Offene Stelle

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (w/m/d) Straßenverkehrszulassung

Eine Frau sitzt freundlich lächelnd am Schreibtisch, vor einem Computer. Sie tippt auf die Tastatur.
© Racle Fotodesign / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Landesamt für Straßenbau und Verkehr Mecklenburg-Vorpommern
An der Jägerbäk 3
18069 Rostock
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
25.06.2021
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
befristet bis zum 28.02.2023
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 9b TV-L
Ansprech­partner/in

In der Dezernatsgruppe "Verkehr" des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr M-V, bestehend aus den Dezernaten: ÖPNV, Güterverkehr und Gefahrengut; StVZO, Fahrlehrer-und Fahrerlaubniswesen sowie StVO, OWiG, Großraum-und Schwerlasttransport, ist die Stelle "StVZO/Fahrzeuge" befristet bis zum 28.02.2023 zu besetzen.

  • Ihre Aufgaben

    • Erteilung von Aussagegenehmigungen gemäß § 70 Abs. 1 und 2 StVZO von den §§ 16-60 StVZO, § 47 Abs.1 Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) sowie §§ 29 Abs. 3 und 46 StVO Abs. 1 StVO
      • Prüfung der formellen und materiellen Richtigkeit
      • Durchführung des Anhörungsverfahrens
      • Erteilung der Genehmigung/ Erlaubnis
      • Fertigung des Gebührenbescheides
      • Beratung der Antragsteller zum Zulassungsverfahren von Fahrzeugen zum öffentlichen Straßenverkehr
    • Bearbeitung von Widersprüchen
      • Prüfung der Zulässigkeit und Begründetheit von Widersprüchen gegen Verwaltungsakte der Zulassungsbehörden
      • Anhörung des Widerspruchsgegners
      • Ausfertigung des Abhilfe-bzw. Widerspruchsbescheides
      • Fertigung des Gebührenbescheides
    • Bearbeitung von behördlichen Anfragen, Beschwerden und Eingaben
      • rechtliche Würdigung/ fachliche Prüfung der Sachverhalte
      • Erarbeitung der Stellungnahme
      • Erarbeitung von Arbeitsanweisungen für Zulassungsbehörden
    • Haushaltsüberwachung
      • Erstellung der Annahmeanordnungen
      • Führung und Kontrolle der Haushaltsüberwachungsliste (HÜL)
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • einen Abschluss als Dipl. Verwaltungswirtin bzw. Dipl. Verwaltungswirt (FH) bzw. Bachelor of Laws-Öffentliche Verwaltung oder gleichwertiger Abschluss (z. B. Bachelor of Laws-Verwaltung und Recht, 1. Juristisches Staatsexamen, Verwaltungsbetriebswirtin bzw. Verwaltungsbetriebswirt) oder eine erfolgreich abgeschlossene Fortbildung zur Verwaltungsfachwirtin bzw. zum Verwaltungsfachwirt
    • selbständige, strukturierte und konzentrierte Arbeitsweise
    • hohes Maß an Arbeitssorgfalt und Organisationsgeschick
    • hohes Maß an Belastbarkeit und Kommunikationsvermögen
    • sicheres und freundliches Auftreten
    • sicherer Umgang mit der Standardsoftware
  • Das bieten wir Ihnen

    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • 30 Tage Urlaub
    • die Möglichkeit, auch von zu Hause zu arbeiten
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Da die Einstellung nach § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz ohne Sachgrund erfolgen soll, können wir Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern gestanden haben, leider nicht berücksichtigen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Es wird darauf hingewiesen, dass im Rahmen des Auswahlverfahrens eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e) und b) der EU-Datenschutz-Grundverordnung erfolgt und ergänzend auf § 10 LDSG M-V verwiesen. Es erfolgt insbesondere eine Übermittlung personenbezogener Daten an die vorgesehene Einsatzdienststelle. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden personenbezogene Daten für weitere 3 Jahre zur Archivierung gespeichert (vgl. Anlage 6 Ziffer 6 der Aktenordnung M-V). Weitere Informationen sind  der Website des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr zu entnehmen.

  • Ansprechpartner/in

    Frau Uta Treichel
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0381 122-3114
    E-Mail: bewerbung.treichel@sbv.mv-regierung.de
    Behörde: Landesamt für Straßenbau und Verkehr M-V

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)