Offene Stelle

Referatsleiterin bzw. Referatsleiter (w/m/d) Zukunftsorientierte Gesundheitsversorgung

Einsatz­dienststelle(n)

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit M-V
Johannes-Stelling-Straße 14
19053 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
12.08.2020
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 15 TV-L / bis A 16 BBesO

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit gestaltet die Rahmenbedingungen für das Gesundheitswesen in Mecklenburg-Vorpommern. Die Abteilung Gesundheit setzt sich mit ihren unterschiedlichen Arbeitsschwerpunkten dafür ein, das Gesundheitswesen in Mecklenburg-Vorpommern zu stärken. Zu den Aufgaben gehören insbesondere das Krankenhauswesen und die Rehabilitation, die Gesundheitsförderung und -prävention, Psychiatrie und Maßregelvollzug, Heilberufsrecht, Infektionsschutz, Arzneimittelwesen, Rettungsdienst und die Belange der Krankenversicherung und des öffentlichen Gesundheitswesens.

  • Ihre Aufgaben

    • Entwicklung neuer gesundheitspolitischer Konzepte und Strategien auf Landesebene mit dem Schwerpunkt der Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum sowie Steuerung innovativer Versorgungsprojekte
    • Grundsatzangelegenheiten der sektorenübergreifenden Versorgung und Versorgungsplanung
    • Gesundheitsberichterstattung des Landes
    • Koordination landesweiter Digitalisierungsprozesse im Gesundheitswesen
    • Grundsatzangelegenheiten der Krebsbekämpfung und Palliativversorgung
    • Erarbeitung und Weiterentwicklung von Konzepten, Richtlinien und Zielverein-barungen in den Fachbereichen des Referates
    • Begleitung von Studien zur Gesundheits- und Versorgungsforschung, Begleitung von Evaluationen bei Projekten zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung, Translation wissenschaftlicher Erkenntnisse für die Versorgungspraxis
    • Zusammenarbeit mit den Akteuren der Selbstverwaltung im Gesundheitswesen sowie der kommunalen und Länderebene
    • Vertretung der Themen auf Bundesebene
    • Leitung, Moderation und Mitwirkung in verschiedenen Arbeitsgremien
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom) in den Bereichen der Gesundheits- oder Sozialwissenschaften
    • Interesse und Freude an den verschiedenen Themengebieten des Referates
    • Sicheres und verbindliches Auftreten sowie eine ausgeprägte Sozialkompetenz mit einem team- und zielorientierten sowie wertschätzenden Führungsstil werden erwartet
    • Mehrjährige Erfahrungen und Kenntnisse auf den Gebieten der sektorenübergreifenden Versorgung, Epidemiologie und/oder Versorgungsforschung sowie Digitalisierung sind erwünscht
    • Kenntnisse und Erfahrungen in der Steuerung von Projekten sowie Netzwerkkompetenz und bestenfalls Erfahrungen in der Netzwerkarbeit mit den verschiedenen Akteuren des Gesundheitswesens sind von Vorteil
    • Kenntnisse des Haushalts- und Zuwendungsrechts sind wünschenswert

    Die Tätigkeit erfordert eine selbständige, gründliche, problemlösungsorientierte und schnelle Arbeitsweise sowie eine hohe Einsatzbereitschaft mit Gestaltungswillen und geistiger Flexibilität.

    Neben dem analytisch-konzeptionellen Arbeiten werden ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Verhandlungsgeschick, Entscheidungsfreude und Zuverlässigkeit, sowie umfassende Kompetenzen hinsichtlich des mündlichen und schriftlichen Ausdrucks erwartet.

  • Das bieten wir Ihnen

    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • 30 Tage Urlaub
    • die Möglichkeit zur Verbeamtung, sofern die rechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind
    • die Möglichkeit, auch von zu Hause zu arbeiten
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Ihre personenbezogenen Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen zu den Akten genommen und die personenbezogenen Daten gespeichert. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist von drei Jahren werden diese unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet bzw. gelöscht. Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis. Weitere Informationen zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten und zur Datenschutz-Grundverordnung finden Sie unter: http://www.regierung-mv.de/Datenschutz/.

  • Ansprechpartner/in

    Frau Angela Matzack
    Ansprechpartner/in für Stellenausschreibung

    Tel.: 0385-588-5112
    E-Mail: a.matzack@wm.mv-regierung.de
    Behörde: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit M-V

    Frau Susanne Roca-Heilborn
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 0385-588-5060
    E-Mail: s.roca@wm.mv-regierung.de
    Behörde: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit M-V

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)