Offene Stelle

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (w/m/d) Datenschutz

Eine Frau und ein Mann sitzen gemeinsam an einem Arbeitsplatz und arbeiten an einem Papier. Vor dem Mann steht ein Computer. Beide lächeln freundlich in die Kamera.
© contrastwerkstatt / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Landesbereitschaftspolizeiamt M-V
An den Wadehängen 29
19057 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
16.05.2021
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig, im Mindestumfang von 35 Stunden wöchentlich
Besoldung/ Entgeltgruppe
A 12 BBesO bzw. E 12 TV-L

Wir suchen ab sofort eine Sachbearbeiterin bzw. einen Sachbearbeiter Datenschutz zur tatkräftigen Unterstützung unseres Direktionsbüros im Landesbereitschaftspolizeiamt M-V. Das Landesbereitschaftspolizeiamt M-V ist als obere Landesbehörde ein wichtiges Element in der Sicherheitsarchitektur des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Für Großlagen und andere besondere Ereignisse hält das Landesbereitschaftspolizeiamt geschlossene Einheiten und Spezialkräfte vor, die bei Bedarf zur Unterstützung der örtlich und fachlich zuständigen Dienststellen der Landespolizei und in den Bundesländern eingesetzt werden.

  • Ihre Aufgaben

    • Behördlicher Datenschutzbeauftragter
    • Aufgaben nach Artikel 39 der Datenschutzgrundverordnung  
    • Überwachung und Überprüfung der Einhaltung von datenschutzrechtlichen Vorgaben sowie Strategien für den Schutz personenbezogener Daten einschließlich der Zuweisung von Zuständigkeiten
    • Überwachung und Einhaltung der Vorschriften des Sicherheits- und Ordnungsgesetzes M-V und sonstiger Vorschriften über den Datenschutz, einschließlich der, zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/680, erlassenen Rechtsvorschriften
    • Einleitung von Maßnahmen bei Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten
    • Unterrichtung und Beratung in Datenschutzangelegenheiten
    • Zusammenarbeit mit der Aufsichtsbehörde
    • Mitwirkung in Projektgruppen mit Bezug zur Datenverarbeitung
    • Konzipierung und Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen zum Thema Datenschutz und kriminalpolizeilicher Datenverarbeitung
  • Das erwarten wir von Ihnen

    Erwartet wird ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium mit der Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt des Allgemeinen Dienstes, zudem sollten sich die Bewerberinnen und Bewerber mindestens im ersten Beförderungsamt der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt befinden.

    Die Bewerberinnen und Bewerber sollten über anwendungssichere Kenntnisse im Datenschutzrecht, Verwaltungsrecht, Verwaltungsverfahrensrecht und Haushaltsrecht verfügen und eine hohe Bereitschaft haben, diese Kenntnisse und ihr Wissen kontinuierlich auf dem neuesten Stand zu halten.

    Vorausgesetzt wird ein ausgeprägtes Denk- und Urteilsvermögen sowie ein großes Maß an Verantwortungsbewusstsein. Gleiches gilt für eine hohe Arbeitsqualität und die Fähigkeit, sich in Wort und Schrift präzise auszudrücken.

    Die Tätigkeit erfordert die Bereitschaft für eine erweiterte Sicherheitsüberprüfung nach dem SÜG M-V.

  • Das bieten wir Ihnen

    • eine attraktive Altersabsicherung
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • 30 Tage Urlaub
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Das Auswahlverfahren wird unter Zugrundelegung der Bewerbungsunterlagen sowie der bisherigen Verwendungen durchgeführt. Eine abschließende Auswahlentscheidung wird im Rahmen eines Auswahlgespräches erfolgen. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss des Verfahrens zu den Akten genommen und nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist vernichtet. Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis. Das Übersenden von Bewerbungen in Bewerbungsmappen, Klarsichthüllen und Schnellheftern und sonstigen fest miteinander verbundenen Seiten ist daher nicht erforderlich. Mit der Abgabe der Bewerbung stimmen die Bewerberinnen und Bewerber der vorübergehenden Speicherung ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Auswahlverfahrens zu.

  • Ansprechpartner/in

    Frau Carolin Wollenhaupt
    Ansprechpartner/in für Stellenausschreibungen

    Tel.: 0385/3984-8295
    E-Mail: personal.lbpa@polmv.de

    Frau Cathleen Wellmann
    Ansprechpartner/in für Stellenausschreibungen

    Tel.: 0385/3984-8290
    E-Mail: personal.lbpa@polmv.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)