Offene Stelle

Abteilungsleiterin bzw. Abteilungsleiter (w/m/d) Naturschutz und Naturparke

Eine Frau steht mit verschränkten Armen vor einem vollen Bücherregal. Sie lächelt freundlich in die Kamera.
© esthermm / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V
Goldberger Str. 12
18273 Güstrow
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
25.02.2020
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
A 16 BBesO bzw. entsprechender außertariflicher Arbeitsvertrag

Beim Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie des Landes Mecklenburg-Vorpommern (LUNG M-V) mit Dienstsitz in Güstrow ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Dienstposten einer Abteilungsleiterin bzw. eines Abteilungsleiters (w/m/d)
der Abteilung Naturschutz und Naturparke unbefristet zu besetzen. Die Abteilung mit rund 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die obere Naturschutzbehörde. Im Bereich Naturschutz stehen die Erfassung, Dokumentation und Bewertung des Umweltzustandes, die Erarbeitung von Grundlagen für die Planung und die Umsetzung landesweiter Schutzmaßnahmen sowie die Beratung der Landesregierung im Vordergrund. Dabei kommen der Erarbeitung der fachlichen Grundlagen für die Umsetzung Europäischer Richtlinien, wie die Natura2000-Richtlinie, sowie anderer naturschutzfachlicher Strategien des Landes, wie das Moorschutzkonzept M-V, besondere Bedeutung zu.

  • Ihre Aufgaben

    Die Abteilung Naturschutz und Naturparke umfasst die Dezernate "Fachgrundlagen des Naturschutzes", "Monitoring und Berichtspflichten NATURA 2000, Lebensraum und Artenschutz", "Naturparke", "Landschaftsinformation, Landschaftsplanung", "Landeslehrstätte für Naturschutz und nachhaltige Entwicklung" und "Zentrale für die wissenschaftliche Vogelberingung in den Bundesländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen".

    Der Leiterin bzw. dem Leiter obliegt es, die Abteilung personell zu führen und die fachlichen Schwerpunktaufgaben zu definieren, deren Haushaltsplanung zu steuern und die Kooperation zwischen den Dezernaten zu sichern. Des Weiteren hat sie bzw. er, bezogen auf das Arbeitsgebiet, Kontakte auf Arbeitsebene verwaltungsintern sowie nach außen aufzubauen, zu ermöglichen und zu pflegen.

    Die Tätigkeit der Leiterin bzw. des Leiters ist dadurch geprägt, dass sie bzw. er im Interesse der Landesverwaltung denkt und handelt. Sie bzw. er ist mit den politischen Prozessen und den daraus resultierenden Aufgaben vertraut. Sie bzw. er versteht sich als aktiv Gestaltende bzw. Gestaltender mit verwaltungsweitem Bewusstsein. Sie bzw. er begreift Innovationen als Notwendigkeiten für die Zukunft, unterstützt diese und leistet selbst ihren bzw. seinen entsprechenden Beitrag.

  • Das erwarten wir von Ihnen

    • ein mit einem Mastergrad oder einem gleichwertigen Abschluss abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Biologie, Landschaftsplanung, Landschaftsökologie, oder anderer Umweltwissenschaften, aber auch Agrar- und Forstwirtschaft mit Vertiefung Naturschutz oder anderer vergleichbarer Studienabschlüsse bei nachgewiesenen vertieften Kenntnissen und Erfahrungen im o.a. Arbeitsgebiet
    • durch Arbeitszeugnisse nachgewiesene mehrjährige Leitungs- und Berufserfahrung von bzw. in Verwaltungseinheiten des Bundes, eines Landes oder einer Kommune oder vergleichbaren Organisationseinheiten
    • umfassende und tiefgreifende Fachkenntnisse im Naturschutz auf Landes-, Bundes- und internationaler Ebene einschließlich guter Kenntnisse im Naturschutzrecht
    • gute Landeskenntnis
    • sehr gute kommunikative Fähigkeiten, Verhandlungsgeschick, Fähigkeiten zur Moderation und Erfahrungen in der Konfliktbewältigung
    • Loyalität und Sozialkompetenz, Reflexionsfähigkeit, Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft und Flexibilität
    • hohe Führungsfähigkeit und Entscheidungssicherheit
    • sehr gutes Organisationsvermögen
    • Fähigkeit zur Entwicklung von Fachkonzeptionen und deren Umsetzungsstrategien
    • überdurchschnittliches Verantwortungsbewusstsein
    • sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
    • gute mündliche und schriftliche Englischkenntnisse
    • sicher bei der Anwendung der Informationstechnik
    • Grundkenntnisse bei der Anwendung von Datenbanken und Geoinformationssystemen
    • Führerschein Klasse B (PKW) mit Selbstfahrbereitschaft
  • Das bieten wir Ihnen

    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • 30 Tage Urlaub
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern ist bestrebt, in Bereichen, in denen ein Geschlecht aufgrund struktureller Benachteiligungen unterrepräsentiert ist, den Anteil des unterrepräsentierten Geschlechtes zu erhöhen. Entsprechend qualifizierte Frauen werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich auf die ausgeschriebene Stelle zu bewerben.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird darum gebeten, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber sind aufgefordert den Bewerbungsunterlagen neben geeigneten Nachweisen zu Abschlüssen, Qualifikationen und Kompetenzen ein aktuelles sowie ggf. weitere vorhandene Arbeitszeugnisse beizufügen. Sollten entsprechende Arbeitszeugnisse nicht vorliegen, wird darum gebeten, die Erstellung dieser kurzfristig zu veranlassen und zeitnah nachzureichen.

    Es wird darauf hingewiesen, dass ein Assessment-Center einschließlich psychodiagnostischem Eignungstest zur Eignungsfeststellung Bestandteil des Auswahlverfahrens ist.

    Von der erfolgreichen Bewerberin bzw. von dem erfolgreichen Bewerber wird nach Abschluss des Auswahlverfahrens die Vorlage einer Auskunft aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) gefordert. Die Kosten hierfür werden nicht übernommen.

    Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung stimmen Sie ausdrücklich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Diese erfolgt ausschließlich zum Zweck des Bewerbungsverfahrens. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen zu den Akten genommen und nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet.

    Bei ausländischen Bildungsabschlüssen sind entsprechende Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss (Zeugnisbewertung) beizufügen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB).

    Das Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte von Beschäftigten des öffentlichen Dienstes ist mit der Abgabe der Bewerbung ausdrücklich schriftlich zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

  • Ansprechpartner/in

    Frau Ute Hennings
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 03843 777 777
    E-Mail: U.Hennings@lung.mv-regierung.de
    Behörde: Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V

    Frau Antje Steinbicker
    Ansprechpartner/in für personalrechtliche Fragen

    Tel.: 0385 588 6110
    E-Mail: A.Steinbicker@lm.mv-regierung.de
    Behörde: Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt M-V

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)