Offene Stelle

IT-Projektmitarbeiterin bzw. IT-Projektmitarbeiter

Einsatz­dienststelle(n)

Landeskriminalamt Mecklenburg-Vorpommern
Retgendorfer Straße 9
19067 Rampe
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
21.12.2018
Arbeitsbeginn
sofort
Beschäftigungs­dauer
befristet bis zum 31.10.2021
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 13 TV-L
Ansprech­partner/in

Das Landeskriminalamt M-V ist richtungsweisend bei der frühzeitigen Erforschung und Bekämpfung von Kriminalitätsphänomenen. Wir koordinieren die Kriminalitätsbekämpfung in der Landespolizei und entwickeln die polizeilichen Methoden und Arbeitsweisen weiter. Dabei bedienen wir uns modernster taktischer, rechtlicher und technischer Methoden. Teamarbeit, Freude und Motivation sind wesentliche Voraussetzungen für eine hohe Qualität unserer Arbeitsergebnisse.

Die Schwerpunkte des Projektes liegen bei der Identifizierung und Analyse der technischen Grundlagen des Internets der Dinge sowie der Entwicklung der Werkzeuge, die für Ermittlungen rund um mögliche Angriffsszenarien im Internet der Dinge genutzt werden können.
Das Projekt wird von einem Projektleiter und einer Projektgruppe betreut.

  • Ihre Aufgaben
    • Eigenverantwortliche Planung und Durchführung wissenschaftlicher Analysen im Projektkontext
    • Konzeptionierung und Durchführung von technischen Analysen von Geräten und Komponenten im Bereich "Internet der Dinge"
    • Zusammenstellung, Interpretation und Veröffentlichung der Projektergebnisse
    • kontinuierliches Studium der wissenschaftlichen Fachliteratur und Berücksichtigung neuer Erkenntnisse
    • Beratung und Unterstützung der Projektleitung und Behördenleitung zu wissenschaftlichen und technischen Fragestellungen im Rahmen des Projektes
    • Mitwirkung bei der Planung, Erstellung und Pflege von Projektdokumenten und Projektprodukten
    • Mitwirkung bei Projektsitzungen und Projektveranstaltungen
    • Mitwirkung bei der Aus- und Fortbildung
    • Marktbeobachtung
  • Das erwarten wir von Ihnen
    • mit dem Mastergrad oder einem gleichwertigen Abschluss abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtung Informatik bzw. Elektrotechnik/ Elektronik
    • Befähigung zur eigenständigen Durchführung wissenschaftlicher Analysen und Veröffentlichungen
    • fundierte Kenntnisse in den Bereichen Netzwerke und Netzwerktechnik, Programmiersprachen 
    • Erfahrungen im Bereich "Internet der Dinge" wären wünschenswert 
    • vorteilhaft sind Erfahrungen/Kenntnisse in der Projektarbeit 
    • sehr guter mündlicher und schriftlicher Ausdruck 
    • sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift 
    • überdurchschnittliches Denk- und Urteilsvermögen 
    • Teamfähigkeit
    • Kritikfähigkeit
    • Verantwortungsbewusstsein und -bereitschaft
    • Fähigkeit zur konzeptionellen Planung, Vorbereitung und Durchführung von Arbeitsabläufen unter Berücksichtigung eines rationellen Personal- und Sachmitteleinsatzes
    • Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen im Rahmen des Projektes
    • Bereitschaft zur Aus- und Fortbildung, auch an anderen Dienstorten
  • Das bieten wir Ihnen
    • Eingruppierung in die Entgeltgruppe 13 TV-L
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird darum gebeten, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

    Es wird darauf hingewiesen, dass bei Einstellungsabsicht ein Auszug aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) gem. § 30 Absatz 5 Bundeszentralregistergesetz zur Vorlage bei einer Behörde abgefordert wird. Außerdem ist eine Überprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz Mecklenburg-Vorpommern (SÜG M-V) erforderlich.

    Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss des Verfahrens aus datenschutzrechtlichen Gründen vernichtet

    Allgemeine Datenschutzinformation
    Der telefonische, schriftliche oder elektronische Kontakt mit dem Landeskriminalamt ist mit der Speicherung und Verarbeitung der von Ihnen ggf. mitgeteilten persönlichen Daten verbunden. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Absatz 1 Buchstabe e der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union in Verbindung mit § 4 Abs. 1 Landesdatenschutzgesetz (DSG M-V).
    Weitere Informationen erhalten Sie hier: https://www.regierung-mv.de/Datenschutz/

  • Ansprechpartner/in

    Herr Stefan Rath
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 03866 64-1330
    E-Mail: bewerbung@lka-mv.de
    Behörde: Landeskriminalamt Mecklenburg-Vorpommern

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)