Offene Stelle

Dezernatsleiterin bzw. Dezernatsleiter (w/m/d) Hydrogeologie

Flussbett mit kleinen und großen Steinen und leichter Strömung des Wassers
© Stefan / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V
Goldberger Straße 12
18273 Güstrow
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
30.09.2020
Arbeitsbeginn ab
01.10.2020
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig, Mindestumfang 30 Stunden/Woche
Besoldung/ Entgeltgruppe
A 14 BBesO A bzw. E 14 TV-L

Das Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie (LUNG) ist eine obere Landesbehörde. Im Bereich Umwelt und Naturschutz stehen die Erfassung, Dokumentation und Bewertung des Umweltzustandes, die Erarbeitung von Grundlagen für die Planung und Umsetzung landesweiter Schutzmaßnahmen und die Beratung der Landesregierung im Vordergrund. Für Beratungszwecke steht das Landesamt auch den Staatlichen Ämtern für Landwirtschaft und Umwelt sowie den Landkreisen und Kommunen zur Verfügung.

Beim LUNG mit Dienstsitz in Güstrow ist zum 01.10.2020 der Dienstposten einer Dezernatsleiterin bzw. eines Dezernatsleiters "Hydrogeologie" zu besetzen.

  • Ihre Aufgaben

    Tätigkeiten einer Dezernatsleitung sind dadurch geprägt, dass die Erledigung von Fachaufgaben koordiniert wird und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angeleitet und motiviert werden. Die Dezernatsleitung ist dafür verantwortlich, dass das Team gute Ergebnisse erzielt. Zu den Aufgaben gehört es, die dienstlichen Anforderungen und Bedarfe in Verwaltungshandeln zu übertragen, im eigenen Aufgabenbereich bearbeiten zu lassen und das Ergebnis mit der Abteilungsleiterin bzw. dem Abteilungsleiter abzustimmen. Des Weiteren sind bezogen auf das Aufgabengebiet Kontakte auf Arbeitsebene nach außen aufzubauen und zu pflegen. Fachliche und persönliche Fähigkeiten sowie Führungsfähigkeiten sind ständig weiterzuentwickeln, um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kooperativ zu führen, einen vertrauensvollen und wertschätzenden Umgang zu pflegen und Veränderungsprozesse aktiv mitgestalten zu können.

    Zur Leitung des Dezernates 380 "Hydrogeologie" gehören insbesondere folgende Aufgaben:

    • fachtechnische Prüfung von besonders komplexen und herausragenden grundwasserrelevanten Vorhaben öffentlicher Auftraggeber der Landes- und der Kommunalverwaltung gemäß LWaG § 110
    • Grundsatz- und Planungsarbeiten der hydrogeologischen Landesaufnahme
    • Konzeption und fachliche Betreuung des Landesmessnetzes Grundwasser
    • wissenschaftlich/technische Beratung der Landes- und Kommunalverwaltung sowie nicht-öffentlicher Antragsteller
    • Koordinierung des Aufbaus des landesweiten Bohrdatenspeichers und des Fachinformationssystems (FIS) Hydrogeologie
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • mit einem Mastergrad oder einem gleichwertigen Abschluss beendete wissenschaftliche Hochschulausbildung in den Fachrichtungen (angewandte) Geowissenschaften mit der Vertiefungsrichtung Hydrogeologie, alternativ Ingenieurgeologie
    • nachgewiesene mehrjährige Berufserfahrungen auf mindestens einer Stelle in der Umweltverwaltung oder in einem Ingenieurbüro mit dem Schwerpunkt Hydrogeologie
    • nachgewiesene Führungserfahrung, Fähigkeit zur Motivation und Förderung
    • sichere Beherrschung gängiger Büro-Software, z. B. MS-Office (Word, Excel, PowerPoint) sowie von Datenmanagement- und geografischen Informationssystemen
    • grundlegende Kenntnisse des EU-, Bundes- und Landesrechts im Umweltbereich, insbesondere des Wasserrechts
    • überdurchschnittliche konzeptionelle Fähigkeiten sowie hohes Maß an Eigeninitiative und Selbständigkeit
    • ausgeprägtes Kooperationsverhalten sowie Verhandlungsgeschick
    • hohe Führungs- und Sozialkompetenz, Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft und Flexibilität
  • Das bieten wir Ihnen

    • Vergütung nach TV-L
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • 30 Tage Urlaub
    • die Möglichkeit zur Verbeamtung, sofern die rechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Bewerbungen können nur mit ausgefülltem Bewerbungsbogen bis zum 30.09.2020 elektronisch an die oben angegebene E-Mail-Adresse und unter Angabe des Kennwortes LUNG 380 gerichtet werden.

    Für das Ausfüllen des Formulars benötigen Sie eine aktuelle Version des Adobe Reader. Füllen Sie den Bewerbungsbogen vollständig aus und fügen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen als Anlagen im pdf-Format bei (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Abschlussurkunde und -zeugnis, aktuelle dienstliche Beurteilung/aktuelles qualifiziertes Arbeitszeugnis und ggf. sonstige Zertifikate und Nachweise). Andere, als pdf-Dokumente werden aus Sicherheitsgründen nicht angenommen und ungesehen gelöscht!

    Ihren Onlinebewerbungsunterlagen fügen Sie bitte entsprechende Nachweise bei, aus denen hervorgeht, dass Sie die persönlichen Anforderungen erfüllen und über die geforderten Kenntnisse verfügen. Für die unter dem Punkt "Das erwarten wir von Ihnen" genannten ersten drei Spiegelstriche gilt, dass anderenfalls Ihre Bewerbung keine Berücksichtigung finden kann.

    Im Rahmen des Auswahlverfahrens ist eine aktuelle dienstliche Beurteilung bzw. ein aktuelles qualifiziertes Arbeitszeugnis (nicht älter als ein Jahr) zu berücksichtigen. Sollte Ihnen eine entsprechende Beurteilung bzw. ein entsprechendes Zeugnis nicht vorliegen, wird darum gebeten, die Erstellung kurzfristig zu veranlassen.

    Darüber hinaus ist im Mailtext die Telefonnummer anzugeben, über die Sie als tatsächliche Bewerberin bzw. als tatsächlicher Bewerber verifiziert werden können.

    Mit der Absendung der Onlinebewerbung stimmen Sie ausdrücklich der Verarbeitung Ihrer Daten zu. Ihre personenbezogenen Daten werden nur zum Zweck der Bewerbungsabwicklung gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen gespeichert und verwendet. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

    In begründeten Ausnahmefällen können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen auch bis zum 30.09.2020 auf dem Postweg an das

    Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V
    Personaldezernat
    Kennwort: LUNG 380
    Goldberger Straße 12
    18273 Güstrow

    senden.

    Wir danken für Ihr Verständnis, dass eingesandte Bewerbungsunterlagen aus organisatorischen Gründen nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden können. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

    Von der erfolgreichen Bewerberin/dem erfolgreichen Bewerber wird die Vorlage einer Auskunft aus dem Bundeszentralregister (Behördenführungszeugnis) gefordert. Die Kosten hierfür werden nicht übernommen.

  • Ansprechpartner/in

    Frau Karina Rentsch
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 03843 777-333
    E-Mail: karina.rentsch@lung.mv-regierung.de

    Frau Ina Strohwald
    Ansprechpartner/in für personalrechtliche Fragen

    Tel.: 03843 777-130
    E-Mail: ina.strohwald@lung.mv-regierung.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)