Offene Stelle

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (w/m/d) Europäische territoriale Zusammenarbeit INTERREG

Einsatz­dienststelle(n)

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit M-V
Johannes-Stelling-Straße 14
19053 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
12.08.2020
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
befristet für Dauer von Mutterschutz und evtl. anschließende Elternzeit
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 11 TV-L / bis A 11 BBesO

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern ist für die Umsetzung des Ziels "Europäische Territoriale Zusammenarbeit", mit den Bestandteilen grenzübergreifende Zusammenarbeit und interregionale Zusammenarbeit, zuständig. Es ist als Verwaltungsbehörde u. a. für die ordnungsgemäße Umsetzung des Kooperationsprogramms für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit INTERREG V A Mecklenburg-Vorpommern / Brandenburg / Polen zuständig. Dabei kommt das elektronische Monitoring System "eMS" zur Antragstellung, Dokumentation der Umsetzung und Durchführung des Kooperationsprogramms bis hin zum Informationsaustausch mit den Begünstigten zum Einsatz.

  • Ihre Aufgaben

    • Bearbeitung der Haushaltsangelegenheiten der Europäischen territorialen Zusammenarbeit
    • Erarbeitung und Überwachung länderübergreifender Vereinbarungen zum Einsatz des EFRE und der Kofinanzierungsmittel
    • Einsatz und Umsetzung der Technischen Hilfe-Projektförderung der Verwaltungsbehörde, Zusammenarbeit mit und Koordinierung der Technische Hilfe einsetzenden Stellen, insbesondere zwischen dem Gemeinsamen Sekretariat, der Regionalen Kontaktstelle im Marschallamt der Wojewodschaft Westpommern, der Regionalen Kontaktstelle in Eberswalde, dem Wojewodschaftsamt, den Koordinierungsbehörden in Brandenburg und Polen und dem Landesförderinstitut Mecklenburg-Vorpommern
    • Erfüllung der Berichtspflichten der Technischen Hilfe
    • Erarbeitung und Durchführung von Auswertungen zu Effektivität und Effizienz des TH-Mitteleinsatzes unter Berücksichtigung der Daten aus dem eingesetzten Monitoring System
    • Mitarbeit bei der Entwicklung und Umsetzung der INTERREG-Verwaltungs-und Kontrollsysteme
    • Mitwirkung bei der Anpassung der Fachanwendung "eMS" als Informationssystem für den elektronischen Datenaustausch zwischen Programmbehörden und Begünstigten
    • Zusammenarbeit mit Prüfeinrichtungen in Angelegenheiten der Technischen Hilfe Prüfung von Externen und selbständige Bearbeitung entsprechender TH-Prüfungsangelegenheiten
    • Bearbeitung von Fragen der finanziellen Programmsteuerung und finanziellen Auslastung des Programms, Ansprechpartner für die Bescheinigungsbehörde
    • Bearbeitung der Angelegenheiten des Landeshaushalts Mecklenburg-Vorpommern als Voraussetzung für die INTERREG Programmumsetzung
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • abgeschlossenes Fachhochschulstudium (Bachelor, FH-Diplom) vorzugsweise im Bereich Finanzwirtschaft, Verwaltung, Wirtschaftsrecht
    • Kenntnisse und Erfahrungen im Haushaltsrecht und im Bereich der EU-Förderung insbesondere der INTERREG-Förderung sind wünschenswert
    • sicheres Auftreten mit diplomatischem Geschick ist von besonderer Bedeutung

    Darüber hinaus erfordert die Tätigkeit umfassende Fachkenntnisse, eine selbständige, gründliche und schnelle Arbeitsweise sowie eine hohe Einsatzbereitschaft. Es werden Verantwortungsbewusstsein, Verhandlungsgeschick, Teamfähigkeit und Zuverlässig-keit, sowie umfassende Kompetenzen hinsichtlich des mündlichen und schriftlichen Ausdrucks erwartet.

  • Das bieten wir Ihnen

    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • 30 Tage Urlaub
    • die Möglichkeit zur Verbeamtung, sofern die rechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind
    • die Möglichkeit, auch von zu Hause zu arbeiten
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Da die Einstellung nach § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz ohne Sachgrund erfolgen soll, können wir Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern gestanden haben, leider nicht berücksichtigen.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Ihre personenbezogenen Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen zu den Akten genommen und die personenbezogenen Daten gespeichert. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist von drei Jahren werden diese unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet bzw. gelöscht. Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis. Weitere Informationen zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten und zur Datenschutz-Grundverordnung finden Sie unter: http://www.regierung-mv.de/Datenschutz/.

  • Ansprechpartner/in

    Frau Angela Matzack
    Ansprechpartner/in für Stellenausschreibung

    Tel.: 0385-588-5112
    E-Mail: a.matzack@wm.mv-regierung.de
    Behörde: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit M-V

    Frau Ursula Brautferger
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 0385-588-5420
    E-Mail: u.brautferger@wm.mv-regierung.de
    Behörde: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit M-V

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)