Offene Stelle

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (w/m/d) Personal

Einsatz­dienststelle(n)

Landesamt für ambulante Straffälligenarbeit
Dierkower Damm 29
18146 Rostock
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
18.05.2021
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
befristet für die Dauer von einem Jahr
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
A 9 BBesO / E 9b TV-L
Ansprech­partner/in

Für das Landesamt für ambulante Straffälligenarbeit Mecklenburg-Vorpommern ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer Personalsachbearbeiterin bzw. eines Personalsachbearbeiters mit einer durchschnittlichen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden befristet für die Dauer von einem Jahr (Abordnung der Stelleninhaberin) zu besetzen.

  • Ihre Aufgaben

    Als Personalsachbearbeiterin bzw. als Personalsachbearbeiter sind Sie für die Bearbeitung von Personalangelegenheiten für die Beschäftigten des Landesamtes für ambulante Straffälligenarbeit zuständig. Diese Aufgabe umfasst im Wesentlichen folgende Gebiete:


    Mitwirkung bei der Personalgewinnung

    • Planung, Vorbereitung und Durchführung von Auswahlverfahren
    • Bewertung der Planstellen (Eingruppierung nach TV-L, Dienstpostenbewertung)
    • Bearbeitung von beamtenrechtlichen Vorgängen, z.B. Ernennungen, Beförderungen, Versetzungen in den Ruhestand

    Personalverwaltung

    •  Fristenüberwachung
    • Änderungsmeldungen an das Landesamt für Finanzen
    • Anerkennung von Dienstunfällen
    • Berechnung und Gewährung von Dienstjubiläen
    • Krankenstatistik, Schwerbehindertenstatistik
    • Vorbereitung von generellen Dienstreisegenehmigungen
    • Prüfung der Anträge auf Anerkennung privater PKW
    • Zusammenstellung der Fortbildungsanträgen
    • Anmeldung der Beschäftigten zu Fortbildungen
  • Das erwarten wir von Ihnen

    Einstellungsvoraussetzung ist die fachliche Befähigung zur Bekleidung eines Amtes der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (ehem. gehobener Verwaltungsdienst) durch eine abgeschlossene Fachhochschulausbildung als Diplom-Verwaltungswirtin bzw. Diplom-Verwaltungswirt bzw. Bachelor of Laws - öffentliche Verwaltung bzw. der erfolgreiche Abschluss des Angestelltenlehrgangs II gepaart mit mehrjährigen Verwaltungserfahrungen in Tätigkeiten des vergleichbaren gehobenen Dienstes oder eine vergleichbare Qualifikation. Sie verfügen über fundierte Kenntnisse im Tarif- und Beamtenrecht sowie im Umgang mit den MS Office Programmen und besitzen die Bereitschaft, sich in spezielle Softwareprogramme (z. B. Profiskal) einzuarbeiten. Erwartet werden Organisationstalent, Teamfähigkeit, Belastbarkeit und selbständiges Arbeiten. Zudem sind ein sicheres Auftreten, Flexibilität und ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative sowie ein zuverlässiger und freundlicher Umgang mit Umgang mit Mitarbeiterinnen und  Mitarbeitern und Probanden Voraussetzung für Ihre zukünftige Tätigkeit.

    Wünschenswert wäre eine einschlägige Berufserfahrung im Bereich des öffentlichen Personalwesens.

  • Das bieten wir Ihnen

    • eine vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeit
    • Unterstützung bei Ihrer fachbezogenen Weiterbildung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • flexible Arbeitszeiten
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

  • Ansprechpartner/in

    Herr Jenß
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung und fachliche Fragen

    Tel.: 0381-8650671
    E-Mail: poststelle.verwaltung@lastar.mv-justiz.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)