Offene Stelle

Wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) Ostseeschnäpel

Flussbett mit kleinen und großen Steinen und leichter Strömung des Wassers
© Stefan / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei M-V, Institut für Fischerei
Fischerweg 408
18069 Rostock
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
26.10.2020
Arbeitsbeginn ab
01.12.2020
Beschäftigungs­dauer
befristet bis 31.08.2022
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 13 TV-L

Die Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei (LFA) ist eine Einrichtung der anwendungsorientierten Agrarforschung. Als kompetenter Dialog- und Ansprechpartner für Fragen aus Landwirtschaft, Gartenbau und Fischerei leisten wir unseren Beitrag zur wirtschaftlichen, wettbewerbsfähigen und umweltverträglichen Gestaltung des Agrarstandortes Mecklenburg-Vorpommern.

Die Populationen des Ostseeschnäpels in den östlichen Küstengewässern Mecklenburg-Vorpommerns sollen stabilisiert und als lohnendes Fangobjekt der lokalen Fischerei etabliert werden. Dabei sollen die Ursachen für die immer noch zu verzeichnende Instabilität der Bestände und damit auch der Anlandungen insbesondere hinsichtlich der Reproduktions- und Aufwuchsbedingungen aufgeklärt werden. Daraus werden Empfehlungen für nachhaltige Besatz- und Managementmaßnahmen abgeleitet.

  • Ihre Aufgaben

    • Wissenschaftliche und administrative Leitung, Bearbeitung und Koordination des o.g. Projektes
    • Wissenschaftliche Endauswertung aller erhobenen Monitoringdaten, Bewertung der Ergebnisse und Ableitung von Managementstrategien
    • Organisation und Koordinierung der Arbeiten mit Kooperationspartnern, Behörden und anderen Forschungseinrichtungen
    • Öffentlichkeitsarbeit sowie Präsentation und Veröffentlichung der Arbeitsergebnisse auf nationaler und internationaler Ebene
    • Mitarbeit in nationalen und internationalen Arbeitsgruppen zu Coregonen
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) der Biologie oder eines vergleichbaren Studienganges mit Schwerpunkt Ichthyologie/Fischereibiologie und Gewässerkunde
    • fundierte fischereibiologische Kenntnisse insbesondere zur Biologie von Coregonen
    • praktische Erfahrungen in der Anwendung von Fischerei- und Monitoringsystemen
    • Kenntnisse in der Anwendung von UW-Video Technik zur Erfassung und Beurteilung von Laich- und Aufwuchsgebieten
    • Kenntnisse in der kreativen Anwendung von IT- und GIS-Systemen
    • Kenntnisse in vergleichender und beschreibender Statistik
    • hohes Maß an Eigeninitiative und Koordination zur Realisierung der Projektziele und der extern zu vergebenen Arbeitsaufgaben
    • hohes Maß an kommunikativer Kompetenz und Teamfähigkeit zur Koordinierung der Projektmitarbeiter und Kooperationspartner
    • gute Englischkenntnisse
    • gültige Fahrerlaubnis der Klasse B
    • körperliche Belastbarkeit
  • Das bieten wir Ihnen

    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Bitte haben Sie Verständnis, dass mit schriftlichen Bewerbungen eingereichte Unterlagen grundsätzlich nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens und Ablauf der vorgeschriebenen Aufbewahrungsfristen vernichtet werden. Eine Rücksendung von Unterlagen kann jedoch erfolgen, wenn Sie dies ausdrücklich wünschen und Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen

  • Ansprechpartner/in

    Herr Gerd-Michael Arndt
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 0381 - 20260 531
    E-Mail: g.arndt@lfa.mvnet.de

    Frau Julia Maaß
    Ansprechpartner/in für personalrechtliche Fragen

    Tel.: 03843 - 789 113
    E-Mail: j.maass@lfa.mvnet.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)