Offene Stelle

wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) Bauingenieurwesen

Ein Mann ist über einen Bauplan gebeugt und zeichnet etwas mit einem Bleistift ein. Neben dem Bauplan liegen weitere zusammengerollte Baupläne, ein Maßband und ein gelber Schutzhelm.
© BillionPhotos.com / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Hochschule Wismar
Ph. Müller Str. 14
23966 Wismar
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
27.01.2021
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
befristet bis zum 30.04.2023
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 13 TV-L
Ansprech­partner/in

Durch ihre Lage an der Wismarbucht zählen die in Wismar zu erwartenden Sturmflutwasserstände zu den höchsten an der deutschen Ostseeküste. Darüber hinaus treten die Binnengewässer bei Rückstau aus der Ostsee sowie bei Starkregenereignissen über die Ufer. In Kombination mit gering bzw. unzureichend ausgebauten Hochwasserschutzeinrichtungen bestehen erhöhte Hochwasserrisiken im Wismarer Stadtgebiet. Hauptziel des Verbundvorhabens "HWI-PLAN" ist die Implementierung und Verstetigung der im Projekt zu entwickelnden innovativen klimawandelangepassten Aushandlungs- und Beteiligungsformate in die kommunale Planung der Hansestadt Wismar, um die öffentliche Infrastruktur mit Wasserbezug langanhaltend vor den Auswirkungen des Klimawandels zu wappnen. Zudem sollen die Projektergebnisse auf andere Städte und Kommunen in Deutschland übertragen werden und Eingang in der studentischen Lehre an der Hochschule Wismar und durch die Erstellung entsprechender Lehrmaterialien auch darüber hinausfinden.

  • Ihre Aufgaben

    Ihnen obliegt die fachliche Bearbeitung des gemeinsam mit der Hansestadt Wismar durchgeführten Verbund-Forschungsvorhabens "HWI-PLAN - Klimawandelangepasste kommunale Infrastrukturplanung in der Hansestadt Wismar". Angesiedelt ist das im Rahmen der Förderrichtlinie "Deutsche Anpassungsstrategie an den Klimawandel - DAS" vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit geförderte Projekt im Bereich Wasserbau des Fachgebiets Bauingenieurwesen an der Hochschule Wismar.

  • Das erwarten wir von Ihnen

    Sie besitzen ein abgeschlossenes wissenschaftliches Studium im Bereich Bauingenieurwesen, Infrastrukturplanung, Umweltingenieurwissenschaften, Stadt- und Regionalentwicklung, Stadtplanung oder einer artverwandten Studienrichtung. 
    Sie verfügen über die Fähigkeit, Probleme zu erkennen und zu lösen und haben ein gutes Verständnis für politische und ökonomische Rahmenbedingungen. Weiterhin können Sie Projektergebnisse schriftlich und mündlich in deutscher und englischer Sprache präsentieren.

    Sie haben ein sicheres Auftreten, sind flexibel, teamfähig, arbeiten selbstständig und lösungsorientiert, verfügen über ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Organisationsfähigkeit sowie Eigeninitiative und sind zuverlässig und freundlich im Umgang mit Studierenden, Partnern und Mitarbeitern.

  • Das bieten wir Ihnen

    • Es erwarten Sie die Mitarbeit in einem teamorientierten Hochschulumfeld und ein abwechslungsreicher Arbeitsplatz.
    • Die Hochschule ist Trägerin des Total-E-Quality-Prädikates und als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • 30 Tage Urlaub
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

  • Weiterführende Informationen

  • Ansprechpartner/in

    Frau Prof. Bärbel Koppe
    Ansprechpartner/in für Fachfragen

    Tel.: 03841- 753 0
    E-Mail: baerbel.koppe@hs-wismar.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)