Offene Stelle

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (w/m/d) Personalangelegenheiten

Einsatz­dienststelle(n)

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V
Werderstraße 124
19055 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
03.02.2021
Arbeitsbeginn ab
10.05.2021
Beschäftigungs­dauer
befristet für die Dauer der Mutterschutzfristen und der Elternzeit
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
A 10 BBesO bzw. E 9b TV-L
Ansprech­partner/in

Im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern ist zum 10.05.2021 die Stelle einer Sachbearbeiterin bzw. eines Sachbearbeiters im Referat 130 "Personalangelegenheiten des Bildungsministeriums, des Landesamtes für Kultur und Denkmalpflege und der Schulämter" befristet für die Dauer der Mutterschutzfristen, zunächst bis voraussichtlich zum 16.08.2021, sowie einer sich daran anschließenden Elternzeit zu besetzen.

Das Referat 130 befasst sich mit allen Personalangelegenheiten rund um das Dienstverhältnis der Beamtinnen und Beamten bzw. das Beschäftigungsverhältnis der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Zusätzlich unterstützt es das Landesamt für Kultur und Denkmalpflege sowie die Staatlichen Schulämter. Personalbeschaffung, Personalbetreuung, Personalbindung und Personalentwicklung sind Bestandteile der Aufgaben des Referates. Freuen Sie sich auf spannende Aufgaben in einem motivierten Team.

  • Ihre Aufgaben

    • Personalsachbearbeitung für die Tarifbeschäftigten des Institutes für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern (IQ M-V)
        • Begründung, Änderung und Beendigung von Arbeitsverhältnissen
        • Dienstpostenwechsel
        • Stufenzuordnung der Beschäftigten
        • Gewährung von Zulagen gemäß Tarifrecht
        • Personalaktenführung, Personaldatenpflege, Statistiken
    • Bearbeitung der Stellenbesetzungsverfahren des IQ M-V
        • Koordination von Stellenbesetzungsverfahren im Haus unter Beteiligung der Gleichstellungsbeauftragten sowie der Interessenvertretungen
        • Festlegung des Bewerberkreises in enger Abstimmung mit dem Fachbereich, der Gleichstellungsbeauftragten sowie den Interessenvertretungen bei landesverwaltungsinternen und externen Ausschreibungen
        • Beteiligungsverfahren der Gleichstellungsbeauftragten und der Interessenvertretungen zu Auswahlentscheidungen
    • Führung der Geschäftsstelle der Einigungsstelle (K) beim Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V
    • Umsetzung der Dienstvereinbarungen über die Durchführung der Telearbeit und über die Dienstzeitregelung
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • Laufbahnbefähigung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 in der Fachrichtung "Allgemeiner Dienst" oder eine vergleichbare Qualifikation bzw. abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder Diplom (FH)) in den Bereichen Verwaltungs-, Wirtschafts- oder Rechtswissenschaften
    • Erfahrungen in der Personalsachbearbeitung, vorzugsweise im Bereich der öffentlichen Verwaltung, sind wünschenswert
    • sichere Anwendung des geltenden Rechts
    • ein hohes Maß an Verschwiegenheit, Zuverlässigkeit und Sorgfalt
    • Begeisterung, Motivation und Einsatzbereitschaft für den Personalbereich
    • Empathie im Umgang mit den unterschiedlichen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern im Zuständigkeitsbereich
  • Das bieten wir Ihnen

    • Bei Vorliegen der tarif- bzw. beamtenrechtlichen Voraussetzungen erfolgt eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 9b TV-L bzw. die Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A 10 BBesO.
    • 30 Tage Urlaubsanspruch pro Kalenderjahr
    • Betriebliches Gesundheitsmanagement
    • Möglichkeiten der Versorgung durch eine Kantine vor Ort
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Bewerberinnen und Bewerber mit anerkannter Schwerbehinderung oder Gleichstellung gemäß § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Dazu ist es sinnvoll, schon in der Bewerbung ausdrücklich auf die Schwerbehinderung oder Gleichstellung aufmerksam zu machen und den Nachweis zu erbringen.

    Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss des Verfahrens zu den Akten genommen und nach Ablauf der Lagerungsfristen vernichtet. Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis.

    Durch die Bewerbung erklären Sie sich zudem mit der Verarbeitung und Übermittlung Ihrer Daten ausschließlich für den Bewerbungsprozess einverstanden. Die Daten werden sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsprozesses gelöscht.

    Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur möchte die personenbezogenen Daten aus dem Bewerbungsverfahren darüber hinaus auch nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens für bis zu zwei Jahre im Rahmen eines Bewerbungspools verarbeiten und nutzen. Unter folgendem Link finden Sie hierzu ausführliche Informationen:

    www.bm.regierung-mv.de/datenschutzhinweise

  • Weiterführende Informationen

  • Ansprechpartner/in

    Frau Nell
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0385 - 588 7135
    E-Mail: Personalreferat130@bm.mv-regierung.de
    Behörde: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V

    Herr Roßa
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 0385 - 588 7130
    Behörde: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)