Offene Stelle

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (w/m/d) Hydrologie

Eine Frau sitzt in einem Büro vor einem Computer. Sie telefoniert und schaut dabei auf ein Papier.
© Monkey Business / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg
Bleicherufer 13
19053 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
24.11.2020
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 10 TV-L
Ansprech­partner/in

Die Stelle ist in der Abteilung Naturschutz, Wasser und Boden im Dezernat Umsetzung EU-Wasserrahmenrichtlinie; Gewässerkundlicher Landesdienst zu besetzen.

Vorbehaltlich einer noch durchzuführenden Dienstposten- und Stellenbewertung entsprechen die Aufgaben der Entgeltgruppe E 10 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder.

  • Ihre Aufgaben

    • Gewässerkundlicher Landesdienst Wassermenge, Schwerpunkt Oberflächengewässer Einzugsgebiet Warnow/Küste und Grundwasser
    • Planung des hydrologischen Messnetzes für das Monitoringkonzept des Landes M-V zur Umsetzung der WRRL (Gewässerüberwachungserlass M-V) und zur Ermittlung gewässerkundlicher Grundlagendaten für wasserwirtschaftliche Vorhaben im Grund- und Oberflächenwasser im Einzugsgebiet Warnow/Küste und Grundwasser
    • Planung und Umsetzung von Maßnahmen zur Optimierung bzw. zum Neubau von hydrologischen Messstellen
    • Datenerfassung, Datenaufbereitung und -auswertung (Prüfung der langjährigen Reihen der hydrologischen Messstellen auf Konsistenz und Homogenität, insbesondere: Erarbeitung einer einheitlichen Methodik und Struktur für den Prüfungs-, Korrektur- und Dokumentationsprozess, um ein hohes Maß an Nachvollziehbarkeit sicher zu stellen; vollständige Durchsicht der Wasserstands- und Durchflussreihen; Erfassung und ggf. Digitalisierung zurückliegender sowie Pflege der aktuellen Abflusskurven; Plausibilisierung von maßgeblichen Hochwasserereignissen; bei Erfordernis die Durchführung vollständiger Datenkorrekturen (Q-Kurven, HYDRAS, PSDB, HQ-ex); Bereisung der Messstellen, Planung und Durchführung von Sondermessungen, umfassende Messstellenkritik; Bearbeitung und Übergabe der aktuellen Statistik an die Pegelstammdatenbank M-V)
    • Stellungnahmen zu hydrologischen Sachverhalten, Aufgaben als technische Fachbehörde für die Wasserbehörden
    • Datenbereitstellung und Berichterstattung
    • Operative Hydrologie des Amtes, insbesondere: Einsatz im Hochwassermeldedienst Elbe und Ostsee des Amtes; Messdienst bei hydrologischen Extremereignissen, insbesondere Hochwasserereignissen; Analyse und Dokumentation außergewöhnlicher hydrologischer Ereignisse
    • Teilnahme an Rufbereitschaft
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • abgeschlossenes Hochschulstudium in der Fachrichtung Hydrologie, Umwelthydrologie oder aufgabenorientiertes Studium im Bereich der Wasserwirtschaft oder artverwandter Fachrichtung mit hydrologisch-meteorologischer Vertiefung bzw. entsprechenden Zusatzabschlüssen
    • ausgeprägtes analytisches und interdisziplinäres Denkvermögen
    • gute Eigenorganisation und Umgang mit Belastungsspitzen
    • ausgeprägte Organisations- und Teamfähigkeit
    • hohes Verantwortungsbewusstsein und hohe Leistungsbereitschaft
    • sicherer Umgang mit MS-Office, insbesondere Excel sowie ein Grundverständnis für Informationstechnik zur Einarbeitung in unbekannte IT-Programme
    • GIS-Kenntnisse
    • uneingeschränkte Bereitschaft zu Außendiensttätigkeiten und Dienstreisen
    • PKW-Führerschein
  • Das bieten wir Ihnen

    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • 30 Tage Urlaub
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern ist bestrebt, den Anteil der Frauen in allen Teilen der Landesverwaltung, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen. Entsprechend qualifizierte Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich auf die ausgeschriebene Stelle zu bewerben.

    Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung stimmen Sie ausdrücklich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Diese erfolgt ausschließlich zum Zweck des Bewerbungsverfahrens. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen zu den Akten genommen und nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet.

    Von der erfolgreichen Bewerberin bzw. dem erfolgreichen Bewerber wird nach Abschluss des Auswahlverfahrens die Vorlage einer Auskunft aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) gefordert. Die Kosten hierfür sowie weitere mit der Bewerbung verbundene Kosten werden nicht übernommen.

  • Ansprechpartner/in

    Herr Lückstädt
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 0385 59586-480
    E-Mail: m.lueckstaedt@staluwm.mv-regierung.de

    Frau Schotte
    Ansprechpartner/in für personalrechtliche Fragen

    Tel.: 0385 59586-114
    E-Mail: c.schotte@staluwm.mv-regierung.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)