung, Weiterentwicklung und Verstetigung von Wertschöpfungsketten
    • Identifikation und Darstellung von Hürden, Herausforderungen und Chancen entlang der Wertschöpfungsketten im konventionellen und ökologischen Bereich
    • Organisation und ggf. Beantragung flankierender F&E-Projekte und Aktivitäten Dritter
    • Bündelung und Aufbereitung der national und international vorhandenen Expertise im Fachgebiet
    • Erarbeitung von Leitlinien bei der Erstellung von Wertschöpfungsketten
    • Organisation des Wissenstransfers in Beratung und Praxis
    • Ansprechstelle für alle in der Wertschöpfungskette aktiven Partner, u.a. bei der Vorbereitung von investiven Maßnahmen
    • Erarbeitung von Empfehlungen für eine angepasste Mengen- und Qualitätssicherung
    • Moderation Runder Tische in den Wertschöpfungsketten
    • Organisation von Erzeugertreffen und Informationsveranstaltungen
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Agrarwissenschaften, Agrarökonomie oder eines vergleichbaren Studiengangs bzw. ein abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaftslehre mit landwirtschaftlichem Interesse
    • hohes Maß an Kommunikations- sowie Präsentationsfähigkeit
    • fundierte agrarökonomische Kenntnisse
    • Kenntnisse auf dem Gebiet der Tier- und Pflanzenproduktion
    • nachgewiesene Erfahrungen in den Bereichen Koordination und Vernetzung sowie in der Durchführung von Veranstaltungen
    • Fähigkeit zum prozessorientierten Denken
    • sicheres und seriöses Auftreten
    • effektive und lösungsorientierte Arbeitsorganisation
    • hohes Maß an Selbständigkeit, Eigeninitiative und Zuverlässigkeit
    • sicherer Umgang mit MS Office-Programmen
    • nachweislich sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
    • Bereitschaft zur Außendiensttätigkeit und flexiblen Arbeitszeitgestaltung
    • gültige Fahrerlaubnis der Klasse B
  • Das bieten wir Ihnen

    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Die Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein frankierter Rückumschlag beigefügt ist; andernfalls werden die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

  • Ansprechpartner/in

    Herr Dr. Peter Sanftleben
    Ansprechpartner/in für fachliche Rückfragen

    Tel.: 03843/789-100
    E-Mail: p.sanftleben@lfa.mvnet.de

    Frau Julia Maaß
    Ansprechpartner/in für personalrechtliche Fragen

    Tel.: 03843/789-113
    E-Mail: j.maass@lfa.mvnet.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)