Offene Stelle

staatlich geprüfte Lebensmittelchemikerin bzw. staatlich geprüfter Lebensmittelchemiker (w/m/d)

Ein Mann in einem Schutzkittel sitzt an einem Arbeitsplatz mit verschiedenen Gefäßen und Flüssigkeiten.
© lightpoet / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei Mecklenburg-Vorpommern
Demminer Straße 46
17034 Neubrandenburg
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
01.08.2021
Arbeitsbeginn ab
01.02.2022
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 13 TV-L

Ihr Arbeitsplatz befindet sich am Standort des Landesamtes für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei in der Untersuchungsstelle Neubrandenburg. Die Aufgabe ist im Dezernat "Chemie: Pflanzliche Lebensmittel II, tierische Lebensmittel II, Futtermittel" der Abteilung Lebensmittel- und Futtermitteluntersuchung angesiedelt.
In den Laboratorien der Abteilung Lebensmittel- und Futteruntersuchung finden die amtlichen Lebensmitteluntersuchungen und bestimmte Futtermitteluntersuchungen nach internationalen Normen und Standards statt. Hier finden Sie beste Arbeitsbedingungen und eine Ausstattung mit modernsten Geräten.
Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche Tätigkeit.

  • Ihre Aufgaben

    Chemische, chemisch-physikalische, sensorische und mikroskopische Untersuchung spezieller tierischer und pflanzlicher Lebensmittel wie z. B.  Milch und -erzeugnisse, Käse, Butter, Speiseeis, Fette, Öle, Getreide und -erzeugnisse, Brot, Backwaren, Teigwaren sowie chemische Untersuchung von Futtermitteln mit folgenden Aufgabenschwerpunkten:

    • Probenplanung inkl. Festlegungen von Schwerpunktuntersuchungen und Umsetzung von Programmen
    • lebensmittelchemische Labortätigkeit bei Analysen mit besonderem Schwierigkeitsgrad und besonderer Bedeutung einschließlich Methodenentwicklungen
    • Durchführen von sensorischen Prüfungen einschließlich Bewertung
    • Plausibilitätskontrolle, Auswertung und Interpretation von Analysenergebnissen sowie ihre Bewertung
    • lebensmittelrechtliche Beurteilung von Proben einschließlich der Erstellung von gerichtsfesten Befunden und Gutachten
    • Erarbeiten von Stellungnahmen zu rechtlichen und analytischen Sachverhalten
    • Durchsetzung der QM-Anforderungen
    • Entwickeln und Einarbeiten von Analysenmethoden sowie Optimierung und Überarbeitung bestehender Prüfmethoden, SOP, Laborarbeitsanweisungen
    • Planung, Durchführung und Auswertung von Validierungen, Verifizierungen sowie Teilnahme an Laborvergleichs- und Ringanalysen
    • Anleitung und Kontrolle der im Laborbereich tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
    • Berichterstattung
    • Mitarbeit in Arbeitsgruppen des Bundes und der Länder
    • Mitwirkung bei der Ausbildung von Praktikanten und Hospitanten
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • Master/Hochschulabschluss Lebensmittelchemie sowie der Abschluss der berufspraktischen Ausbildung zur staatlich geprüften Lebensmittelchemikerin bzw. zum staatlich geprüften Lebensmittelchemiker (dritter Prüfungsabschnitt APO)
    • Kenntnisse des Lebensmittelrechts sowie der lebensmittelchemischen Analytik und Analysetechniken
    • fachliche Kompetenz, Engagement, hohes Maß an Selbstständigkeit und Flexibilität, hohe Belastbarkeit
    • Kommunikationskompetenz, Teamfähigkeit und Bereitschaft zur kooperativen Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen
    • sichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Das bieten wir Ihnen

    • Entgeltgruppe 13 TV-L
    • Einarbeitung durch erfahrene Kolleginnen und Kollegen
    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern ist bestrebt, in Bereichen, in denen ein Geschlecht aufgrund struktureller Benachteiligungen unterrepräsentiert ist, den Anteil des unterrepräsentierten Geschlechtes zu erhöhen. Entsprechend Qualifizierte werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich auf die ausgeschriebene Stelle zu bewerben.

    Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung stimmen Sie ausdrücklich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Diese erfolgt ausschließlich zum Zweck des Bewerbungsverfahrens. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

    Von der erfolgreichen Bewerberin/von dem erfolgreichen Bewerber wird die Vorlage einer Auskunft aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) gefordert. Die Kosten hierfür werden nicht übernommen.

  • Weiterführende Informationen

  • Ansprechpartner/in

    Frau Susanne Zellermann
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 0395/4550-160

    Frau Marita Lange
    Ansprechpartner/in für personalrechtliche Fragen

    Tel.: 0381/4035-120

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)