Offene Stelle

Amtliche Forst-Sachverständige bzw. Amtlicher Forst-Sachverständiger (w/m/d)

Eine Frau und ein Mann stehen mit Warnschutzwesten bekleidet im Wald, betrachten die Natur und einen Plan, den der Mann in den Händen hält.
© subinpumsom / AdobeStocke
Einsatz­dienststelle(n)

Finanzamt Greifswald
Am Gorzberg Haus 11
17489 Greifswald
Auf Karte anzeigen

Finanzamt Güstrow
Klosterhof 1
18273 Güstrow
Auf Karte anzeigen

Finanzamt Hagenow
Steegener Chaussee 8
19230 Hagenow
Auf Karte anzeigen

Finanzamt Neubrandenburg
Neustrelitzer Str. 120
17033 Neubrandenburg
Auf Karte anzeigen

Finanzamt Ribnitz-Damgarten
Sandhufe 3
18311 Ribnitz-Damgarten
Auf Karte anzeigen

Finanzamt Rostock
Möllner Str. 13
18109 Rostock
Auf Karte anzeigen

Finanzamt Schwerin
Johannes-Stelling-Str. 9-11
19053 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Finanzamt Stralsund
Zur Schwedenschanze 1
18435 Stralsund
Auf Karte anzeigen

Finanzamt Waren
Einsteinstr. 15
17192 Waren
Auf Karte anzeigen

Finanzamt Wismar
Philosophenweg 1
23970 Wismar
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
19.04.2020
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 11 TV-L
Ansprech­partner/in

Sie haben eine forstwirtschaftliche bzw. -wissenschaftliche Vorbildung, sind gerne im Wald unterwegs und scheuen sich nicht vor Fahrten quer durch Mecklenburg-Vorpommern? Dann unterstützen Sie die Finanzverwaltung Mecklenburg-Vorpommern mit Ihren Fachkenntnissen.

  • Ihre Aufgaben

    Als Amtliche Forst-Sachverständige bzw. Amtlicher Forst-Sachverständiger arbeiten Sie hauptsächlich mit den Veranlagungsbereichen und den Bewertungsstellen der Finanzämter zusammen.

    Ihre Dienststelle ist eines der 10 Finanzämter des Landes Mecklenburg-Vorpommern (Greifswald, Güstrow, Hagenow, Neubrandenburg, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Schwerin, Stralsund, Waren oder Wismar). Sie können Ihren Dienstsitz frei wählen.

    Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches und spannendes Aufgabenfeld. Sie

    • bearbeiten Anträge zur Anerkennung von außerordentlichen Holznutzungen infolge höherer Gewalt im Sinne des § 34b Einkommensteuergesetz (EStG) für Forstbetriebe,
    • setzen Nutzungssätze nach § 34b EStG für private Forstbetriebe fest,
    • ermitteln Verkehrswerte für Waldbestände auf Anfrage der Finanzämter zur Berechnung von Veräußerungsgewinnen und Ausbuchungen von Werten für das stehende Holz,
    • prüfen die Forstbetriebseigenschaften auf Anfrage der Finanzämter,
    • bewerten die forstwirtschaftliche Nutzung.

    Des Weiteren nehmen Sie an Arbeitsgruppen teil und stehen als fachkundige Ansprechperson für die Kolleginnen und Kollegen der Finanzämter in Dienstberatungen bzw. Schulungsveranstaltungen zur Verfügung.

  • Das erwarten wir von Ihnen

    Sie verfügen über

    • die Laufbahnbefähigung für den Forstdienst, Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt oder abgeschlossener Hochschulausbildung (Bachelor bzw. Diplom FH) im Bereich der Forstwirtschaft,
    • gründliche und umfassende Kenntnisse auf den Gebieten Forsteinrichtung, Forstwirtschaft und Betriebswirtschaft,
    • gründliche und umfassende Kenntnisse im Bereich der Ermittlung der ordentlichen und außerordentlichen Holznutzungen
    • Bereitschaft zu Dienstreisen innerhalb der Landesgrenzen Mecklenburg-Vorpommerns  und
    • den Führerschein Klasse B, die Bereitschaft zum Führen von Dienstkraftfahrzeugen.

    Sie beherrschen sicher die Standardprogramme (insbesondere Microsoft Office) und grafischen Informationssysteme.

    Selbständiges Arbeiten, Teamfähigkeit, Konflikt- und Kritikfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, hohes Maß an Belastbarkeit sowie Einsatzbereitschaft sind für Sie selbstverständlich.



  • Das bieten wir Ihnen

    • freie Wahl des Dienstsitzes
    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Durch die Bewerbung erklären Sie sich mit der Verarbeitung und Übermittlung Ihrer Daten für den Bewerbungsprozess einverstanden. Näheres erfahren Sie in unseren Datenschutzhinweisen

    Aufgrund der aktuellen Pandemie wird es zu Verzögerungen beim Verfahren kommen. Wann das Auswahlverfahren aufgrund der aktuellen Lage tatsächlich durchgeführt werden kann, kann momentan noch nicht gesagt werden. Wir werden im Falle einer entspannten Situation umgehend auf Sie zukommen.

  • Weiterführende Informationen

    Der Dienstort ist innerhalb der Finanzämter in Mecklenurg-Vorpommern  frei zu wählen.

    Die einzelnen Standorte entnehmen sie dem anliegenden Link:

    https://www.steuerportal-mv.de/Aufgrund der aktuellen Pandemie wird es zu Verzögerungen beim Verfahren kommen. Wann das Auswahlverfahren aufgrund der aktuellen Lage tatsächlich durchgeführt werden kann, kann momentan noch nicht gesagt werden. Wir werden im Falle einer entspannten Situation umgehend auf Sie zukommen.


  • Ansprechpartner/in

    Herr Andreas Thüm
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 03821 884 45565 oder 03834 5352356
    Behörde: Finanzamt Ribnitz-Damgarten

    Frau Sylvia Loos
    Ansprechpartner/in für die Stellenausschreibung

    Tel.: 0385 588 4124
    E-Mail: personalreferat102@fm.mv-regierung.de
    Behörde: Finanzministerium Mecklenburg-Vorpommern

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)