Offene Stelle

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (w/m/d) Unterhaltungsleistungen Gewässer, Küstenschutzanlagen

Barthe 2018
Barthe_09.07.2018, © StALU VP
Einsatz­dienststelle(n)

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern, Dienststelle Stralsund
Badenstraße 18
18439 Stralsund
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
01.12.2020
Arbeitsbeginn ab
01.01.2021
Beschäftigungs­dauer
befristet zur Vertretung während Mutterschutz und Elternzeit bis zum 31.12.2021
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig, mit mind. 35 Stunden wöchentl. Arbeitszeit
Besoldung/ Entgeltgruppe
E10 TV-L
Ansprech­partner/in

Für unser Dezernat Staatlicher Wasserbau, Hochwasser- und Küstenschutz, Unterhaltungsaufgaben unserer Abteilung Naturschutz, Wasser und Boden suchen wir eine Sachbearbeiterin bzw. einen Sachbearbeiter, die bzw. der sich einer abwechslungsreichen und herausfordernden Tätigkeit im Bereich der Unterhaltungsleistungen an Gewässern und Küstenschutzanlagen stellen möchte. Hierbei sind Sie in zum Teil auch unwegsamen Gelände unterwegs, so dass eine gute körperliche Konstitution unerlässlich ist.

  • Ihre Aufgaben

    • selbstständige Erarbeitung von Aufgabenrahmen für an Fremdfirmen zu vergebende Ingenieur-, naturwissenschaftliche und sonstige Leistungen zu Bestands- und Defizitanalysen, technischen Planungen, naturschutzfachlichen Eingriffs- und Ausgleichsermittlungen und sonstigen Planungen
    • Mitwirkung bei der Aufstellung von Kostenplänen und Kostenfortschreibung
    • Ermittlung des Unterhaltungserfordernisses an den Gewässern und Küstenschutzanlagen einschließlich der dazugehörigen Anlagen
    • selbstständige Durchführung von Abstimmungen, Verhandlungen, Einholung von Genehmigungen, Zustimmungen und dergl. bei Behörden, Gemeinden, Versorgungsunternehmen, Bürgern soweit dies für die Vorbereitung und Durchführung von Unterhaltungsmaßnahmen und die Betreibung und Steuerung wasserwirtschaftlicher Anlagen erforderlich ist
    • Vorbereitung und Mitwirkung bei der Ausschreibung und Vergabe von Unterhaltungsleistungen
    • örtliche Bauüberwachung von Maßnahmen, Vertrags- und Nachtragsmanagement, Abnahme von durch beauftragte Dritte erbrachten Leistungen
    • Nachbereitung fertig gestellter Baumaßnahmen durch Gewährleistungskontrollen, Beaufsichtigung der Entwicklungspflege, Abrechnung der Auflagen und Bedingungen aus Genehmigungen
    • Erarbeitung von Stellungnahmen zu Anträgen Dritter z.B. im Rahmen von Bauleitplanungen, wasserrechtlichen Genehmigungsverfahren
    • Mitwirkung bei der operativen Hochwasserabwehr
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • ein mit einem Bachelorgrad oder einem gleichwertigen Abschluss abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Wasserbau, Wasserwirtschaft, Landeskultur- und Umweltschutz, Umweltingenieurwesen (Bereich Wasser), Bauingenieurwesen (Bereich Tiefbau) oder einer vergleichbaren aufgabenbezogenen Fachrichtung oder einer anderen Fachrichtung mit durch aktuelles Arbeitszeugnis nachgewiesener einschlägiger Berufserfahrung im Aufgabengebiet
    • Fähigkeit zur selbstständigen Arbeit, Durchsetzungsvermögen, Verhandlungsgeschick, Überzeugungsvermögen, Vermögen zur Beurteilung komplexer sachlicher, rechtlicher und wirtschaftlicher Zusammenhänge, Entschlusskraft, Verantwortungsbewusstsein
    • gute physische Konstitution, da Arbeitsaufgaben zeitweise unter erschwerten Bedingungen im Freien zu erledigen sind (Sturm, Kälte, Regen und Schnee)
    • Führerschein und Fahrpraxis

    Wir unterstützen Sie dabei, sich fehlende Spezialkenntnisse (wie. z.B. technische Regelwerke, Verwaltungsrecht) anzueignen bzw. diese zu vertiefen.

  • Das bieten wir Ihnen

    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • 30 Tage Urlaub
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung stimmen Sie ausdrücklich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Diese erfolgt ausschließlich zum Zweck des Bewerbungsverfahrens. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen zu den Akten genommen und nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet.

    Bewerberinnen bzw. Bewerber, die nicht dem öffentlichen Dienst angehören, sind aufgefordert, geeignete Nachweise zu Qualifikationen und Kompetenzen den Bewerbungsunterlagen beizufügen. Von der erfolgreichen Bewerberin bzw. von dem erfolgreichen Bewerber wird die Vorlage einer Auskunft aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) gefordert. Die Kosten hierfür werden nicht übernommen.

  • Ansprechpartner/in

    Frau Andrea Lemcke
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 03831 / 6961001
    E-Mail: a.lemcke@staluvp.mv-regierung.de

    Herr Jörn Martens
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 03831 / 6964300
    E-Mail: j.martens@staluvp.mv-regierung.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)