Offene Stelle

Wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) Forschung Große Maränen

Institut für Fischerei
Große Maräne, © LFA
Einsatz­dienststelle(n)

Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei M-V, Institut für Fischerei
Fischerweg 408
18069 Rostock
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
04.07.2021
Arbeitsbeginn ab
01.09.2021
Beschäftigungs­dauer
befristet bis voraussichtlich zum 31.08.2024
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 13 TV-L

Die Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei (LFA) ist eine Einrichtung der anwendungsorientierten Agrarforschung. Als kompetenter Dialog- und Ansprechpartner für Fragen aus Landwirtschaft, Gartenbau und Fischerei leisten wir unseren Beitrag zur wirtschaftlichen, wettbewerbsfähigen und umweltverträglichen Gestaltung des Agrarstandortes Mecklenburg-Vorpommern.
Ziel des Vorhabens "Ökologische Bestands- und Habitatsbewertung der Großen Maränen (Coregonus spp.) in MV" ist die Erfassung und Bewertung von Beständen an Großen Maränen sowie ihres Reproduktionspotentials in ausgewählten Seen Mecklenburg-Vorpommerns. Dazu erfolgt eine Aufnahme der ökologischen Rahmenbedingungen mit klassischen und innovativen Methoden als Bewertungsgrundlage für die Auswahl weiterer geeigneter Seen für den Aufbau von Beständen für eine nachhaltige wirtschaftliche Nutzung.
Das Projekt startet vorbehaltlich der Bewilligung durch das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt MV!

  • Ihre Aufgaben

    • Wissenschaftliche und administrative Leitung und Koordination des o.g. Projektes
    • Wissenschaftliche Endauswertung aller erhobenen Monitoringdaten, Bewertung der Ergebnisse und Ableitung von Managementstrategien
    • Organisation und Koordinierung der Arbeiten mit den Kooperationspartnern, Behörden und anderen Forschungseinrichtungen
    • Öffentlichkeitsarbeit sowie Präsentation und Veröffentlichung der Arbeitsergebnisse auf nationaler und internationaler Ebene
    • Mitarbeit in nationalen und internationalen Arbeitsgruppen zu Coregonen
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder entsprechender Hochschulabschluss) der Biologie oder eines vergleichbaren Studienganges mit Schwerpunkt Ichthyologie/Fischereibiologie und Gewässerkunde
    • nachgewiesene fundierte fischereibiologische Kenntnisse insbesondere zur Biologie sowie Populations- und Autökologie von Coregonen
    • nachgewiesene praktische Erfahrungen in der Anwendung von Fischerei- und Monitoringsystemen
    • nachgewiesene Kenntnisse in der Anwendung von GIS zur praktischen Durchführung von Kartierungsarbeiten (z.B. mithilfe eines Sub-Bottom Profilers) und zur Erstellung und Verarbeitung von Shape- und Rasterdaten
    • Kenntnisse in vergleichender und beschreibender Statistik in der Programmiersprache R
    • hohes Maß an Eigeninitiative und Koordination zur Realisierung der Projektziele und der extern zu vergebenen Arbeitsaufgaben
    • hohes Maß an kommunikativer Kompetenz und Teamfähigkeit zur Koordinierung der Kooperationspartner
    • Gültige Fahrerlaubnis der Klasse B (PKW)
    • Körperliche Belastbarkeit

    Wünschenswert wären:

    • Erfahrungen in der Gewinnung und wissenschaftlichen Bewertung von e-DNA Proben
    • Erfahrungen bei der Erstellung von Species-Distribution Modellen (RStudio)
    • Erfahrung bei der wissenschaftlichen Begleitung von Besatzmaßnahmen
    • Fahrerlaubnis Klasse BE
  • Das bieten wir Ihnen

    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Die Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein frankierter Rückumschlag beigefügt ist; andernfalls werden die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

  • Ansprechpartner/in

    Herr Gerd-Michael Arndt
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 0381 - 20260 531
    E-Mail: g.arndt@lfa.mvnet.de

    Frau Kerry Zimmer
    Ansprechpartner/in für personalrechtliche Fragen

    Tel.: 03843 - 789 120
    E-Mail: k.zimmer@lfa.mvnet.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)