Offene Stelle

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter Küstenschutz

fotolia-211618064-subscription-monthly-m-kadmy-jpg
© Kadmy / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg
Erich-Schlesinger-Straße 35
18059 Rostock
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
06.01.2019
Arbeitsbeginn
01.02.2019
Beschäftigungs­dauer
befristet für die Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes"
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
E10 TV-L

In der Dezernatsgruppe Küste erwarten Sie vielfältige Aufgaben bei der Umsetzung der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes", zum Beispiel die Bauoberleitung bei Maßnahmen zum Küstenschutz, die Umsetzung Investiver Maßnahmen an Küstenschutzanlagen und die Erarbeitung von Konzeptionen zum Küsten- und Hochwasserschutz.

  • Ihre Aufgaben

    Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

    • Erarbeitung von Planungs- und Planfeststellungsunterlagen (Technische Planung und Erarbeitung Planungsunterlagen - HOAI LP 1-6), 
    • Mitwirkung bei Vergaben von Bauleistungen (HOAI LP 7), 
    • örtliche Bauüberwachung, Bauoberleitung und Dokumentation von Bauleistungen (LP 8-9 HOAI),
    • Projektsteuerung,
    • Umsetzung Investiver Maßnahmen an Küstenschutzanlagen,
    • Unterhaltung Küstenschutzanlagen,
    • Küstenschutzverpflichtungen Öffentlichkeit und Umweltbildung,
    • e-Government,
    • Erarbeitung von Konzeptionen zum Küsten- und Hochwasserschutz,
    • Stellungnahmen für Ministerien, Umweltbehörden und sonstige öffentliche Verwaltungen und Unternehmen,
    • WRRL-Bestandsaufnahme,
    • Erarbeitung von landschaftspflegerischen Begleitplänen,
    • Erarbeitung von Umweltverträglichkeitsprüfungen (UVP),
    • Abstimmung der Küstenschutzmaßnahmen mit Umweltschutzbehörden.
  • Das erwarten wir von Ihnen

    Fachliche und persönliche Anforderungen:

    • ein mit einem Bachelorgrad oder einem gleichwertigen Abschluss abgeschlossenes Hochschulstudium in der Fachrichtung Bauingenieurwesen (Wasserwirtschaft, Wasserbau, Küsteningenieurwesen) oder Umweltingenieurwissenschaften mit den entsprechenden Vertiefungsrichtungen,
    • Kenntnisse im allgemeinen Verwaltungsrecht, Zuwendungsrecht sowie des Vergaberechts (VOB, VOL, VgV),
    • Grundkenntnisse des Küsteningenieurwesens,
    • Überdurchschnittliche Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit CAD- (vorzugsweise AutoCAD) und GIS-Software (vorzugsweise ArcGIS und/oder Qgis),
    • sicherer Umgang mit der MS-Office Standardsoftware,
    • überdurchschnittliche Initiative und Einsatzbereitschaft, Verhandlungsgeschick, hohe Belastbarkeit sowie ein ausgeprägter kooperativer Arbeitsstil,
    • Selbstständigkeit, Flexibilität und Teamfähigkeit,
    • uneingeschränkte Außendienstfähigkeit,
    • Pkw-Führerschein mit entsprechender Fahrpraxis
  • Das bieten wir Ihnen
    • Das Beschäftigungsverhältnis wird unter der auflösenden Bedingung des Wegfalls der Drittmittelfinanzierung im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ geschlossen.
    • Vergütung erfolgt, vorbehaltlich einer noch stattfindenden Stellenbewertung, nach Entgeltgruppe 10 TV-L.
    • Teilzeitarbeit ist möglich.
    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird darum gebeten, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst werden gebeten, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

    Das schriftliche Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte bei Bewerberinnen und Bewerbern des öffentlichen Dienstes in der Bewerbung ist erwünscht.

    Von der erfolgreichen Bewerberin bzw. dem erfolgreichen Bewerber wird die Vorlage einer Auskunft aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) gefordert. Die Kosten hierfür werden nicht übernommen.

    Mit der Bewerbung verbundene sonstige Kosten können nicht erstattet werden.

    Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung stimmen Sie ausdrücklich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Diese erfolgt ausschließlich zum Zweck des Bewerbungsverfahrens. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen zu den Akten genommen und nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet.

  • Ansprechpartner/in

    Herr Dr. Lars Tiepolt
    Ansprechpartner/in für die die Beantwortung von fachlichen Fragen.

    Tel.: 0381/331-67600

    Frau Kathrin Raskop
    Ansprechpartner/in für für die Beantwortung von personalrechtlichen Fragen.

    Tel.: 0381/331-67101

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)