Offene Stelle

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (w/m/d) Onlinezugangsgesetz

Einsatz­dienststelle(n)

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V
Werderstraße 124
19055 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
28.01.2021
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
befristet bis zum 31.12.2022
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 12 TV-L bzw. A 12 BBesO
Ansprech­partner/in

Im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer Sachbearbeiterin bzw. eines Sachbearbeiters im Referat 120 "Verwaltungsmodernisierung, Datenschutz, Vergabe- und Vertragsmanagement Abteilung 1, Projektmanagement" befristet bis zum 31.12.2022 zu besetzen.

Das Referat 120 nimmt Querschnittsaufgaben im Hinblick auf Personal- und Organisationsentwicklungen innerhalb der Allgemeinen Abteilung wahr, die vor allem Projektcharakter haben. Aktuelle Entwicklungen, die eine Reaktion auf der Verwaltungsebene erfordern, werden von den Mitarbeitenden aufgenommen und in die internen Verwaltungsabläufe übersetzt. Dies betrifft z. B. neuere Entwicklungen im Bereich des Datenschutzes und der Digitalisierung, im Gesundheitsmanagement oder im Bereich der Stellen- und Dienstpostenbewertung.

  • Ihre Aufgaben

    • Durchführung der Geschäftsprozessmodellierung nach BPMN 2.0 in den Digitalisierungsprojekten der Verwaltungsleistungen des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur nach dem Onlinezugangsgesetz und weiteren bundes- und landesweiten Standards
    • Wahrnehmung von Aufgaben als Teilprojektleitung
    • Entwicklung von Stamm-, Referenz- und Lokalprozessen (IST / SOLL)
    • Durchführung der Evaluierung der Digitalisierungsprojekte
    • Vertretung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur in landesinternen und projektbezogenen Arbeitsgruppen
    • Wahrnehmung der Funktion als projektinterne Qualitätssicherungsstelle für die Geschäftsprozessmodellierung nach BPMN 2.0
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • Laufbahnbefähigung für das 1. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 in der Laufbahn des Allgemeinen Dienstes oder eine vergleichbare Qualifikation

    oder

    • erfolgreich abgeschlossener Fortbildungslehrgang zur Verwaltungsfachwirtin bzw. zum Verwaltungsfachwirt

    oder

    • abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder Diplom (FH)) in den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Öffentliche Verwaltung, Public Administration oder einem vergleichbaren Bereich

    und

    • vertiefte Kenntnisse und nachgewiesene Erfahrungen in der Durchführung von komplexen Geschäftsprozessanalysen und Geschäftsprozessmodellierungen, wünschenswert im BPMN 2.0 Standard
    • Kenntnisse und Erfahrungen bei der Durchführung von Evaluationen
    • mehrjährige Verwaltungserfahrung im Bereich der Ablauforganisation (wünschenswert in oberen/obersten Landesbehörden) sowie Kenntnisse des öffentlichen Rechts
    • Bereitschaft zur Teilnahme an themenorientierten Fort- und Weiterbildungen
  • Das bieten wir Ihnen

    • Bei Vorliegen der tarif- bzw. beamtenrechtlichen Voraussetzungen erfolgt eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 12 TV-L bzw. die Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A 12 BBesO.
    • 30 Tage Urlaubsanspruch pro Kalenderjahr
    • Betriebliches Gesundheitsmanagement
    • Möglichkeiten der Versorgung durch eine Kantine vor Ort
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Bewerberinnen und Bewerber mit anerkannter Schwerbehinderung oder Gleichstellung gemäß § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Dazu ist es sinnvoll, schon in der Bewerbung ausdrücklich auf die Schwerbehinderung oder Gleichstellung aufmerksam zu machen und den Nachweis zu erbringen.

    Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss des Verfahrens zu den Akten genommen und nach Ablauf der Lagerungsfristen vernichtet. Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis.

    Durch die Bewerbung erklären Sie sich zudem mit der Verarbeitung und Übermittlung Ihrer Daten ausschließlich für den Bewerbungsprozess einverstanden. Die Daten werden sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsprozesses gelöscht.

    Darüber hinaus bietet Ihnen das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern die Möglichkeit, Ihre personenbezogenen Daten aus dem Bewerbungsverfahren in unseren Bewerbungspool aufzunehmen. Dies gibt uns die Möglichkeit, Sie proaktiv auf weitere attraktive Stellen in unserem Hause aufmerksam zu machen. Zu diesem Zweck verarbeiten und nutzen wir Ihre Daten für eine Dauer von zwei Jahren. Unter folgendem Link finden Sie hierzu ausführliche Informationen:

    https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/bm/Ministerium/Datenschutzhinweise

    Sollten Sie Interesse an unserem Bewerberpool haben, teilen Sie uns bitte schriftlich Ihren Wunsch zur Aufnahme mit.

  • Weiterführende Informationen

  • Ansprechpartner/in

    Frau Nell
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0385 588 7135
    E-Mail: personalreferat130@bm.mv-regierung.de
    Behörde: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V

    Herr Dr. Nowak
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 0385 588 7120
    Behörde: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)