Offene Stelle

Fachbereichsleiter bzw. Fachbereichsleiterin (w/m/d) Angelegenheiten nach dem Schwerbehindertenrecht

Eine Frau sitzt freundlich lächelnd an einem Schreibtisch, vor einem Computer. Sie hält Unterlagen in der einen Hand und tippt auf einen Taschenrechner mit der anderen.
© Antonioguillem / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Landesamt für Gesundheit und Soziales
Friedrich-Engels-Str. 47
19061 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
10.03.2021
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
A11 BBesO, E 10 TV-L

Die Abteilung Soziales / Versorgungsamt des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (LAGuS) mit den Dezernaten in Schwerin, Rostock, Neubrandenburg und Stralsund ist zuständige Behörde in Mecklenburg-Vorpommern für die Feststellung der Behinderten- oder Schwerbehinderteneigenschaft und die Ausstellung des Ausweises.

  • Ihre Aufgaben

    • Leitung des Fachbereiches in fachlicher, organisatorischer und personeller Hinsicht gem. § 5 Abs. 4 GO LAGuS, insbesondere: 
      • Sicherstellung der Durchführung sachgerechter, zweckmäßiger und zügiger Verwaltungsverfahren
      • Durchführen von Dienstberatungen und Sicherstellung des Wissenstransfers im Fachbereich 
    • Bearbeitung und Entscheidung von schwierigen Einzelfällen und Angelegenheiten von grundsätzlicher Bedeutung (SGB IX, SGB I und SGB X)
    • Bearbeitung von Beschwerden und Gegendarstellung sowie Fertigung von Vorlagen für das Grundsatzdezernat 400
    • Vernehmung von sachverständigen Zeugen (§ 21 Abs. 1 Nr. 2 SGB X)
  • Das erwarten wir von Ihnen

    Vorausgesetzt werden:

    • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des Allgemeinen Dienstes (Diplom-Verwaltungswirtin bzw. Diplom-Verwaltungswirt (FH) bzw. Bachelor of Laws) oder ein Fachhochschul- oder Bachelor-Abschluss mit überwiegend verwaltungsrechtlichem Bezug und entsprechende Tätigkeiten mindestens der Entgeltgruppe E9b TV-L bzw. 
    • ein erfolgreicher Fortbildungsabschluss als Verwaltungsfachwirt bzw. Verwaltungsfachwirtin  und entsprechende Tätigkeiten mindestens der Entgeltgruppe E 9b TV-L
    • sehr gute Kenntnisse im Verwaltungsrecht
    • überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit und Belastbarkeit
    • Durchsetzungsvermögen, Entscheidungskompetenz sowie Verhandlungsgeschick
    • ein hohes Maß an sozialer Kompetenz
    • Kompetenzen in Gesprächsführung und Konfliktfähigkeit
    • selbstständiges Arbeiten, persönliches Engagement, sicheres Auftreten und Teamfähigkeit
    • sicherer Umgang mit gängiger Bürosoftware (Word, Excel, Outlook)
    • erste Führungserfahrungen

    Wünschenswert sind:

    • Kenntnisse im Sozialrecht, v.a. SGB I und SGB X
    • mehrjährige Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung
  • Das bieten wir Ihnen

    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • 30 Tage Urlaub
    • die Möglichkeit zur Verbeamtung, sofern die rechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind
    • die Möglichkeit, auch von zu Hause zu arbeiten
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann. Aufgrund der derzeitigen Arbeitssituation soll der Mindestumfang der Arbeitszeit 35 Stunden pro Woche nicht unterschreiten.

    Bitte haben Sie Verständnis, dass mit schriftlichen Bewerbungen eingereichte Unterlagen grundsätzlich nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens und Ablauf der vorgeschriebenen Aufbewahrungsfristen vernichtet werden. Eine Rücksendung von Unterlagen kann jedoch erfolgen, wenn Sie dies ausdrücklich wünschen und Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten. 

    Ihre personenbezogenen Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen zu den Akten genommen und die personenbezogenen Daten gespeichert. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist von sechs Monaten werden diese unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet bzw. gelöscht.

    Weitere Informationen zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten und zur Datenschutz-Grundverordnung finden Sie unter: http://www.lagus.mv-regierung.de/Services/Datenschutz/?racr=a

  • Ansprechpartner/in

    Frau Jördis Bursian
    Ansprechpartner/in für personalrechtliche Fragestellungen

    Tel.: 0381/33159031
    E-Mail: joerdis.bursian@lagus.mv-regierung.de

    Frau Anne Streubel
    Ansprechpartner/in für fachliche Auskünfte

    Tel.: 03831/269759801
    E-Mail: anne.streubel@lagus.mv-regierung.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)