Offene Stelle

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (w/m/d) Anforderungsmanagement

Eine Frau und zwei Männer im Hintergrund sitzen an einem Besprechungstisch und blicken freundlich lächelnd in die Kamera. Vor ihnen liegen Unterlagen und steht ein Laptop.
© fizkes / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Landesamt für Finanzen MV
Alexandrinenstraße 15
19055 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Außenstelle Neustrelitz
Schloßstr. 7
17235 Neustrelitz
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
12.04.2020
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
A 12 bzw. E 12 TV-L

Das Landesamt für Finanzen MV ist eine obere Landesbehörde im Geschäftsbereich des Finanzministeriums MV mit ca. 280 Beschäftigten. Die ausgeschriebene Stelle ist in der Abteilung "Zentrale Dienste", Dezernatsgruppe IT angesiedelt. In der Dezernatsgruppe IT erfolgt die grundsätzliche Betreuung hinsichtlich der Vorbereitung, Entwicklung und Anwendung der zentral für die Landesverwaltung MV verantworteten IT-Verfahren zum Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen (HKR-Verfahren) und zu den Bezügezahlungen.

  • Ihre Aufgaben

    Durchführung von Anforderungserhebungen

    Erstellung von Anforderungsdokumenten und Leistungsbeschreibungen

     Dokumentation und Kommunikation der Prozesse des Anforderungsmanagements

     Unterstützung von Projektgruppen und Vergabeprozessen aus Sicht des Anforderungsmanagements 

     operative Umsetzung der IT-Strategie im Bereich Anforderungsmanagement 

    Bearbeitung von Grundsatzfragen und Beratung zu Themen des Anforderungsmanagements

    Weiterentwicklung und Optimierung der internen Prozesse zum Anforderungsmanagement

    Zusammenarbeit mit IT-Dienstleistern, dem Finanzministerium MV und anderen Stellen der Landesverwaltung MV

  • Das erwarten wir von Ihnen

    •    mindestens mit dem Bachelorgrad oder einem vergleichbaren Abschluss abgeschlossenes Studium mit IT-bezogener

         Ausrichtung bzw. gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen aufgrund langjähriger beruflicher Praxis im 

         Anforderungsmanagement

    •    umfassende Methodenkenntnisse und fundierte Erfahrungen im Anforderungsmanagement

    •    sicherer Umgang mit Methoden (z.B. IREB Zertifizierung) und Tools (z.B. DOORS, OSRMT) des  

          Anforderungsmanagements

    •    sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift; sicherer schriftlicher Ausdruck sowie ausgeprägte

          Präsentationsfähigkeiten

    •    ausgeprägtes Planungs- und Organisationsvermögen

    •    gutes Auffassungsvermögen, ausgeprägtes informationstechnisches Verständnis sowie eine analytische und

          konzeptionelle Denkweise

    •    ziel- und lösungsorientierte, systematische und eigenverantwortliche Arbeitsweise

    •    gute Fähigkeiten, Fachkenntnisse sicher einzusetzen und über den fachlichen Hintergrund hinaus 

         querschnittsübergreifend zu denken und entsprechend zu handeln

    •    Kooperationsvermögen, Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft, Konfliktfähigkeit, Verhandlungsgeschick und 

         Durchsetzungsvermögen

  • Das bieten wir Ihnen

    • ein Entgelt gemäß TV-L nach der Entgeltgruppe 12 mit den sozialen Leistungen des öffentlichen Dienstes
    • eine interessante, verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit mit einem innovativen Team in einem herausfordernden Umfeld
    • fundierte und strukturierte Einarbeitung
    • aufgabenbezogene Aus- und Fortbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • die Möglichkeit zur Verbeamtung, sofern die rechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Auf dem Postweg eingesandte Bewerbungen werden nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt.

    Von der erfolgreichen Bewerberin / dem erfolgreichen Bewerber wird nach Abschluss des Auswahlverfahrens die Vorlage einer Auskunft aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) gefordert. Die Kosten hierfür werden nicht übernommen.

    Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung stimmen Sie ausdrücklich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Diese erfolgt ausschließlich zum Zweck des Bewerbungsverfahrens. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen zu den Akten genommen und nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet.

    Die Bewerbungsgespräche sind für den 24. oder 29.04.2020 geplant.

  • Ansprechpartner/in

    Herr Prof. Dr. Paul Rosenthal
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 0385 588-49012
    E-Mail: paul.rosenthal@laf.mv-regierung.de

    Herr Thomas Kühl
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0385 588-49101
    E-Mail: thomas.kuehl@laf.mv-regierung.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)