Offene Stelle

Archivarin bzw. Archivar (w/m/d) Organisation und Leitung des Magazindienstes

Einsatz­dienststelle(n)

Landesamt für Kultur und Denkmalpflege M-V, Abteilung Landesarchiv
Graf-Schack-Allee 2
19053 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
02.12.2020
Arbeitsbeginn ab
01.01.2021
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
A 11 BBesO bzw. E 11 TV-L

Im Geschäftsbereich des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern ist im Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern zum 01.01.2021 die Stelle einer Archivarin bzw. eines Archivars für die Organisation und Leitung des Magazindienstes sowie für die Erschließung von Archivbeständen zu besetzen.
Das Landesamt für Kultur und Denkmalpflege M-V hat die Aufgabe die archivwürdigen Unterlagen des Landes Mecklenburg-Vorpommern zu erfassen, zu übernehmen, dauerhaft zu sichern, durch Findmittel zu erschließen, aufzubereiten und für die Benutzung bereitzustellen. Dazu gehören die elektronische Datenhaltung sowie die digitale Archivierung einschließlich der Online-Präsentation von Archivalien und ihren Metadaten.

  • Ihre Aufgaben

    • Organisation des Magazindienstes und fachliche Anleitung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
    • Vorbereitung und Begleitung der in den nächsten Jahren anstehenden Umzüge aus verschiedenen Außendepots in ein neu errichtetes Zentraldepot
    • Projektsteuerung und fachliche Anleitung von Projektbeschäftigten
    • Führung des Lagerortsverzeichnisses und der Zugangsregistratur
    • Erschließung von Archivgut vornehmlich des 18. - 21. Jahrhunderts
    • Mitwirkung bei Öffentlichkeitsarbeit, Ausbildung- und Praktikantenbetreuung
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (ehemals gehobener Dienst) in der Fachrichtung Archivdienst, allgemeiner oder wissenschaftlicher Dienst oder ein mit Bachelorgrad oder gleichwertig erfolgreich abgeschlossenes Hoch-/Fachhochschulstudium einer vergleichbaren informationswissenschaftlichen Fachrichtung
    • Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang von Archivinformationssystemen; insbesondere Anwenderkenntnisse der Archivsoftware FAUST wären von Vorteil
    • Fähigkeit zur fachlichen Anleitung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
    • Organisationsgeschick und ausgeprägte Sorgfalt bei der Aufgabeneinstellung
    • selbstständige, belastbare und leistungsorientierte Arbeitseinstellung
    • Bereitschaft zur spartenübergreifenden Zusammenarbeit bei der Depotverwaltung
    • gute paläografische Kenntnisse
    • Führerschein Klasse B sowie gute Fahrpraxis
  • Das bieten wir Ihnen

    • Bei Vorliegen der tarif- bzw. beamtenrechtlichen Voraussetzungen erfolgt die Eingruppierung in die Entgeltgruppe 11 TV-L bzw. die Besoldung nach Besoldungsgruppe A 11 BBesO.
    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • die Möglichkeit zur Verbeamtung, sofern die rechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Sofern mit dem Bewerbungsschreiben die Einsichtnahme in die Personalakte gestattet wird, kann auf das Beifügen von Zeugnissen/Beurteilungen o. ä. verzichtet werden.

    Die Landesregierung ist bestrebt, den Anteil der Frauen in allen Teilen der Landesverwaltung, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen. Entsprechend qualifizierte Frauen werden ausdrücklich aufgefordert, sich auf die ausgeschriebene Stelle zu bewerben.

    Bewerberinnen und Bewerber mit anerkannter Schwerbehinderung oder Gleichstellung gemäß § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Dazu ist es sinnvoll, schon in der Bewerbung ausdrücklich auf die Schwerbehinderung oder Gleichstellung aufmerksam zu machen und den Nachweis zu erbringen.

    Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss des Verfahrens zu den Akten genommen und nach Ablauf der Lagerungsfristen vernichtet. Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis.

    Durch die Bewerbung erklären Sie sich zudem mit der Verarbeitung und Übermittlung Ihrer Daten ausschließlich für den Bewerbungsprozess einverstanden. Die Daten werden sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsprozesses gelöscht.

    Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur möchte die personenbezogenen Daten aus dem Bewerbungsverfahren darüber hinaus auch nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens für zwei Jahre im Rahmen eines Bewerbungspools verarbeiten und nutzen. Unter folgendem Link finden Sie hierzu ausführliche Informationen: » www.bm.regierung-mv.de/datenschutzhinweise

  • Ansprechpartner/in

    Herr Dr. Martin Schoebel
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 0385 588 79411
    Behörde: Landesamt für Kultur und Denkmalpflege M-V, Abteilung Landesarchiv

    Frau Elke Weski
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0385 588 7136
    Behörde: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)