Offene Stelle

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter im Referat "Psychiatrie, Maßregelvollzug, Sucht und Prävention"

Einsatz­dienststelle(n)

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit M-V
Johannes-Stelling-Straße 14
19053 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
21.12.2018
Arbeitsbeginn
sofort
Beschäftigungs­dauer
befristet für zwei Jahre
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 11 TV-L

In Mecklenburg-Vorpommern gestaltet das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit die Rahmenbedingungen für das Gesundheitswesen. Dabei ist zentrales Anliegen, die Weiterentwicklung des Gesundheitswesens aktiv mitzugestalten. Die differenzierten Arbeitsschwerpunkte sind zielgerichtet auf die Stärkung des Gesundheitswesens in Mecklenburg-Vorpommern ausgerichtet. Zu den Aufgaben gehören u.a. die Rehabilitation, die Gesundheitsförderung und -prävention, Psychiatrie und Maßregelvollzug. Ein Schwerpunkt der Gesundheitspolitik ist, die Prävention zu stärken. Die Bekämpfung des Missbrauchs von Alkohol und Drogen sowie der Nichtraucherschutz sind dabei wichtige Themen.

  • Ihre Aufgaben

     Zu Ihren Aufgaben gehören insbesondere: 

    •  gemeinsame Entwicklung, Beurteilung und Realisierung von Präventionskonzepten, insbesondere zur Umsetzung der  
       landesspezifischen Gesundheitsziele - insbesondere der Kindergesundheitsziele,
    •  Geschäftsführung des Aktionsbündnisses für Gesundheit und Pflege der Internetpräsenz,
    •  gemeinsame Entwicklung von Konzepten zur Hebammenversorgung,
    •  gemeinsame Neugestaltung des Psychotherapeutenberufes,
    •  Begleitung der Projekte von Zuwendungsempfängern in verschiedenen Themenbereichen,
    •  Koordinierung von Akteuren der Gesundheitsförderung und Prävention einschließlich der Vor- und Nachbereitung von Gremiensitzungen und Veranstaltungen,
    •  Bearbeitung Kleiner und Großer Anfragen sowie von Presseanfragen,
    •  Daten- und Literaturaufbereitung und -bereitstellung für Projekte und Anfragen sowie
    •  die Fachaufsicht über das LAGuS im Zuständigkeitsbereich.
  • Das erwarten wir von Ihnen

    Ihr Anforderungsprofil:

    • (Fach)Hochschulstudium in der Fachrichtung Gesundheitswissenschaften, Gesundheitsmanagement, Psychologie, Soziologie oder in einem fachverwandten Studiengang, der zur Wahrnehmung dieser Position befähigt,
    • umfassende Fachkenntnisse in den Bereichen Gesundheitsförderung und Prävention,
    • Fachkenntnisse in einem oder in mehreren Bereichen der Suchthilfe und Suchtprävention, der Psychiatrie und des Maßregelvollzuges sowie der Hebammenversorgung wären wünschenswert,
    • eine Affinität zu den genannten Fachbereichen,
    • Erfahrungen in der Netzwerkarbeit mit den verschiedenen Akteuren des Gesundheitswesen und
    • Berufserfahrung(en) insbesondere im Bereich der Gesundheitsförderung und Prävention werden begrüßt.

      Sie verfügen darüber hinaus über sehr gute soziale und kommunikative Kompetenzen, Verhandlungsgeschick sowie ein gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen? Sie arbeiten engagiert, zuverlässig, selbstständig, gründlich und effizient und der fachliche Austausch und die Zusammenarbeit in einem gut aufgestellten Team sind Ihnen wichtig? Sie möchten gestalten und sich im Rahmen Ihrer Arbeit mit verschiedenen spannenden Themenbereichen auseinandersetzen?  Dann freuen wir uns sehr auf Ihre Bewerbung!
  • Das bieten wir Ihnen
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird darum gebeten, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Da die Einstellung nach § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz ohne Sachgrund erfolgen soll, können Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern gestanden haben, nicht berücksichtigt werden.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

    Ihre personenbezogenen Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen zu den Akten genommen und die personenbezogenen Daten gespeichert. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist von sechs Monaten werden diese unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet bzw. gelöscht. Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis. Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

  • Ansprechpartner/in

    Frau Katrin Worschech
    Ansprechpartner/in für Stellenausschreibung

    Tel.: 0385-588-5113
    E-Mail: k.worschech@wm.mv-regierung.de
    Behörde: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit M-V

    Frau Dr. Silke Penning-Schulz
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 0385 588 5620
    E-Mail: s.penning-schulz@wm.mv-regierung.de
    Behörde: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit M-V

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)