Offene Stelle

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (w/m/d) Sperrwerk Greifswald, wasserwirtschaftliche Anlagen

Sperrwerk Greifswald
Sperrwerk Greifswald, © StALU VP
Einsatz­dienststelle(n)

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern, Dienststelle Stralsund
Badenstraße 18
18439 Stralsund
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
30.10.2020
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 11 TV-L

In unserer Abteilung Naturschutz, Wasser und Boden erwartet Sie eine abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit im Rahmen der Unterhaltung und des Betriebs des größten technischen Küstenschutzbauwerkes an der deutschen Ostseeküste, dem Sperrwerk Greifswald. Zudem sind Sie für die Instandhaltung von wasserwirtschaftlichen Anlagen wie z.B. Wehren und Schöpfwerken an den Fließgewässern I. Ordnung verantwortlich. Die Aufgaben erledigen Sie nicht nur vom Schreibtisch aus. Ausgestattet mit einer guten körperlichen Konstitution sind Sie in zum Teil auch unwegsamen Gelände unterwegs.

  • Ihre Aufgaben

    • Kontrolle, Erfassung und Bewertung des Zustandes des Sperrwerkes Greifswald, der wasserwirtschaftlichen Anlagen in Gewässern I. Ordnung und von Küstenschutzanlagen einschl. der Festlegung des erforderlichen Wartungs-, Instandhaltungs- bzw. Instandsetzungsaufwandes der maschinen- und steuerungstechnischen Anlagen und Nebenanlagen
    • Vorbereitung und Durchführung von Bauwerksüberwachungen und Bauwerksbesichtigungen in Anlehnung an die jeweils gültige Verwaltungsvorschrift der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung (VV WSV 2101) "Bauwerksinspektion" für die o.g. Bauwerksteile und Ermittlung des sich hieraus ergebenden erforderlichen Unterhaltungsaufwandes
    • Aufstellen von Wartungsplänen für das Sperrwerk und die anderen maschinentechnischen Anlagen
    • Vorbereitung, Durchführung und Abrechnung von Bau- und Dienstleistungen sowie freiberuflichen Leistungen Dritter
    • Erarbeitung und Fortschreibung von Anforderungen an die Überwachungs- und Bediensysteme für das Sperrwerk Greifswald (Organisationsabläufe, Datenerzeugung, Protokollierung, Archivierung, Prozessführung, Berichtswesen)
    • Bauherrentätigkeit, Örtliche Bauüberwachung, Vertrags- und Nachtragsmanagement
    • Schulung der Bedienerteams für das Sperrwerk Greifswald, Bedienung des Sperrwerks im Sturmflutfall sowie Öffentlichkeitsarbeit

  • Das erwarten wir von Ihnen

    • ein mit einem Bachelorgrad oder einem gleichwertigen Abschluss abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Maschinenbau
    • durch ein aktuelles Arbeitszeugnis nachgewiesene Berufserfahrung im Bereich des Maschinen- und Anlagenbaus
    • Kenntnisse im Stahlwasserbau sowie der Steuerungs- und Regeltechnik
    • hohes Verantwortungsbewusstsein und hohe Leistungsbereitschaft
    • Teamfähigkeit
    • gute Eigenorganisation und Fähigkeit zur selbständigen Aufgabenerledigung und Belastbarkeit
    • Konfliktfähigkeit, ausgeprägtes Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen
    • Führerschein Klasse B
    • Bereitschaft zu Dienstreisen und uneingeschränkte Außendienstfähigkeit
    • Bereitschaft zum Einsatz bei Sturmfluten auch an Wochenenden und Feiertagen

    Wir unterstützen Sie dabei, sich die fehlenden Spezialkenntnisse, insbesondere technische Regelwerke, Fach- und Verwaltungsrecht anzueignen bzw. diese zu vertiefen.

  • Das bieten wir Ihnen

    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • 30 Tage Urlaub
    • die Möglichkeit zur Verbeamtung, sofern die rechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung stimmen Sie ausdrücklich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Diese erfolgt ausschließlich zum Zweck des Bewerbungsverfahrens. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen zu den Akten genommen und nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet.

    Bewerberinnen und Bewerber, die nicht dem öffentlichen Dienst angehören, werden gebeten neben geeigneten Nachweisen zu Qualifikationen und Kompetenzen ein aktuelles sowie ggf. vorhandene weitere Arbeitszeugnisse den Bewerbungsunterlagen beizufügen und auf die Erfüllung sämtlicher Anforderungen einzugehen.  Von der erfolgreichen Bewerberin bzw. von dem erfolgreichen Bewerber wird die Vorlage einer Auskunft aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) gefordert. Die Kosten hierfür werden nicht übernommen.

  • Ansprechpartner/in

    Herr Jörn Martens
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 03831 / 696 4300
    E-Mail: j.martens@staluvp.mv-regierung.de

    Frau Andrea Schröder
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung in personalrechtlicher Hinsicht

    Tel.: 03831 / 696 1009
    E-Mail: a.schroeder@staluvp.mv-regierung.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)