Offene Stelle

IT-Systemtechnikerin bzw. IT-Systemtechniker (w/m/d)

Eine Frau sitzt vor einem Computer mit geöffnetem Gehäuse und arbeitet an den Drähten des Geräts. Im Hintergrund sitzt ein Mann und schaut zu.
© auremar / AdobeStock
Einsatz­dienststelle(n)

Landesamt für zentrale Aufgaben und Technik der Polizei, Brand- und Katastrophenschutz Mecklenburg-Vorpommern (LPBK M-V)
Straße der Demokratie 1
18196 Waldeck
Auf Karte anzeigen

Landesamt für zentrale Aufgaben und Technik der Polizei, Brand- und Katastrophenschutz Mecklenburg-Vorpommern (LPBK M-V)
Stargarder Straße 6
17033 Neubrandenburg
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
2
Bewerbung bis
02.07.2021
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig, mindestens 35 Stunden wöchentliche Arbeitszeit
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 9 a TV-L
Ansprech­partner/in

Das LPBK M-V übernimmt mit seinen rund 350 Beschäftigten insbesondere Serviceaufgaben für die Landespolizei, für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) im Digitalfunk sowie Aufgaben des Brand- und Katastrophenschutzes und des Munitionsbergungsdienstes. Die IT-Abteilung sorgt für einen störungsfreien Betrieb der landesweiten Sprach- und Datenkommunikation sowie der polizeilichen Anwendungen und entwickelt moderne IT-Verfahren. Die hier angegliederten Werkstätten führen Instandsetzungsarbeiten an IuK-Technik durch, sichern den Betrieb der Kommunikationssysteme (Einsatzleitstellen, Telefonanlagen) und fungieren als Logistikzentrum für Ersatzteile, Verbrauchsmaterialien und Zubehör.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bei uns. Wir freuen uns auf Sie!

  • Ihre Aufgaben

    • eigenständige Planung, Errichtung und selbstständige Installation räumlich begrenzter IT-Anlagen, insbesondere zur Unterstützung polizeilicher Einsätze und Lagen, wie z. B. Installation und Konfiguration von Digitalfunkendgeräten, Verbau von Geräten in Kfz oder ortsfesten Einrichtungen sowie Installation und Wartung von Druck- und Scan-Systemen sowie PC-Technik
    • Durchführung von Instandsetzungen an IuK-Technik von der Fehleranalyse bis zur Fehlerbehebung mit First- und Second-Level-Support
    • Nutzerverwaltung
    • Testung neuer Komponenten auf Kompatibilität
    • Softwareinstallation und -wartung
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • eine abgeschlossene Ausbildung als IT-Systemelektronikerin bzw. IT-Systemelektroniker oder eine vergleichbare Qualifikation
    • sehr gute Fachkenntnisse im Bereich Hardware- und Netzwerktechnik
    • Fahrerlaubnis der Klasse B
    • sichere Beherrschung moderner Kommunikationstechnik sowie der gängigen Bürosoftware, z. B. Microsoft Office (Word, Excel, PowerPoint), und Maschinensoftware
    • Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit
    • hohe Einsatzbereitschaft (insbesondere Teilnahme an polizeilichen Einsätzen)
    • Bereitschaft zur regelmäßigen fachspezifischen Aus- und Fortbildung
  • Das bieten wir Ihnen

    • Eingruppierung in die Entgeltgruppe 9 a TV-L bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen
    • Teilzeitbeschäftigung möglich (mind. 35 Stunden wöchentliche Arbeitszeit)
    • betriebliche Altersversorgung
    • Jahressonderzahlung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • 30 Tage Urlaub
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Es wird darauf hingewiesen, dass bei Einstellungsabsicht ein Auszug aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) gemäß § 30 Absatz 5 Bundeszentralregistergesetz zur Vorlage bei einer Behörde abgefordert wird.

    Der Dienstposten erfordert zudem das Bestehen einer Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz Mecklenburg-Vorpommern (SÜG M-V).

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden. Ihre personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Durchführung dieses Auswahlverfahrens verarbeitet; danach werden sie gelöscht. Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt wurde; anderenfalls werden sie vernichtet.

    Allgemeine Datenschutzinformation:

    Der telefonische, schriftliche oder elektronische Kontakt mit dem Landesamt für zentrale Aufgaben und Technik der Polizei, Brand- und Katastrophenschutz M-V ist mit der Speicherung und Verarbeitung der von Ihnen ggf. mitgeteilten persönlichen Daten verbunden. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Absatz 1 Buchstabe e der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union in Verbindung mit § 4 Abs. 1 Landesdatenschutzgesetz (DSG M-V). Weitere Informationen erhalten Sie hier:https://www.regierung-mv.de/Datenschutz/

  • Weiterführende Informationen

    Für mehr Informationen zum LPBK M-V klicken Sie bitte hier:https://www.polizei.mvnet.de/Polizei/LPBK-MV/

  • Ansprechpartner/in

    Frau Kerstin Weding-Mönch
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung/zum Auswahlverfahren

    Tel.: 0385 2070-2121
    E-Mail: dez120.lpbk@polmv.de
    Behörde: Landesamt für zentrale Aufgaben und Technik der Polizei, Brand- und Katastrophenschutz M-V

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)