Offene Stelle

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (w/m/d) Technische Gebäudeausrüstung, anlagentechn. Brandschutz

Eine Frau sitzt an einem Schreibtisch, vor einem Computer, telefoniert und macht sich nebenbei Notizen. Sie lächelt freundlich in die Kamera.
© Karin Uwe Annas / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung M-V
Johannes-Stelling-Str. 14
19053 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
28.09.2020
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 12 TV-L bzw. A 12
Ansprech­partner/in

Sie sind vielseitig interessiert und möchten Verantwortung übernehmen? Darüber hinaus können Sie einen ingenieurtechnischen Hintergrund - idealerweise in den Fachbereichen Technische Gebäudeausrüstung und Brandschutz - vorweisen? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung! Vielleicht können Sie schon bald abwechslungsreiche Aufgaben im Dienst der obersten Bauaufsicht des Landes Mecklenburg-Vorpommern in einem movierten Team wahrnehmen.

  • Ihre Aufgaben

    • Bearbeitung von Grundsatzangelegenheiten der Technischen Gebäudeausrüstung und des anlagentechnischen Brandschutzes einschließlich Erstellung und Fortschreibung von Rechts- und Verwaltungsvorschriften des Fachgebietes sowie Angelegenheiten des Vollzuges
    • Bearbeitung bautechnischer Fragen der Technischen Gebäudeausrüstung und des Anlagentechnischen Brandschutzes
    • Bearbeitung von Anträgen auf Zustimmung im Einzelfall für die Verwendung von nicht geregelten Bauprodukten und vorhabenbezogenen Bauartgenehmigungen der technischen Gebäudeausrüstung und des anlagentechnischen Brandschutzes
    • Durchführung der Anerkennungsverfahren von Prüfingenieuren für Brandschutz
    • Fachaufsicht über die Prüfingenieure für Brandschutz und über die unteren Bauaufsichtsbehörden hinsichtlich der Prüfung von Brandschutznachweisen
    • Grundsatzfragen bei der Ausgestaltung und Fortentwicklung der Marktüberwachung im Bereich der harmonisierten Bauprodukte
    • Durchführung von Maßnahmen der Marktüberwachung von europäisch harmonisierten Bauprodukten
    • Vertretung des Referatsleiterin Bautechnik und Marktüberwachung
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • abgeschlossenes Fachhochschul- oder Bachelorstudium in einer für den Aufgabenbereich geeigneten ingenieurtechnischen Fachrichtung (bspw. Versorgungstechnik, Technische Gebäudeausrüstung oder vergleichbare Fachrichtungen oder Bauingenieurwesen soweit die erforderlichen Kenntnisse in den Fachgebieten der technischen Gebäudeausrüstung und des anlagentechnischen Brandschutzes durch Berufserfahrung vorliegen)                                                                                                    
    • Kenntnisse in den Fachgebieten der technischen Gebäudeausrüstung und des anlagentechnischen Brandschutzes sowie auf dem Gebiet des baulichen Brandschutzes aufgrund nachgewiesener Berufserfahrung
    • Kenntnisse im Bauordnungsrecht, im Verwaltungsverfahrens- und im Ordnungswidrigkeitsrecht wünschenswert
    • Kenntnisse auf dem Gebiet der Marktüberwachung von Vorteil
    • sicherer Umgang mit MS-Office-Standardsoftware (Word, Excel und Outlook) sowie ein Grundverständnis für Informationstechnik zur Einarbeitung in unbekannte IT-Programme
    • Bereitschaft, sich fehlende Spezialkenntnisse im Fach- und Verwaltungsrecht anzueignen bzw. diese zu vertiefen
    • gute Englischkenntnisse
    • Teamfähigkeit, kooperativer und ergebnisorientierter Arbeitsstil, Konfliktfähigkeit
    • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit auch in schwierigen Gesprächssituationen
    • Bereitschaft zu Dienstreisen und Vorhandensein eines Führerscheins erforderlich
  • Das bieten wir Ihnen

    • Bei Vorliegen der tarif- bzw. besoldungsrechtlichen Voraussetzungen erfolgt die Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe 12 TV-L bzw. die Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A 12.
    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • 30 Tage Urlaub
    • die Möglichkeit zur Verbeamtung, sofern die rechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind
    • die Möglichkeit, auch von zu Hause zu arbeiten
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss des Verfahrens zu den Akten genommen und nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist vernichtet. Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis.

    Das Übersenden von Bewerbungen in Bewerbungsmappen, Klarsichthüllen, Schnellheftern oder sonstigen fest miteinander verbundenen Seiten ist daher nicht erforderlich.

    Datenschutzinformation: Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 Datenschutz-Grundverordnung und weitere Informationen zum Datenschutz können der Website https://karriere-in-mv.de/datenschutz-em entnommen werden.

  • Ansprechpartner/in

    Herr Butzko
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0385/588-18152
    E-Mail: personal@em.mv-regierung.de

    Frau Malach
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 0385/588-18440

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)