Offene Stelle

(Geo-)Informatikerin bzw. (Geo-)Informatiker (w/m/d) in der staatlichen Wasserwirtschaftsverwaltung

Ein IT-Fachmann sitzt mit einem Laptop in einem Büro. Das Laptop ist über ein Kabel mit einem PC verbunden, um diesen zu prüfen.
© goodluz / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt M-V
Paulshöher Weg 1
19061 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
24.02.2020
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 15 TV- L

Beim Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle
einer Referentin bzw. eines Referenten (w/m/d) im Referat 400 "Grundsatzangelegenheiten der Wasserwirtschaft, Finanzierungs- und Rechtsangelegenheiten, Abwasserbeseitigung" unbefristet zu besetzen.

  • Ihre Aufgaben

    1. Grundsätzliche Angelegenheiten der Informationstechnik und Informationsverarbeitung in der staatlichen  Wasserwirtschaftsverwaltung, IT-Planung                                                                                                                              

    • Entwicklung und Umsetzung einer Strategie für Fachinformationssysteme und die Datenhaltung in der Wasserwirtschaft
    • Erarbeitung von Standards und Erstellung von Konzeptionen des übergreifenden IT-Einsatzes in der Wasserwirtschaft
    • Verknüpfung der Grundlageninformationen aus den verschiedenen Bereichen der Wasserwirtschaftsverwaltung - Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt, Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie, Staatliche Ämter für Landwirtschaft und Umwelt, untere Wasserbehörden, Wasser- und Bodenverbände
    • Koordinierung der Fachinformationssysteme der Wasserwirtschaft, Koordinierung des Datenaustauschs zwischen den Fachbereichen und wasserwirtschaftlichen Aufgabenträgern, Datenbereitstellung für den wasserrechtlichen Vollzug
    • Koordinierung der Umsetzung der Inspire-RL für den Fachbereich Wasser und Boden (Geologie)
    • Vertretung des Landes in der LAWA Expertengruppe Datenmanagement/Reporting

    2. Fachaufsicht über die datenhaltenden Stellen und das Reporting zu den wasserbezogenen EU-Richtlinien, Beratung der Wasserwirtschaftsverwaltung in Angelegenheiten der Informationstechnik und der Informationssicherheit

  • Das erwarten wir von Ihnen

    • ein mit einem Mastergrad oder einem gleichwertigen Abschluss abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Informatik/Geoinformatik oder einer aufgabenbezogenen wasserwirtschaftlichen Fachrichtung der Umweltingenieurwissenschaften/des Umweltingenieurwesens mit Vertiefung in Informatik/Geoinformatik
    • durch ein Arbeitszeugnis nachgewiesene sehr gute Fachkenntnisse in der Geoinformatik und dem Management von Geodaten
    • gut ausgeprägte Befähigung zur analytischen Bewertung der Auswirkungen fachlicher Anforderungen auf Umsetzbarkeit und Kostenfolgen
    • Verwaltungskenntnisse und Erfahrungen im Verwaltungshandeln
    • hohes Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit
    • sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdruckvermögen
    • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
    • sicherer Umgang mit PC-Standardsoftware (Word, Excel, PowerPoint, Datenbanken)
    • Einsatzbereitschaft und Flexibilität
  • Das bieten wir Ihnen

    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • 30 Tage Urlaub
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

    Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern ist bestrebt, in Bereichen, in denen ein Geschlecht aufgrund struktureller Benachteiligungen unterrepräsentiert ist, den Anteil des unterrepräsentierten Geschlechtes zu erhöhen. Entsprechend qualifizierte Frauen werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich auf die ausgeschriebene Stelle zu bewerben.

    Bewerberinnen und Bewerber sind aufgefordert den Bewerbungsunterlagen neben geeigneten Nachweisen zu Abschlüssen, Qualifikationen und Kompetenzen ein aktuelles sowie ggf. weitere vorhandene Arbeitszeugnisse beizufügen. Sollten ent-sprechende Arbeitszeugnisse nicht vorliegen, wird darum gebeten, die Erstellung dieser kurzfristig zu veranlassen und zeitnah nachzureichen.

    Das schriftliche Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte bei Bewerberinnen und Bewerbern des öffentlichen Dienstes in der Bewerbung ist erwünscht.

    Von der erfolgreichen Bewerberin bzw. dem erfolgreichen Bewerber wird nach Abschluss des Auswahlverfahrens die Vorlage einer Auskunft aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) gefordert. Die Kosten hierfür werden nicht übernommen.

    Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung stimmen Sie ausdrücklich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Diese erfolgt ausschließlich zum Zweck des Bewerbungsverfahrens. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen zu den Akten genommen und nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

  • Ansprechpartner/in

    Frau Anja Klotzbücher
    Ansprechpartner/in für personalrechtliche Fragen

    Tel.: 0385 588 6115
    E-Mail: anja.klotzbücher@lm.mv-regierung.de
    Behörde: Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt M-V

    Herr Olaf Seefeldt
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 0385 588 6400
    E-Mail: Olaf.Seefeldt@lm.mv-regierung.de
    Behörde: Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt M-V

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)