Offene Stelle

Referentin bzw. Referent (w/m/d) Wolfsmanagement Mecklenburg-Vorpommern

Ein Mann referiert mithilfe eines Flipcharts vor sechs Zuhörinnen und Zuhörern, die an einem Besprechungstisch sitzen.
© nd3000 / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt M-V
Dreescher Markt 2
19061 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
13.04.2021
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
A 14 BBesO bzw. E 14 TV-L
Ansprech­partner/in

Im Spannungsfeld zwischen der Rückkehr des Wolfes als einem artenschutzpolitischen Erfolg und der damit verbundenen Auswirkungen auch auf die Weidetierhaltung stellt das Wolfsmanagement einen entscheidenden Baustein für ein konfliktarmes und möglichst sicheres Nebeneinander von Mensch und Tier dar.
Hierfür sucht das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt M-V eine engagierte Persönlichkeit.

  • Ihre Aufgaben

    • strategische Entwicklung des Wolfsmanagements, einschließlich des Monitorings, in Mecklenburg-Vorpommern
      • Erstellen von Konzepten, Leitfäden und Schulungsplanung
      • Weiterentwicklung des Systems der Rissbegutachtung
      • Neuentwicklungen im Bereich Präventionsmaßnahmen
    • Koordinierung, fachliche Begleitung und Vernetzung der Werkvertragsnehmer (WVN) zur Erfüllung der Aufgabe Wolfsmanagement
    • Vergabe der Werkverträge zum Wolfsmanagement
    • Aufbau einer landesweiten Datenbank zum Thema Wolf
    • wissenschaftliche Auswertung und Aufbereitung von Daten zum Thema Wolf
    • Koordination der Behandlung konkreter wesentlicher Konfliktfälle mit Wölfen
    • Beteiligung an der bundesweiten Netzwerkarbeit zum Thema Wolf
    • Öffentlichkeitsarbeit zum Thema Wolf
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • mit einem Mastergrad abgeschlossenes Hochschulstudium in der Fachrichtung Biologie, Ökologie, Naturschutz, Forstwissenschaft oder vergleichbar mit Erfahrungen im beschriebenen Aufgabengebiet
    • fundierte Kenntnisse der Art Wolf und der Lebensräume
    • Kenntnisse und Erfahrungen im internationalen und nationalen Artenschutzrecht einschließlich angrenzender Fachbereiche sowie Verwaltungskenntnisse und Erfahrungen im Verwaltungshandeln
    • sehr gutes Verständnis naturschutzfachlicher und naturschutzpolitischer Zusammenhänge
    • sehr gute kommunikative Fähigkeiten, Verhandlungsgeschick, Entscheidungskompetenz, Fähigkeiten zur Moderation und Erfahrungen in der Konfliktbewältigung
    • ausgeprägtes Organisationsvermögen und konzeptionelle Fähigkeiten
    • gut ausgeprägtes analytisches Denkvermögen
    • hohe Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Engagement und Flexibilität
    • Fahrerlaubnis der Klasse B
  • Das bieten wir Ihnen

    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • 30 Tage Urlaub
    • die Möglichkeit zur Verbeamtung, sofern die rechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind
    • die Möglichkeit, auch von zu Hause zu arbeiten
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Bewerberinnen und Bewerber sind aufgefordert, den Bewerbungsunterlagen geeignete Nachweise zu Abschlüssen, Qualifikationen und Kompetenzen beizufügen.

    Von der erfolgreichen Bewerberin bzw. dem erfolgreichen Bewerber wird nach Abschluss des Auswahlverfahrens die Vorlage einer Auskunft aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) gefordert. Die Kosten hierfür werden nicht übernommen.

    Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung stimmen Sie ausdrücklich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Diese erfolgt ausschließlich zum Zweck des Bewerbungsverfahrens. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen zu den Akten genommen und nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet.

  • Ansprechpartner/in

    Herr Umland
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 0385 588-6250
    E-Mail: K.Umland@lm.mv-regierung.de
    Behörde: Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt M-V

    Frau Klotzbücher
    Ansprechpartner/in für personalrechtliche Fragen

    Tel.: 0385 588-6115
    E-Mail: A.Klotzbuecher@lm.mv-regierung.de
    Behörde: Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt M-V

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)