Offene Stelle

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (w/m/d) Geldwäsche

Einsatz­dienststelle(n)

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit M-V
Johannes-Stelling-Straße 14
19053 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
14.05.2021
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 10 TV-L / bis A 10 BBesO

Im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern ist im Referat "Gewerberecht" zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer Sachbearbeiterin bzw. eines Sachbearbeiters für den Bereich Geldwäscheprävention unbefristet zu besetzen. In Mecklenburg-Vorpommern ist das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit die zuständige Aufsichtsbehörde nach § 50 Nummer 9 Geldwäschegesetz für die Durchführung der Geldwäscheprävention im sogenannten Nichtfinanzsektor. Hierzu gehören gewerbliche Güterhändler, Immobilienmakler, bestimmte Dienstleister und Finanzunternehmen sowie Versicherungsvermittler. Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit hat im Rahmen dieser Aufsichtszuständigkeit dafür Sorge zu tragen, dass die Vorgaben des Geldwäschegesetzes eingehalten und umgesetzt werden.

  • Ihre Aufgaben

    • Vollzug des Geldwäschegesetzes im Zuständigkeitsbereich, insbesondere Durchführung von Vor-Ort-Prüfungen bei den Verpflichteten
    • Ermittlung bzw. Feststellung von rechtswidrigen Sachverhalten gemäß den geltenden Rechtsvorschriften (Geldwäschegesetz u. a.)
    • Beweiswürdigung der zu prüfenden Tatbestandsmerkmale
    • Ahndung der festgestellten Verstöße mittels Ordnungswidrigkeits- bzw. Bußgeldverfahren
    • Androhung und Durchführung von Zwangsgeldern
    • Anzeigen von Verdachtsfällen bei der Zentralstelle für Finanztransaktionsuntersuchungen
    • Mitwirkung bei der Erstellung einer branchenspezifischen Risikoanalyse
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • abgeschlossenes Fachhochschul-/Bachelorstudium in einer für den Aufgabenbereich geeigneten Fachrichtung (z.B. Wirtschaft, Verwaltung, Compliance, z.B. Abschluss als Diplom-Verwaltungswirtin/Verwaltungswirt (FH), Bachelor of Laws - Öffentliche Verwaltung, Diplom-Finanzwirtin/Finanzwirt (FH) oder ein vergleichbarer Abschluss)
    • mehrjährige Erfahrungen in der Landes- oder Kommunalverwaltung wünschenswert
    • vorzugsweise fundierte Kenntnisse des Verwaltungsverfahrensrechts und des Ordnungswidrigkeitenrechts
    • Bereitschaft, sich fehlende Spezialkenntnisse im Fach- und Verwaltungsrecht anzueignen bzw. diese zu vertiefen
    • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit auch in schwierigen Gesprächssituationen
    • sicherer Umgang mit MS-Office-Standardsoftware (Word, Excel und Outlook)
    • Leben in geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen
    • Bereitschaft zu täglichen Dienstreisen (meist innerhalb des westlichen Landesteils)
    • Vorhandensein eines Führerscheins der Klasse B

    Die Tätigkeit erfordert darüber hinaus eine selbständige, gründliche und schnelle Arbeitsweise, überzeugendes und verbindliches Auftreten sowie hohes Engagement. Es werden Verantwortungsbewusstsein, Verhandlungsgeschick, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit sowie umfassende Kompetenzen hinsichtlich des mündlichen und schriftlichen Ausdrucks erwartet.

  • Das bieten wir Ihnen

    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • 30 Tage Urlaub
    • die Möglichkeit zur Verbeamtung, sofern die rechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind
    • die Möglichkeit, auch von zu Hause zu arbeiten
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Ihre personenbezogenen Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen zu den Akten genommen und die personenbezogenen Daten gespeichert. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist von drei Jahren werden diese unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet bzw. gelöscht. Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis. Weitere Informationen zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten und zur Datenschutz-Grundverordnung finden Sie unter: http://www.regierung-mv.de/Datenschutz/.

  • Ansprechpartner/in

    Frau Katrin Worschech
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0385-588-5113
    E-Mail: k.worschech@wm.mv-regierung.de
    Behörde: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit M-V

    Herr Dr. Steffen Clauß
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 0385-588-5410
    E-Mail: s.clauss@wm.mv-regierung.de
    Behörde: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit M-V

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)