Offene Stelle

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (w/m/d) für die Marktüberwachung in der Abteilung Bau

Eine Frau sitzt freundlich lächelnd an einem Schreibtisch, vor einem Computer. Sie hält Unterlagen in der einen Hand und tippt auf einen Taschenrechner mit der anderen.
© Antonioguillem / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung M-V
Johannes-Stelling-Straße 14
19053 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
24.09.2020
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
befristet bis zum 10.12.2021
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 10 TV-L/ A 10
Ansprech­partner/in

Mit der Kennzeichnung von Produkten zum Verbrauch an Energie und an anderen wichtigen Ressourcen sowie zu den CO2-Emissionen werden Verbraucher in die Lage versetzt, sachkundige Kaufentscheidungen zu treffen. Ziel der umweltgerechten Gestaltung ist es, durch die Definition von Mindestanforderungen die von energieverbrauchsrelevanten Produkten verursachten Umweltauswirkungen zu verringern. Bei der Marktüberwachung wird in Form von Stichproben die Einhaltung produktbezogener Anforderungen durch die Kontrolle z. B. der Energieverbrauchskennzeichnung und der CE-Kennzeichnung (Prüftiefe 1), durch die Prüfung technischer Unterlagen (Prüftiefe 2) sowie - wenn dies angezeigt ist - durch technische oder physische Prüfungen im Labor (Prüftiefe 3) kontrolliert.

  • Ihre Aufgaben

    • Organisation, Durchführung und Dokumentation von Stichprobenkontrollen der Prüftiefe 1 und 2 sowie Bewertung der Ergebnisse
    • Information und Beratung der Wirtschaftsakteure
    • Durchführung von Verwaltungsverfahren und Ordnungswidrigkeitenverfahren
    • Zusammenarbeit mit den Zollbehörden
    • Zuarbeit für Stellungnahmen zu europäischen und nationalen Rechtsetzungsvorhaben aus technischer Sicht
    • Pflege der ICSMS-Datenbank
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • abgeschlossenes Fachhochschul- oder Bachelorstudium in einer für den Aufgabenbereich geeigneten ingenieurtechnischen Fachrichtung (z.B. Elektrotechnik, Maschinenbau, Umweltingenieurwesen, Versorgungstechnik, Verfahrenstechnik oder vergleichbare Fachrichtungen)

                                                                                                         oder

    • abgeschlossene Berufsausbildung mit vergleichbaren Schwerpunkten mit langjähriger Berufserfahrung im Aufgabengebiet
    • gute Kenntnisse des Energieverbrauchsrelevante-Produkte-Gesetzes (EVPG) und des Energieverbrauchskennzeichnungsgesetzes (EnVKG)
    • Kenntnisse auf dem Gebiet der Marktüberwachung, des Verwaltungsverfahrensrechts und des Ordnungswidrigkeitenrechts von Vorteil
    • sicherer Umgang mit MS-Office-Standardsoftware (Word, Excel und Outlook) sowie ein Grundverständnis für Informationstechnik zur Einarbeitung in unbekannte IT-Programme
    • Bereitschaft, sich fehlende Spezialkenntnisse im Fach- und Verwaltungsrecht anzueignen bzw. diese zu vertiefen
    • gute Englischkenntnisse
    • Teamfähigkeit, Fähigkeit zu konzeptionellem Arbeiten, Konfliktfähigkeit
    • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit auch in schwierigen Gesprächssituationen
    • Bereitschaft zu Dienstreisen und Vorhandensein eines Führerscheins
  • Das bieten wir Ihnen

    • Bei Vorliegen der tarif- bzw. besoldungsrechtlichen Voraussetzungen erfolgt die Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe 10 TV-L bzw. die Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A 10.
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • 30 Tage Urlaub
    • die Möglichkeit, auch von zu Hause zu arbeiten
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Da die Einstellung nach § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz ohne Sachgrund erfolgen soll, können wir Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern gestanden haben, leider nicht berücksichtigen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss des Verfahrens zu den Akten genommen und nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist vernichtet. Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis.

    Das Übersenden von Bewerbungen in Bewerbungsmappen, Klarsichthüllen, Schnellheftern oder sonstigen fest miteinander verbundenen Seiten ist daher nicht erforderlich.

    Datenschutzinformation: Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 Datenschutz-Grundverordnung und weitere Informationen zum Datenschutz können der Website https://karriere-in-mv.de/datenschutz-em entnommen werden.

  • Ansprechpartner/in

    Herr Butzko
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 03385/588-18152
    E-Mail: personal@em.mv-regierung.de

    Frau Malach
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 0385/588-18440

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)