Offene Stelle

Lehrende bzw. Lehrender (w/m/d) in den Fächern Rechtswissenschaften und Politik

FHöVPR M-V
FHöVPR M-V, © FHöVPR M-V
Einsatz­dienststelle(n)

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern
Goldberger Straße 12-13
18273 Güstrow
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
03.08.2020
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
befristet bis 31. Dezember 2027
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig, im Mindestumfang von 35 Stunden/Woche
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 13 TV-L
Ansprech­partner/in

An der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern ist im Fachbereich Polizei aufgrund des erhöhten Ausbildungsbedarfes zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31. Dezember 2027 eine Stelle als Lehrende bzw. Lehrender (w/m/d) in den Fächern Rechtswissenschaften und Politik zu besetzen.

  • Ihre Aufgaben

    • Konzipierung, Planung und Durchführung der Studien-/ Ausbildungs- und Fortbildungsmaßnahmen für Polizeivollzugsbeamtinnen und -beamte in den Bereichen Staats- und Verfassungsrecht, Politik und Recht des öffentlichen Dienstes
    • Koordinierung der Lehr- und Ausbildungsinhalte
    • Erarbeitung von Lehr- und Lernunterlagen sowie Stellungnahmen zu speziellen Rechtsfragen
    • Betreuung von Studierenden und Auszubildenden sowie Seminargruppen
    • Mitwirkung in Auswahl- und Einstellungsverfahren
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • 1. und 2. Juristisches Staatsexamen, davon ein Examen mit einem mindestens befriedigenden Ergebnis oder ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master- bzw. entsprechender Hochschulabschluss) der Politikwissenschaften mit juristischer Schwerpunktsetzung oder anderer geeigneter Studienrichtungen
    • Praxiserfahrungen, vorzugsweise in den Lehrgebieten, sind wünschenswert
    • Befähigung zum konzeptionellen Arbeiten
    • hohes Maß an Initiative und Engagement
    • Verantwortungsbereitschaft und Belastbarkeit
    • pädagogische Eignung; eine mehrjährige Lehrtätigkeit zum Zeitpunkt der Einstellung ist von Vorteil

    Die Bereitschaft zur Mitarbeit an der Weiterentwicklung der Studien- und Ausbildungsgänge sowie zur Mitwirkung in den Gremien der Fachhochschule wird erwartet.

  • Das bieten wir Ihnen

    • Die Einstellung erfolgt als Tarifbeschäftigte/ Tarifbeschäftigter in der Entgeltgruppe 13 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • 30 Tage Urlaub
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Die Einstellung erfolgt sachgrundbefristet gemäß § 14 (1) Nr. 1 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG). Eine unbefristete Übernahme in den Landesdienst wird nach Maßgabe freier Stellen und bei Fortbestehen des erhöhten Bedarfes angestrebt.

    Mit Eingang der Bewerbung stimmen die Bewerberinnen und Bewerber der vorübergehenden Speicherung der im Rahmen des Auswahlverfahrens erforderlichen Daten zu.

    Wir möchten darauf hinweisen, dass eventuell anfallende Bewerbungskosten nicht erstattet werden.

  • Ansprechpartner/in

    Herr Köhne
    Ansprechpartner/in für Fragen zum Aufgabengebiet

    Tel.: 03843 283-310
    E-Mail: j.koehne@fh-guestrow.de

    Frau Becker-Schulz
    Ansprechpartner/in für personalrechtliche Rückfragen und Fragen zum Verfahren

    Tel.: 03843 283-612
    E-Mail: d.becker-schulz@fh-guestrow.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)